Mit „Avengers: Endgame“ feierte die dritte Phase des MCU einen fulminanten Abschied im Kino, doch die Marvel-Schmiede hat ihre Arbeit deshalb natürlich nicht eingestellt. Ein möglicher Leak könnte nun einen Blick in die Zukunft offen legen.

Achtung: Mögliche Spoiler zur Zukunft des MCU könnten folgen

„Avengers: Endgame“ markiert zwar den Abschluss einer Ära, nicht aber das Ende des MCU. Vielmehr steht Phase 4 vor der Tür und damit eine neue Generation an Superhelden und Schurken, die uns in den kommenden Jahren in den Kinos begegnen werden. Mit „Spider-Man: Far From Home“ startet im Juli bereits der nächste Film und erste Gerüchte besagen, dass darin mit Norman Osborn und seiner Organisation Oscorp der nächste große Antagonist des MCU etabliert werden soll.

Laut des Insiders Roger Wardell stehen die Eckpfeiler der vierten Phase des MCU bereits fest, wie das britische Magazin Independent berichtet. So soll in Zukunft nicht eine große Geschichte erzählt werden, wie die der Infinity Steine in Phase 3, sondern mehrere kleine, die in weniger Filmen als bisher miteinander verwoben werden. Außerdem werden Geschichten, die auf der Erde spielen nicht mit denen vermischt, die im All oder auf einem anderen Planeten stattfinden.

Zudem erwähnt Roger Wardell einen Filmtitel namens „Nova“, der bislang noch nicht allerorts kursierte. Nova alias Richard Rider gehört zu den Nova Corps, einer intergalaktischen Polizeieinheit, was den möglichen Film zu einem der Vertreter machen könnte, die im All spielen.

Während dieser Film noch unbestätigt ist, gibt es bereits eine Reihe von Fortsetzungen, von denen wir wissen, dass sie definitiv kommen und Teil der vierten Phase des MCU werden. Außerdem stehen bereits einige Kinostarts fest, die noch auf ihren Film warten. Alle Informationen dazu findet ihr hier:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
MCU Phase 4: Kinostarts bekannt, so geht es nach „Spider-Man: Far From Home“ weiter

Kommen „New Avengers“, „Young Avengers“ & „Dark Avengers“ auch?

Hier wird auch Roger Wardell mit seiner Voraussage etwas vage. So sei es möglich, dass Filme über die „New Avengers“, „Young Avengers“ sowie die „Dark Avengers“ geplant werden könnten. Während es sich bei den ersten beiden Vereinigungen um Variationen der bekannten Superhelden-Truppen handelt, schlagen die „Dark Avengers“ eine Brücke zum möglichen kommenden Schurken Norman Osborn. Der rekrutiert in den Comic-Vorlagen ein völlig neues Team an Avengers, die freilich nicht für das Gute kämpfen. Ob es bald tatsächlich zu dieser Variante in den Kinos kommt, ist derzeit aber reine Spekulation. Uns bleibt nur übrig, abzuwarten.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare