Avengers: Infinity War Poster

„Avengers 3“: Kehrt dieser tote Superheld doch zu Marvel zurück?

Andreas Engelhardt  

Mit seinen beiden Superhelden-Filmen „Avengers 3: Infinity War“ und „Avengers 4“ will Marvel nicht nur den Kampf gegen Ober-Bösewicht Thanos (Josh Brolin) in die heiße Phase übertreten lassen, sondern den Zuschauern gleich zwei riesige Spektakel präsentieren. So ziemlich alles, was Rang und Namen im Marvel Cinematic Universe (MCU) hat, soll dafür auf der Leinwand erscheinen und laut einer Meldung zählt dazu auch ein totgeglaubter Superheld.

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron“ –

Dank einer Nachricht von 4Chan (via Screen Geek) erreichte die wissbegierige Superhelden-Fangemeinde kürzlich eine ganze Ladung an neuen Informationen zu kommenden Marvel-Filmen. Unter den genannten Werken waren auch die beiden kommenden „Avengers“-Kapitel, für die gleich mehrere bekannte Charaktere zurückkehren, die in jüngster Vergangenheit eher in den Hintergrund rückten.

Überraschung: Auf diesen Superhelden müssen wir in „Avengers 3“ doch nicht verzichten

So sollen laut dem Bericht angeblich Jane Porter (Natalie Portman) und Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) wieder für kurze Auftritte mit von der Partie sein. Interessanter dürfte allerdings der Name Quicksilver sein, der sich in der Aufzählung ebenfalls findet. Falls der (bislang) einzige Auftritt von Aaron Taylor-Johnson im MCU schon in Vergessenheit geraten sollte, helfen wir gerne kurz auf die Sprünge.

Spider-Man-Filme | Alle Kinofilme mit dem Marvel-Helden

Kehrt Quicksilver für „Avengers 3: Infinity War“ von den Toten zurück?

Quicksilver spielte bisher lediglich in „Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron“ eine Rolle, wo er als der Bruder von Scarlett Witch (Elizabeth Olsen) vorgestellt wurde. Seine Superkraft ist seine überragende Schnelligkeit, letztlich opferte er sich jedoch im Kampf gegen die Ultron, um Hawkeye (Jeremy Renner) und einen kleinen Jungen zu retten.

Aaron Taylor-Johnson selbst betonte in der Vergangenheit, dass er sich eine Rückkehr als Quicksilver wünschen würde; wie die ausfallen könnte, bleibt jedoch abzuwarten. Eine Rückblende oder ein Traum / eine Vision wären die naheliegenden Optionen. Der Seelenstein kann allerdings in Kombination mit den anderen Infinity Stones sogar Tote wiederbeleben und der Zeitstein von Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) würde theoretisch auch eine Zeitreise zum noch lebenden Quicksilver ermöglichen.

Sie soll ebenfalls nach 10 Jahren Pause für „Avengers 3“ zurückkehren

Da die Meldungen von 4Chan aber nicht unbedingt zuverlässig sind, sollte man die mögliche Rückkehr von Quicksilver mit der nötigen Portion Skepsis betrachten. Zumal der Superheld gefühlt der einzige bislang wichtige Charakter ist, der im MCU das Zeitliche segnete und mit einer Rückholaktion würde man auch ihn von der übersichtlichen Liste streichen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Avengers: Infinity War
  5. „Avengers 3“: Kehrt dieser tote Superheld doch zu Marvel z...