„Avengers: Endgame“ dominiert nicht nur die Kinokassen dieser Welt, sondern erklärt auch im Vorbeigehen ein vier Jahre altes vermeintliches Logik-Loch.

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Avengers: Endgame“! –

Captain America (Chris Evans) sorgt in „Avengers: Endgame“ für einige Lacher, einen der größten dürfte sein Auftritt im Fahrstuhl im Jahre 2012 ausgelöst haben. Dort stiehlt er Lokis Zepter inklusive des Gedankensteins von HYDRA, indem er sich als Mitglied der Nazi-Organisation ausgibt. Die Anspielung an die Fahrstuhlszene aus „The Return of the First Avenger“ und die clevere Auflösung sind bereits bemerkenswert, dieser Moment hat aber im größeren MCU-Zusammenhang eine weitere Bedeutung.

Die ganze Sequenz im Jahre 2012 mit den vermeintlichen S.H.I.E.L.D.-Mitarbeitern, HYDRA und dem Zepter erklärt schließlich ein scheinbares Logik-Loch aus „Avengers: Age of Ultron“. Dort greifen die Marvel-Helden zu Beginn des Films eine HYDRA-Basis in Sokovia an, um das Zepter von Baron von Strucker (Thomas Kretschmann) zurückzuholen. Einige fragten sich damals und seitdem allerdings: Wie gelangte der Gedankenstein überhaupt in die Hände von HYDRA?

Darum erklärt die Zeitreise in „Avengers: Endgame“ das Geheimnis um Lokis Zepter

Als wir das mächtige Artefakt zuletzt in „The Avengers“ sahen, hielt es Black Widow (Scarlet Johansson) in Händen, während die Rächertruppe sich vor Loki (Tom Hiddleston) aufbaut. Als der mit seinem Bruder Thor (Chris Hemsworth) später nach Asgard aufbrach, blieb das Zepter zurück. Diese Lücke griff jetzt „Avengers: Endgame“ mal so nebenbei auf, weswegen einigen Zuschauern der Zusammenhang womöglich nicht sofort bewusst wurde.

Das Einsatzteam von S.H.I.E.L.D. mit Agent Brock Rumlow (Frank Grillo) und Jasper Sitwell (Maximiliano Hernández) verlor keine Zeit und stellte das Zepter direkt im Stark-Tower sicher. Die Avengers misstrauten ihnen natürlich nicht, schließlich erfuhren sie erst in „The Return of the First Avenger“, dass Rumlow, Sitwell und der Rest für HYDRA arbeiten.

Falls ihr vergessen habt, wer Rumlow, Sitwell und alle anderen Rückkehrer sind, haben wir hier die Antworten für euch:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
„Avengers: Endgame“: 13 tote Figuren, die zurückkehren & woher ihr sie kennt (Achtung, Spoiler!)

Die konnten das Zepter anschließend an ihre Verbündeten in Sokovia weiterleiten, ohne dass es irgendjemand bemerkt hat. Schließlich war S.H.I.E.L.D. damals ohnehin ein großer Fan von Geheimnissen, insofern lassen sich solcherlei Machenschaften leicht verschleiern. Selbst wenn jemand nachfragt, könnten die Verantwortlichen einfach behaupten, das Zepter sei im Chaos nach der Schlacht in New York verschwunden oder entwendet worden.

Die Zeitreise in „Avengers: Endgame“ rüttelt wohl kaum an diesem Ablauf der Dinge. Schließlich haben die Avengers erst eingegriffen, nachdem das HYDRA-Team das Zepter bereits an sich gebracht hatte. Wären die Ereignisse wie gewohnt verlaufen, hätte Alexander Pierce (Robert Redford) das Zepter erhalten, der in Wahrheit ebenfalls S.H.I.E.L.D. unterwandert hatte. Anschließend ließ er offensichtlich das Zepter an die HYDRA-Basis weitergeben, die damit wiederum Experimente an der Bevölkerung in Sokovia durchführen konnte, wodurch letztlich Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) und Quicksilver (Aaron Taylor-Johnson) entstanden.

Wie die Avengers schließlich erfuhren, wo das Zepter versteckt ist, erklärte bereits die Marvel-Serie „Agents of S.H.I.E.L.D.“. In Staffel 2 fanden Phil Coulson (Clark Gregg) und sein Team die rechte Hand von Baron von Strucker, Doctor List (Henry Goodman). Nachdem Coulson und sein Team die Basis von HYDRA in Sokovia gefunden hatte, gab er diese Informationen an Marina Hill (Cobie Smulders) weiter, die wiederum die Avengers informierte. Und so schließt sich der Kreis.

Wo „Avengers: Endgame“ hingegen nicht aufgepasst haben soll, verraten wir euch hier:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
„Avengers Endgame“: 16 Logik-Fehler & Patzer, über die sich Zuschauer beschweren

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare