Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deadpool 3

Deadpool 3

© 20th Cent Fox / Courtesy Everett Collection

Deadpool 3: Ryan Reynolds kehrt in ungenierter Form als Anti-Held Deadpool auf die Leinwand zurück - und mit ihm Hugh Jackman in seiner Paraderolle als Wolverine!

Poster

Deadpool 3

Handlung und Hintergrund

Lange war unsicher, ob „Deadpool 3“ in den Kinos erscheinen wird, seit November 2020 ist sicher, dass Disney nach der Akquise von Fox weiterhin am ungenierten Antihelden festhalten wird. Ryan Reynolds bleibt uns in seinem dritten Solo-Auftritt erhalten. Das Drehbuch schreibt das Duo Lizzie Molyneux-Loeglin und Wendy Molyneux, die sich mit ungenierten Herren seit ihrem Engagement für die Animationsserie „Bob’s Burgers“ bestens auskennen. Die direkten Vorgänger Rhett Reese und Paul Wernick, die immerhin „Deadpool“ (2016) als auch „Deadpool 2“ (2018) zu Papier gebracht haben, nehmen Überarbeitungen am Skript vor.

Deadpool gibt sein Stelldichein im MCU. Hier gibt es den Fahrplan für die kommenden Projekte:

„Deadpool 3“: R-Rating trotz Disney-Film

Im gleichen Atemzug wie die Verkündung neuer Drehbuchautoren wurde den Fans des großmäuligen Deadpools bestätigt, worauf alle gehofft haben: „Deadpool 3“ wird weiterhin das R-Rating in den USA erhalten, in Deutschland gleichzusetzen mit der FSK 16. Wer somit vermutet hat, dass Wade Wilson unter Schirmherrschaft von Walt Disney auf Flüche jeglicher Art verzichten müsse, kann entspannt in seine Burritos beißen.

„Deadpool 3“: Überraschung bei Besetzung und Startdatum

Auf dem Regiestuhl gibt es indes einen Wechsel: Den ersten Film inszenierte Tim Miller, Teil 2 wurde von David Leitch umgesetzt, für Teil 3 ist Shawn Levy verpflichtet worden, mit dem Ryan Reynolds bereits in „Free Guy“ und in „The Adam Project“ zusammengearbeitet hat.

Der große Paukenschlag folgte am 27. September 2022, als Ryan Reynolds höchstpersönlich ein Update zu den Dreharbeiten für „Deadpool 3“ gab. Nicht nur, dass er nochmals bestätigt, dass sein Stelldichein im MCU ein großer Schritt ist, im gleichem Atemzug wurde verkündet, dass niemand geringeres als Hugh Jackman aus den „X-Men“-Filmen in seine Paraderolle als Wolverine, trotz des Abschieds in „Logan“, noch einmal zurückkehren wird. Jackman und Reynolds, die seit Jahren eine einmalige Freundschaft pflegen und sich auf den Sozialen Netzwerken mit ihren privaten Unternehmen und ihren Rollen necken, sind somit erstmals in ihren Superheldenrollen gemeinsam in einem Film zu erleben. Wer darüber hinaus im dritten „Deadpool“-Solofilm in der Besetzungsriege zu sehen sein wird, ist aktuell noch geheim.

Ein Startdatum für „Deadpool 3“ steht ebenso fest: In den USA erscheint der neue Film am 6. September 2024. Da in Deutschland in der Regel die Filme des MCUs am Mittwoch veröffentlicht werden, könnte der Kinostart in Deutschland auf den 4. September 2022 datiert werden. Ob „Deadpool 3“ somit der letzte Teil von Phase 5 oder der erste Teil von Phase 6 des MCU wird, steht aktuell noch nicht fest. Er bildet zumindest eine Brücke zwischen „Thunderbolts“ und „Fantastic Four“, wenn man auf die kommenden Titel des Marvel Cinematic Universe blickt.

News und Stories

Darsteller und Crew

  • Ryan Reynolds
    Ryan Reynolds
  • Hugh Jackman
    Hugh Jackman
  • Shawn Levy
    Shawn Levy

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)