Stan Lee Poster

Vor seinem Tod: Stan Lee hat weitere Marvel-Cameos abgedreht

Andreas Engelhardt  

Im stolzen Alter von 95 Jahren ist Marvel-Legende Stan Lee von uns gegangen. Kinogänger konnten sich in den vergangenen Jahren bei Marvel-Filmen auf den mittlerweile berühmten Cameo von Stan Lee verlassen und zum Glück müssen wir darauf zumindest in naher Zukunft noch nicht verzichten.

Zu jedem Marvel-Film gehörte ein kurzer Auftritt von Comic-Legende Stan Lee wie das Amen in der Kirche. Diese Cameos sind inzwischen zu einem etablierten Easter Egg geworden, auf das sich zahlreiche Fans freuen. Zumindest in den nächsten beiden MCU-Filmen werden wir auf diese Tradition wohl trotz des Todes von Stan Lee nicht verzichten müssen.

Avengers 4“-Regisseur Joe Russo bestätigte schon im April dieses Jahres, dass Lee mehrere MCU-Cameos an einem einzigen Tag gefilmt hat; unter anderem eben auch für „Avengers 4“. Zuvor kommt aber noch „Captain Marvel“ in die Kinos, laut Yahoo! Movies wird Stan Lee darin ebenfalls zu sehen sein. Wie genau die Cameos aussehen, ist hingegen unklar. MCU-Chef Kevin Feige meinte lediglich, dass die verstorbene Marvel-Legende eine gute Überraschung zu schätzen wusste. Auch deswegen dürfen wir uns wohl auf die beiden kommenden MCU-Filme freuen.

Zum Tod von Stan Lee: So rührend nehmen 20 Stars Abschied von der Comic-Legende

In „Avengers 4“ sehen wir wohl den letzten Cameo von Stan Lee

Spider-Man: Far From Home“ könnte wiederum schon nächstes Jahr der erste MCU-Film ohne Cameo von Stan Lee werden. Es hätte einen besonders bitteren Beigeschmack, wenn Lee ausgerechnet bei dem Charakter fehlt, den er so maßgeblich geprägt hat. Auf der anderen Seite wird „Avengers 4“ gleich aus mehren Gründen eine Zäsur im MCU darstellen, von daher wäre es wieder passend, wenn damit auch die Tradition der Cameos endet. Zumal das MCU dank Ton- und Bildaufnahmen auch auf andere Art Anspielungen an Stan Lee einbauen kann, um ihn so weiterhin zu ehren.

Über das MCU hinaus war Stan Lee auch in anderen Marvel-Filmen zu sehen. So tauchte er in den früheren „Spider-Man“-Werken, den beiden „Fantastic Four“-Verfilmungen, dem „Hulk“-Solo-Film von 2003 sowie den unzähligen „X-Men“-Teilen und den „Deadpool“-Filmen auf. Zuletzt war er in „Venom“ zu sehen. Im kommenden „X-Men“-Film „Dark Phoenix“ wird er jedoch fehlen, wie Entertainment Weekly berichtet. Im Horror-Ableger „New Mutants“ werden wir also vermutlich auch auf seinen berühmten Cameo verzichten müssen. Derzeit deutet alles darauf hin, dass „Avengers 4“ tatsächlich sein letzter extra gedrehter Auftritt auf der Leinwand sein wird.

Hat dir "Vor seinem Tod: Stan Lee hat weitere Marvel-Cameos abgedreht" von Andreas Engelhardt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare