„Spider-Man: Far From Home“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Peter Parker geht auf Klassenfahrt – doch auch auf der Reise sind die Superkräfte von Spider-Man gefragt, als Mysterio sein Debüt auf der Kinoleinwand gibt.

Auch Spider-Man braucht mal einen Tapetenwechsel. In „Spider-Man: Far From Home“ verschlägt es Tom Holland als Peter Parker nach London, Venedig, Berlin und die Schweiz – eine Klassenfahrt führt Spider-Man und seine Freunde quer durch Europa. Ob Spider-Man den Urlaub genießen kann? Eher nicht, denn Mysterio (Jake Gyllenhaal) und die mächtigen Elementals warten schon auf ihn. Und auch Nick Fury (Samuel L. Jackson) hat einen Auftrag für die freundliche Spinne auf Reisen.

In Venedig trifft Spider-Man auf die Elementals. Der „Spider-Man: Far From Home“-Trailer stimmt schon einmal auf den kommenden Kampf ein. In unserer Kritik könnt ihr nachlesen, was euch erwartet. Nach dem Video erfahrt ihr mehr Details zur „Spider-Man: Far From Home“-Handlung, der Besetzung und dem Kinostart im Sommer 2019.

Spoiler für „Avengers: Endgame“! Habt ihr „Avengers 4“ noch nicht gesehen, solltet ihr euch die neuesten Trailer für „Spider-Man: Far From Home“ NICHT ansehen.

„Spider-Man: Far From Home“ — Handlung

Eine Spinne geht auf Reisen: Peter Parker mag zwar schon den Weltraum und fremde Planeten gesehen haben. Der Europa-Trip mit seiner High-School-Klasse dürfte sich trotzdem als Kulturschock für den New Yorker erweisen. Seinen Spider-Man-Anzug lässt Peter Parker aber im Schrank, immerhin will er die Klassenfahrt mit Michelle „MJ“ Jones (Zendaya), seinem nerdigen Freund Ned (Jacob Batalon) sowie mit Flash (Tony Revolori) und Betty (Angourie Rice) genießen. Doch dann funkt Nick Fury dazwischen.

Erhält Parker von Nick Fury den neuen schwarzen Spider-Man-Anzug, den wir im Trailer kurz sehen? Fest steht, dass die mächtigen Elementals — Verkörperungen der Elemente Feuer, Wasser, Erde, Wind — für Chaos in Europa sorgen. Doch was hat der geheimnisvolle Mysterio damit zu tun? Ist er Freund oder Feind? Und wird es Peter endlich gelingen, etwas Zeit allein mit MJ zu verbringen? Wie der Trailer andeutet, liegt übrigens auch zwischen Tante May (Marisa Tomei) und Happy Hogan (Jon Favreau) etwas in der Luft.

„Spider-Man: Far From Home“ — Kinostart 2019

Der zweite Spider-Man-Film mit Tom Holland in der Hauptrolle muss eine schwere Bürde schultern. Denn „Spider-Man: Far From Home“ soll Phase 4 des MCU einläuten. Ersten Gerüchten zufolge soll die Handlung nur wenige Minuten nach „Avengers 4: Endgame“ beginnen. Ob das stimmt ist unklar. Fest steht hingegen, dass „Spider-Man: Far From Home“ nur wenige Monate nach „Avengers 4“ in die Kinos kommt. Der deutsche Kinostart von „Spider-Man: Far From Home“ ist am 04. Juli 2019.

„Spider-Man: Far From Home“ — Besetzung

Regisseur Jon Watts, der schon den Vorgänger „Spider-Man: Homecoming“ inszenierte, wird im zweiten Teil die Originalbesetzung des Vorgängers wieder am Set vereinen. Wie bereits erwähnt, kehren Marisa Tomei („The First Purge“), Jacob Batalon („Letztendlich sind wir dem Universum egal“) und Zendaya („Greatest Showman“) zurück. Die größte Überraschung ist allerdings der Cast von Jake Gyllenhaal („Nocturnal Animals“) als Mysterio. Der oscarnominierte Darsteller übernimmt damit seine erste Rolle in einem Superheldenfilm.

Im ersten Trailer zu „Spider-Man: Far From Home“ begegnen wir neben den alten Klassenkameraden von Peter Parker außerdem Nick Fury, der natürlich von Samuel L. Jackson („Captain Marvel“) verkörpert wird. Darüber hinaus gibt es ein Wiedersehen mit dem Happy-Hogan-Darsteller Jon Favreau („Solo: A Star Wars Story“), der sich in Tante May verguckt zu haben scheint. Wir sind gespannt, wie Peter Parker darauf reagiert. Doch ganz offensichtlich wird es auch zwischen Peter und MJ knistern.

Seltsam abwesend im ersten Trailer ist Michael Keaton („The Founder“) alias The Vulture, Bösewicht des ersten Teils. Offiziell soll The Vulture im Film auftreten — Fans spekulieren sogar, die Sinister Six, eine Gruppe von Bösewichten, könnten ihren Einstand im Spidey-Kino-Universum feiern. Mit Mysterio, Vulture und den Elementals wären jedenfalls sechs Gegner zusammen. Der Cast hat noch eine weitere Überraschung parat: Nicht nur Nick Fury, auch Maria Hill (Cobie Smulders) kehren in „Spider-Man: Far From Home“ von den Toten zurück.

Beginn einer neuen Zeitrechnung im MCU

„Spider-Man: Far From Home“ (oder „Spider-Man: Homecoming 2“) ist der wichtigste Marvel-Film nach „Avengers 4: Endgame“. Wie Marvel-Präsident Kevin Feige erklärte, soll Tom Holland die Verantwortung übernehmen, die Fans in das nächste Zeitalter des Marvel-Universums zu begleiten und nebenbei auch die inhaltliche und tonale Schlagrichtung für die Phase 4 weisen. Nach dem Abgang der Fanlieblinge Robert Downey Jr. und Chris Evans könnte sich Tom Holland als perfekter Sympathieträger erweisen, um diesen Schritt zu machen.

Tom Holland („Die versunkene Stadt Z“) hat bei Sony Pictures einen Vertrag über insgesamt sechs Filme abgeschlossen. Die drei Auftritte in Teamfilmen hat er bereits mit „The First Avenger: Civil War“, „Avengers: Infinity War“ und dem kommenden „Avengers 4“ absolviert. Nach „Spider-Man: Homecoming“ und der Fortsetzung bleibt damit noch ein weiterer Solo-Film. Spider-Man könnte damit die wichtigste Konstante in der Phase vier des MCU werden.

Doch wie geht es inhaltlich nach „Avengers: Endgame“ weiter? Wie die Besetzung von „Spider-Man: Far From Home“ sowie der Trailer beweisen, werden einige Figuren, die eigentlich durch Thanos´ Fingerschnippen in Asche verwandelt wurden, wieder von den Toten auferstehen. Nick Fury und Maria Hill gehören dazu. Aber wie genau kommt Spider-Man, der in „Avengers: Infinity War“ in den Armen von Tony Stark gestorben ist, wieder ins Leben zurück? Und wie geht er mit den traumatischen Erlebnissen um? Könnte Peter Parker sich diesmal erwachsener zeigen? Mehr erfahren wir zum Kinostart am 04. Juli 2019.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,6
188 Bewertungen
5Sterne
 
(153)
4Sterne
 
(15)
3Sterne
 
(5)
2Sterne
 
(5)
1Stern
 
(10)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Spider-Man: Far From Home: Peter Parker geht auf Klassenfahrt – doch auch auf der Reise sind die Superkräfte von Spider-Man gefragt, als Mysterio sein Debüt auf der Kinoleinwand gibt.

    Sommer, Sonne, Spider-Man. Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft schafft es selbst in fremden Gefilden, ihren Spinnensinn zu aktivieren und präsentiert uns im zweiten MCU-Solo-Abenteuer den wohl sommerlichsten Film aus der Superhelden-Reihe. Zur ausführlichen Kritik geht es hier lang. 

News und Stories

Kommentare