„Avengers: Endgame“: Hulk-Legende beschwert sich über den neuen Hulk

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Der nicht mehr ganz so grüne Hulk kommt nicht bei jedem gut an – auch nicht bei der Hulk-Legende schlechthin.

Die meisten Kinogänger*innen dieser Tage kennen den Hulk sicherlich dank der Darstellung von Mark Ruffalo im Marvel Cinematic Universe (MCU). Manche erinnern sich sicherlich noch an Edward Norton, der den grünen Wüterich in dessen MCU-Debütfilm „Der unglaubliche Hulk“ verkörperte. Eric Banner aus „Hulk“ werden viele sicherlich schon wieder vergessen haben. Doch wie sieht es mit Lou Ferrigno aus?

Der einstige Bodybuilder spielte den Marvel-Helden in der Fernsehserie „Der unglaubliche Hulk“, die von 1978 bis 1982 lief. Danach malte er sich auch für ein paar Hulk-Filme grün an und lieh dem Kampfkoloss zudem seine Stimme in „Hulk“ von 2003 und eben auch „Der unglaubliche Hulk“, sowie den ersten beiden „Avengers“-Filmen. Damit war die MCU-Karriere von Ferrigno allerdings auch schon wieder vorbei, die weiteren Filme verfolgte er aber anscheinend dennoch – denn von dem neuen Hulk aus „Avengers: Endgame“ war er ziemlich enttäuscht.

Der MCU-Hulk habe laut Lou Ferrigno seine Qualität verloren

Das verriet Lou Ferrigno, den ihr vielleicht auch aus „King of Queens“ kennt, wo er sich auf humoristische Art selbst spielte, auf der kanadischen Hamilton Comic Con (via comicbook.com). In den ersten Auftritten des Hulk hätten sich die Spezialeffekte noch verbessert, „aber beim letzten, ‚Endgame‘, war ich enttäuscht“, verriet die Hulk-Legende.

„‚Endgame‘, Mark Ruffalo – ich glaube das hat viel mit ihm und Disney zu tun – ich mochte nicht die Art, wie [Hulk] dargestellt wurde. Das nahm ihm die Schönheit, diese Qualität des Hulk.“

Bruce Banner und Hulk schafften es in „Avengers: Endgame“ erstmals vollständig, ihre Differenzen beiseite zu legen und zusammenzuarbeiten. Damit wurden sie zum sogenannten Smart Hulk, der weiterhin ein grüner Muskelprotz ist, aber eben den genialen Intellekt von Banner besitzt. Für Ferrigno ging diese Kombination anscheinend zu weit. Er hätte die beiden Welten von Muskeln und Hirn wohl lieber weiterhin getrennt gesehen. Auch die klare, menschliche Stimme des Hulks stieß ihm sauer auf und habe den Marvel-Helden seiner Aussage nach „verdorben“.

Damit ist er nicht alleine. Auch wenn viele den neuen Hulk und die oftmals lustigen Situationen mit ihm mochten, gab es einige Zuschauer*innen, die den Hulk nun als Witzfigur wahrnahmen, was sie nicht mochten.

Was das Publikum beim MCU oftmals falsch verstanden hat, verraten wir euch hier:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
MCU: 15 Dinge, die viele bei den Marvel-Filmen falsch verstanden haben

Die Hulk-Legende kritisiert auch Mark Ruffalo und „Avengers: Endgame“

Von Ruffalo selbst ist sein Vorgänger offensichtlich kein Fan: „Ich glaube, er ist ein wunderbarer Schauspieler, er passt zum Marvel-Aspekt der Avengers – aber ich kann ihn nicht ernst nehmen.“ Falls ihr euch jetzt fragt, was denn Lou Ferrigno über „Endgame“ selbst denkt: Der Film sei zu „extrem mit den Raumschiffen, den Schießereien und dem Weltall“ umgegangen. „Wir brauchen gute Geschichten. Gute Elemente, gute Botschaften über das Leben“, fügte der frühere Hulk-Darsteller hinzu.

Dass Ferrigno noch einmal zum Hulk zurückkehrt, scheint zumindest im Rahmen des MCU unwahrscheinlich zu sein. Schließlich kritisierte er letztlich auch Disney und Marvel selbst. Die hätten den Hulk in eine Richtung gebracht, die man „nicht so ernst wie die Original-Serie“ nehmen könne. Das Hulk-Kapitel dürfte für Ferrigno also auf absehbare Zeit geschlossen sein.

Kennt ihr euch bei den Marvel-Charakteren wirklich aus? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Avengers 4: Endgame
  5. „Avengers: Endgame“: Hulk-Legende beschwert sich über den neuen Hulk