„Avengers Endgame“: LEGO-Set verrät wohl endgültig, wie Thanos besiegt wird

Andreas Engelhardt  

Disney versucht zwar weiterhin, alle Geheimnisse von „Avengers: Endgame“ bis zum Kinostart unter Verschluss zu halten. Doch hier kommt LEGO ins Spiel: Spoilert ein Spielzeug-Set zum Film den Plan der Avengers zum Sieg über Thanos?

– Achtung: Es folgen mögliche Spoiler für „Avengers 4: Endgame“! –

Wenn schon die Trailer zu „Avengers 4: Endgame“ kaum etwas über den Film verraten, müssen sich wissbegierige Fans eben auf andere Quellen stürzen. Eine davon ist LEGO, die die offizielle Lizenz haben, Sets zu den Filmen des Marvel Cinematic Universe (MCU) zu vertreiben. Für den vierten Avengers-Film sind einige Sets schon jetzt online einsehbar – und könnten mehr verraten haben, als so manchem Fan lieb sein dürfte.

Auf einem der Sets ist das Avengers-Hauptquartier zu sehen und mittendrin steht der Oberbösewicht Thanos. Zusätzlich dürfen sich Käufer über Figuren von Iron Man, dem Hulk und Nebula sowie Captain Marvel freuen. Auch ein Outrider aus Thanos‘ Armee hat es in das Set geschafft – und ein ganz bestimmtes Stück Technologie: Bestätigt diese Szene eine Theorie zur Handlung von „Avengers: Endgame“, die ein Leak schon vor Kurzem verraten haben will?

Avengers compound lego set has an infinity gauntlet in a lab – confirmation that Tony builds the 2nd one? from r/MarvelStudiosSpoilers

In dem Leak wurde beschrieben, wie die Avengers den Plan fassen, in die Vergangenheit zu reisen und dort in verschiedenen Epochen des MCU Infinity-Steine aufsuchen. Diese wollen sie kopieren und diese Kopien in eine von Iron Man erstellte Replik des Infinity Gauntlet packen. Sollte den Avengers das gelingen, dürfte der Revanche gegen Thanos nichts mehr im Wege stehen.

Neben LEGO-Sets lieferten uns bislang die Trailer die meisten Hinweise über „Avengers: Endgame“:

„Avengers 4“: Alles, was uns der neueste Trailer über das „Endgame“ verrät

Baut Tony Stark den Avengers das Infinity Gauntlet nach?

Es wäre auch dramaturgisch eine coole (letzte?) Großtat von Tony Stark, mit seinem Erfindergenie die mächtigste Waffe des Universums einfach nachzubasteln. Das LEGO-Set hat interessanterweise einen eigenen Slot im Laborteil des Avengers-Hauptquartiers, in den der Gauntlet reinpasst. Hinzu kommt, dass auf dem Computerbildschirm daneben ein Bild vom Infinity Gauntlet zu sehen ist, der (per Schaltkreis?) mit etwas verbunden ist, dass wie ein Steckplatz für einen Infinity-Stein aussieht. Macht Euch selbst ein Bild in diesem YouTube-Review zu dem LEGO-Set auf Englisch – ab Minute 5:42 befasst sich der Reviewer mit besagtem Laborteil:

Ausschließen können wir Tony Starks (mit Sicherheit in Zusammenarbeit mit Aufzeichnungen von Shuri und der professionellen Hilfe von Bruce Banner) Nachbau des Infinity Gauntlet wohl nicht – ebenso gut könnte es aber sein, dass es den Avengers gelingt, Thanos den Handschuh einfach zu klauen (das wäre allerdings nicht so schön genial und heldenhaft).

Letztlich ist das Set aber kein so sicherer Spoiler, wie man auf den ersten Blick vermuten würde. Die LEGO-Produkte werden meist schon vor der Filmproduktion konzipiert und hielten sich schon bei vergangenen MCU-Filmen nicht exakt an die Handlungen, sondern waren mehr lose Interpretationen. Auch der beschriebene Leak könnte sich angesichts der drastischen Geheimniskrämerei in Sachen Endgame als Fantasieprodukt von Fans herausstellen. Hinter diesem Set könnte also auch lediglich der Gedanke stecken, den Käufern das Avengers-Gebäude, viele der Helden und Thanos in einem Set zu liefern, damit sie ihre eigenen Abenteuer nachstellen können.

Einige Geheimnisse scheint das Set dann aber doch zu verraten. So besitzt Thanos einen großen Hammer, der ihm als neue Waffen dienen dürfte. Auf ersten Zeichnungen und in anderen Spielzeugen war Thanos hingegen mit einem Schwert zu sehen. Mal sehen, wofür sich die Macher am Ende wirklich entscheiden oder ob der Titan sogar beide Waffen schwingt.

Zudem trägt Nebula in dem Set einen der neuen Anzüge. Diese werden in „Avengers 4: Endgame“ wohl genutzt, um in den subatomaren Raum und von dort aus in der Zeit zurückzureisen. Zu Beginn des Films sind Nebula und Tony Stark allerdings im Weltall gestrandet, wie der erste Trailer verriet. Dass es die beide sicher auf die Erde schaffen, wurde aber dann im zweiten Haupt-Trailer verraten:

Das LEGO-Set ist also nur ein weiterer Hinweis. Nun können wir zusätzlich davon ausgehen, dass Thanos‘ Adoptivtochter mit den anderen Avengers durch die Zeit reist, um die Taten ihres Ziehvaters ungeschehen zu machen.

„Iron Man“-Liebling wieder in „Avengers: Endgame“ zu sehen?

Ein weiteres LEGO-Set führt uns in Iron Mans Anzug-Raum, den wir seit „Iron Man 3“ nicht mehr gesehen haben. Damals zerstörte er am Ende des Films all seine Anzüge. Kommen sie also zurück? Erneut: LEGO muss sich hier nicht zwingend an die Handlung des Films gehalten haben. Durch das Zeitreiseelement wäre es aber tatsächlich möglich, dass uns „Avengers 4: Endgame“ auch zu „Iron Man 3“ zurückführt.

The fourth Avengers Endgame lego set has been revealed, Iron Man’s hall of armours. Comes with Mark 1, Mark 5, Mark 41, mark 50 and Igor. from r/MarvelStudiosSpoilers

Für Fans selbst ist dieses Set eigentlich schon aus einem Grund einen Kauf wert: Dum-E. Der kleine tollpatschige Hilfsroboter stahl Iron Man in seinem ersten Solo-Film in so mancher Szene die Show und rette ihm sogar das Leben. Ob wir den knuffigen Kerl in „Avengers: Endgame“ tatsächlich wiedersehen, erfahren wir spätestens am 25. April 2019, wenn der MCU-Blockbuster in den deutschen Kinos startet.

Ob ihr für das Spektakel fit seid, verrät euch unser Quiz:

Das große MCU-Quiz: Wie gut kennst Du die Filme des Marvel Cinematic Universe?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare