Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Blade

Blade

Filmhandlung und Hintergrund

MCU-Film mit Mahershala Ali als Blade, den Vampir, der bei Tageslicht auf Verbrecherjagd geht

Die fünfte Phase des Marvel Cinematic Universe bringt einen Comic-Helden zurück in das Film-Franchise. Blade, der Daywalker erhält einen Solo-Film und wird von Oscar-Preisträger Mahershala Ali („Moonlight“) dargestellt.

Auf der Comic-Con 2019 verkündete Produzent und MCU-Architekt Kevin Feige die frohe Botschaft, dass Ali als Blade Teil des MCU wird und der Figur neues Leben einhauen wird. Der muslimische Darsteller war bereits in der ersten Staffel von „Luke Cage“ als Bösewicht Cottonmouth zu sehen.

Bereits Ende der 1990er Jahre hat der Vampir im Kino für Furore gesorgt, als Wesley Snipes in der „Blade“-Trilogie die Kinosääle gefüllt hat. Über den Wechsel sagte Snipes, dass alles gut sei und er Mahershala Ali das Beste wünscht. Vielleicht wird Snipes sogar in einem Cameo oder gar einer größeren Nebenrolle, etwa als Mentor Abraham Whistler gecastet.

Im Video erfahrt ihr wie es im MCU weiter geht 

„Blade“ – Kinostart frühestens 2023

Der Fahrplan des MCU in den nächsten Jahren steht bereits, in der vierten Phase ist aktuell kein Platz für „Blade“. Erst in Phase 5 werden wir die Einführung des Blutsaugers im MCU erleben, vermutlich startet der MCU-„Blade“ 2023 in den Kinos.

Ein entscheidender Faktor könnte erneut das Coronavirus sein, dass sämtliche Produktionen weltweit zum Halt brachte und auch die kommenden Veröffentlichungen bei Marvel verzögert hat. Außer Mahershala Ali ist niemand gecastet, ein Regisseur oder Drehbuchautor ist für das Projekt ebenso nicht gefunden.

Woran sich die Geister aktuell scheiden, ist wie blutig der neue „Blade“ werden wird. Die MCU-Filme haben meist eine FSK-Freigabe ab 12 Jahren. Die alte „Blade“-Trilogie mit Wesley Snipes fiel hingegen weitaus blutiger aus. Der erste Teil hatte beispielsweise eine Altersfreigabe ab 18 Jahren. Vielleicht wird „Blade“ Teil einer erwachseneren Riege von MCU-Filmen werden.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories