Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Moon Knight

Moon Knight

Moon Knight - Trailer Deutsch

Moon Knight: Marvel-Disney+-Serie über den Superhelden Moon Knight, der eine gespaltene Persönlichkeit hat.

Poster Moon Knight Staffel 1

Streaming bei:

Filmhandlung und Hintergrund

Marvel-Disney+-Serie über den Superhelden Moon Knight, der eine gespaltene Persönlichkeit hat.

Es ist einer der faszinierendsten Superhelden aus dem Marvel-Raster und feierte bereits 1975 sein Comicdebüt. Marc Spector ist Moon Knight, der jüdische Superheld im Dienst einer ägyptischen Gottheit mit Persönlichkeitsstörung. Für die gleichnamige Disney+-Serie wird niemand geringeres als Oscar Isaac („Dune“) in die Hauptrolle schlüpfen. Am 30. März 2022 feiert der neue Marvel-Superheld sein Debüt in der vierten Phase des Marvel Cinematic Universe.

Moon Knight - Trailer Deutsch

„Moon Knight“ – Handlung, Hintergründe

Ein jüdischer Marvel-Superheld mit einer dissoziativen Identitätsstörung und verschiedenen Persona, die um die Vorherrschaft kämpfen – alles dies ist Moon Knight. Einst als Marc Spector geboren, wurde der CIA-Agent und US-Marine zu einem Söldner. Nach einer misslungenen Operation im Nahen Osten lag er eigentlich im Sterben, konnte aber dank des ägyptischen Mondgottes Khonshu weiterhin auf der Erde wandeln. Als Diener und Avatar des Mondgottes wurde Marc Spector zum Moon Knight.

Um sich Zugang zu den Kriminellen der Ober- und Unterschicht zu machen, nutzt er zwei verschiedene Identitäten: Steven Grant, einem reichen Unternehmer und Jake Lockley, einem einfachen Taxifahrer in New York City. Später wird sich herausstellen, dass diese beiden Identitäten womöglich schon seit Kindheitstagen in Marc Spector schlummerten und durch die Verbindung zu Khonshu erst hervorgetreten sind. Die komplexen Persönlichkeiten kämpfen nicht nur um die Vorherrschaft in der Unterwelt, sondern haben eine starke Verbindung zur ägyptischen Mythologie.

Im kino.de-Interview erzählt Oscar Isaac worauf sich das Publikum in „Moon Knight“ freuen darf

Moon Knight: Oscar Isaac über den neuen Marvel-Helden

„Moon Knight“ – Besetzung, Hintergründe, Streaming-Start

Seit 1975 wächst die Fangemeinde um den Superhelden, der in der Comicreihe bereits Teil der Avengers, den Defenders und den Heroes for Hire war. Im Jahr 1980 erhielt der Charakter, der von Doug Moench und Don Perlin erschaffen wurde, seine eigene Comic-Reihe. Über die Jahre täuschte der Superheld öfter seinen Tod vor. Anders als viele Marvel-Superheld*innen besitzt er keine Superkräfte, sondern ist ein hervorragender Detektiv und im Waffeneinsatz und Nahkampf äußerst effektiv.

Mit Oscar Isaac wurde ein renommierter Darsteller für den faszinierenden Charakter gecastet. Er gab selbst zu Protokoll, dass es „der größte und herausforderndste Arbeitsaufwand [war], den ich in meiner Karriere hatte“.

In weiteren Rollen sind May Calamawy („Ramy“) und Ethan Hawke („Training Day“) zu sehen. Hawke wird als Bösewicht fungieren. Womöglich könnte es in „Moon Knight“ auch ein Wiedersehen mit Mark Ruffalos Bruce Banner geben, der bei den Drehorten in Ungarn gesichtet worden ist.

Die Regie für die sechsteilige MCU-Serie übernehmen Mohamed Diab sowie Justin Benson und Aaron Moorhead. Jeremy Slater fungiert als Serienschöpfer. Mit dem Streamingstart am 30. März 2022 reiht sich „Moon Knight“ als 33 MCU-Titel in das Franchise ein. Eine zweite Staffel ist zumindest nicht auszuschließen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

4,0
61 Bewertungen
5Sterne
 
(42)
4Sterne
 
(3)
3Sterne
 
(2)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(12)

Wie bewertest du die Serie?

News und Stories