Black Panther Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Black Panther: Ableger aus dem Marvel Cinemtic Universe, in dem das erste Mal ein schwarzer Superheld im Zentrum steht.

Seinen ersten Auftritt hatte Black Panther in “The First Avenger: Civil War“, der am 28. April 2016 in den Kinos startete. Chadwick Boseman spielt dort Prinz T'Challa von Wakanda, der Rache schwört, nachdem sein Vater bei einem terroristischen Anschlag ums Leben kommt. Von da an nimmt er die Identität des Superhelden Black Panther an – das Wappentier seiner Heimat. Er schließt sich dem Avengers-Team rund um Iron Man (Robert Downey Jr.) an, um den vermeintlichen Mörder seines Vaters, den Winter Soldier (Sebastian Stan), zu schnappen. Am Ende des Films können wir einen Blick auf Black Panthers Hauptquartier im afrikanischen Dschungel in Wakanda werfen.

Die Figur von Black Panther hat einiges drauf: Er gehört nicht nur zu den intelligentesten Menschen der Welt, sondern ist auch durch die mineralischen Vorkommen in seinem Land unermesslich reich. Besagte Bodenschätze haben einen ganz besonderen Ursprung: Es ist das sogenannte Vibranium, ein energieabsorbierendes Mineral außerirdischen Ursprungs. T'Challa, der selbst keine Superkräfte besitzt, nutzt dessen Eigenschaften für seinen Kampfanzug. Auch Captain Americas (Chris Evans) Schild ist daraus gemacht.

Das Drehbuch stammt von Joe Robert Cole (Autor für “American Crime Story”), während Ryan Coogler (“Creed – Rocky's Legacy“) auf dem Regiestuhl Platz nimmt. Über den Cast ist noch wenig bekannt: Chadwick Boseman wird erwartungsgemäß den Titelhelden spielen. Außerdem wirken Michael B. Jordan (“Creed”), Danai Gurira (Michonne in “Walking Dead“), Lupita Nyong’o (“12 Years a Slave“), Angela Bassett und Oscarpreisträger Forest Whitaker (“Rogue One“) mit. Andy Serkis kehrt als Bösewicht Ulysses Klaw zurück. Klaw hatte es bereits in der “Avengers”-Reihe auf die Bodenschätze von Wakanda abgesehen.

Black Panther: Erster Trailer

 Black Panther Film: Alle Infos zu Handlung, Besetzung und dem Kinostart

Black Panther bekommt im Marvel Cinematic Universe als erster schwarzer Held einen eigenen Film, wenn man die Serie “Luke Cage” ausnimmt. Eigentlich sollte der eigenständige Black Panther-Film bereits 2017 rauskommen. Stattdessen hat er die Plätze mit dem neuen “Spider-Man Homecoming” und “Captain Marvel” getauscht, der erste Marvel-Film mit einer Superheldin als Hauptfigur.

Über die Handlung von Black Panther ist noch wenig bekannt. Wahrscheinlich wird es um die Bürde gehen, die auf T'Challa als König lastet, und die Probleme, die ihm seine Doppelfunktion als Black Panther bereitet. Dabei muss er sein Land vor Feinden von Innen und Außen verteidigen. Als amerikanischer Kinostart wurde der 16.02.2018 angeben. Ein deutscher Termin und der Trailer stehen noch aus.

5 Fun Facts zum Filmstart

  • Ursprünglich wurden Adewale Akinnuoye-Agbaje („Thor“), Anthony Mackie („Captain America“) und Djimon Hounsou (“Guardians of the Galaxy”) für die Titelrolle ins Auge gefasst. Sie alle haben trotz der Ablehnung andere Rollen in Marvel-Filmen übernommen.
  • Black Panther wurde ursprünglich schon 1990 unter der Federführung von Columbia Pictures mit Wesley Snipes in der Hauptrolle entwickelt.
  • Black Panther wird der 18. Film im Marvel Cinematic Universe.
  • Der Name Wakanda stammt von einem kenyanischen Stamm namens Kamba.
  • In den Comics sind Black Panther und Storm von den X-Men ein Paar.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(4)
5
 
4 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare