Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thor 4: Love and Thunder

Thor 4: Love and Thunder

   Kinostart: 10.02.2022

Filmhandlung und Hintergrund

Vierter MCU-Solo-Auftritt mit Chris Hemsworth und Natalie Portman in den Hauptrollen

Der nordische Gott Thor (Chris Hemsworth) kehrt für einen vierten Solo-Auftritt auf die Leinwände zurück. Nachdem er zuletzt in „Thor 3: Tag der Entscheidung“ seine Heimat verlor und in den Ensemble-Filmen „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ erfolgreich gegen Thanos kämpfte, wurde ein neues Asgard in Norwegen gegründet. Valkyrie (Tessa Thompson) hat in diesem Reich das Sagen, während sich Thor gemeinsam mit den Guardians of the Galaxy rund um Starlord (Chris Pratt) und Rocket ins Weltall begab.

Im vierten Solo-Auftritt wird Thor auf seine verflossene Liebe Jane Foster (Natalie Portman) treffen, die in dieser Auskopplung sogar selbst zum Mighty Thor wird. Ob Thor dabei jedoch seine Kräfte verliert und wie sich Wissenschaftlerin Jane als würdig erweist um Mjölnir zu tragen, wird sich zeigen.

So geht es in Phase 4 des MCU weiter

„Thor 4: Love and Thunder“ – Hintergründe zur Marvel-Romanze

Mit einer ungewöhnlichen Aussage überraschte Regisseur Taika Waititi die Fans der MCU-Filme. „Thor 4“ sei eine irre Romanze, verriet er im Sommer 2020. Der Regisseur hat bereits „Thor 3“ inszeniert und damit mehr Humor in die „Thor“-Filme gebracht. Beim vierten Solo-Abenteuer soll es „größer und lauter und noch bombastischer“ werden als bisher.

Fest steht, dass Waititi viel vereinen möchte. Der Ansatz der Romanze muss sich dabei nicht zwangsläufig auf Thor und Jane stützen, die in vergangenen MCU-Filmen ein Paar waren. Stattdessen sucht Valkyrie als offene bisexuelle Figur nach einer Königin für ihre bevorstehenden Aufgaben im neuen Asgard. Könnte sie diese in Lady Sif oder vielleicht Jane Foster finden?

Außerdem überreichte Waititi auf der Comic Con 2019 Natalie Portman den Hammer Mjölnir in einer symbolischen Geste. In den Comics „The Mighty Thor“ von Jason Aaron sah man Jane Foster als die erste weibliche Thor-Superheldin. Als wichtiger Teil ihrer dortigen Geschichte ist Jane Foster an Brustkrebs erkrankt ehe sie sich als würdig erwies, um den Hammer zu tragen. Waititi bestätigte bereits, dass er diesen Handlungsstrang sehr interessant finde, jedoch nicht wisse, wie er ihn am besten in seinen Film unterbringen wird.

„Thor 4: Love and Thunder“ – Besetzung

Neben den Superstars Chris Hemsworth, Natalie Portman und Tessa Thompson dürfen sich Fans auf die Verpflichtung von Christian Bale als Antagonisten freuen. Der „Dark Knight“-Schauspieler gab zwar in der Vergangenheit zu, nicht der größte Fan von Comic-Verfilmungen zu sein, umso erfreute waren seine Fans über die Zusage für den 28. MCU-Film. Welchen Bösewicht Christian Bale jedoch spielen wird, ist aktuell nicht näher bekannt.

Erneut von der Partie sein wird Taika Waititi selbst als Korg, über den die Zuschauer*innen Details über seine Herkunft erfahren werden. Natürlich ist ein wurm-ähnlicher Freund Miek nicht weit. Das i-Tüpfelchen ist die verfrühte Rückkehr der „Asguardians of the Galaxy“. „Groot“-Sprecher Vin Diesel bestätigte bereits im März 2020 einen Auftritt der Guardians in „Thor 4“, bevor diese erst in der fünften Phase des MCU ihr drittes Solo-Abenteuer bestreiten.

„Thor 4: Love and Thunder“ – Kinostart erst 2022

Obwohl bereits ein Kinostart im Herbst 2021 geplant war, musste „Thor 4: Love and Thunder“ aufgrund der Corona-Pandemie nach hinten verschoben werden. Der wohl verrückteste Film des MCU startet am 10. Februar 2022 in den deutschen Kinos. „Thor 4“ ist der 28. Film der Reihe und Teil von Phase 4, folgt nach „Spider-Man 3“ und vor „Doctor Strange 2“. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr 2021 beginnen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

3,2
14 Bewertungen
5Sterne
 
(7)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(6)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

Kommentare