Untitled Avengers 4 Poster

Wegen Vertragsende: Marvel-Star kündigt Ausstieg nach „Avengers 4“ an

Andreas Engelhardt  

„Avengers 3: Infinity War“ rockt aktuell die Kinos, da richten viele Marvel-Fans den Blick schon auf die Fortsetzung. „Avengers 4“ soll das Ende einer Ära darstellen und entsprechend mutmaßen nicht wenige, dass einige der beliebtesten Marvel-Helden im Kampf gegen Thanos sterben werden. Einer von ihnen kündigte bereits seinen Abgang an, wobei er sich eine Hintertür offenhielt.

– Achtung: Es folgen mögliche Spoiler für „Avengers 4“ –

Chris Hemsworth hängt nach „Avengers 4“ das Cape an den Nagel. Im Interview mit USA Today verriet der Darsteller des nordischen Gottes Thor: „Das war es. Ich bin durch. Ich werde den Charakter nicht erneut spielen.“ Mitte Januar 2018 beendete Hemsworth die Dreharbeiten an dem noch titellosen vierten Avengers-Film. Damit lief sein Vertrag nach sieben Filmen aus, sofern man seinen Cameo-Auftritt in „Doctor Strange“ nicht mitzählt.

Der Marvel-Star bezeichnete seinen Abschied vom Marvel Cinematic Universe (MCU) als „beängstigenden Gedanken“. Seine Zeit als Thor erschien ihm wie eine unendliche Geschichte, jetzt sei sie wohlmöglich zu Ende. Ganz recht: wohlmöglich. Lediglich Hemsworths Vertrag ist ausgelaufen und Stand jetzt sieht es so aus, als würde er Thor nicht erneut verkörpern.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, wenn er einen neuen Kontrakt aushandelt, könnten wir das Gründungsmitglied der Avengers doch nach „Avengers 4“ wieder auf der Leinwand sehen. Laut eigener Aussage sprach er bereits mit Marvel-Chef Kevin Feige über „Thor 4“. Feige vertröstete ihn aber anscheinend lediglich damit, dass sich alle momentan auf „Avengers 4“ konzentrieren. Die Zukunft des MCU darüber hinaus wurde noch nicht veröffentlicht, die Avengers um Thor könnten nach 2019 aber womöglich keine Rolle mehr spielen. Unter anderem halten sich hartnäckig Spekulationen, dass Chris Evans als Captain America den Schild abgibt. Der Vertrag des Darstellers lief ebenfalls aus und Evans sagte, dass er ihn nicht verlängern wolle.

Marvel Cinematic Universe Phase 3 & 4: Diese Marvel-Filme kommen ab 2018

Thor könnte in „Avengers 4“ den Heldentod sterben

Heißt das, Thor stirbt in „Avengers 4“? Nicht unbedingt. Vielleicht hat Marvel einen Abschluss für den Charakter gefunden. Chris Hemsworth ließ eine Rückkehr aber offen, sofern ein neuer Vertrag vereinbart wird. Thor könnte sich mit seinem Volk, den Asen, womöglich zurückziehen und taucht deswegen nicht mehr im MCU auf, lebt aber weiterhin in dem Universum.

Vielleicht stirbt er sogar tatsächlich, einen weiteren „Thor“-Film muss das aber auch nicht zwangsläufig ausschließen. Dieser könnte theoretisch zeitlich früher verortet sein. Möglich ist auch, dass Thor von den Toten zurückkehrt. In den Marvel-Comics erschafft Tony Stark beispielsweise einen Thor-Klon. Außerdem könnten Charaktere mit dem Zeitstein in die Vergangenheit reisen und so erneut auf den Gott des Donners treffen. In Superhelden-Filmen sind der Fantasie bekanntlich keine Grenzen gesetzt.

News und Stories

Kommentare