Avengers 4: Endgame Poster

Nach „Avengers 4“: Zwei tote Marvel-Helden erhalten eigene Serie

Andreas Engelhardt  

„Avengers: Infinity War“ war für die Marvel-Helden wohl aus bekannten Gründen kein Zuckerschlecken. Fans müssen sich um zwei gestorbene Charaktere allerdings keine Sorgen machen, denn mit einer gemeinsamen Serie kehren sie definitiv zurück.

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Avengers: Infinity War“! –

Der Winter Soldier (Sebastian Stan) und Falcon (Anthony Mackie) sollen laut Variety zusammen eine eigene Marvel-Serie erhalten. Trotz ihres Schicksals in „Avengers: Infinity War“, wo sich beide wegen Thanos‘ Schnippen in Staub auflösten, dürfen sich Fans also auf ein Wiedersehen freuen.

Wie genau das trotz der Tode der beiden möglich sein soll, wird uns vermutlich „Avengers 4“ zeigen. Möglich wäre zwar auch, dass die Serie mit Falcon und dem Winter Soldier vor „Avengers: Infinity War“ spielt, allerdings ist das nicht sonderlich wahrscheinlich. Die Darsteller der beiden Superhelden sollen noch über Verträge für mehrere Marvel-Filme verfügen. Entsprechend werden sie wohl in „Avengers 4“ von den Toten auferstehen, wobei Zeitreisen eine besondere Rolle spielen dürften.

Wie Zeitreisen in „Avengers 4“ passen, verraten wir euch hier:

„Avengers 4“: Alle Infos zum Marvel-Blockbuster

Auch Scarlet Witch & Loki kehren in eigenen Serien zurück

Wie Variety berichtet, erwarten uns in der limitierten Serie insgesamt sechs bis acht Folgen. Interessierte können das fertige Produkt auf Disneys eigenem Streaming-Dienst ansehen, der 2019 an den Start geht. Die Falcon-Winter-Soldier-Serie wird aber wohl länger auf sich warten lassen, das Projekt befindet sich schließlich noch am Anfang. Mit Malcolm Spellman hat man zumindest schon einen Autor sichern können, er schrieb zuvor für die Serie „Empire“.

Disneys eigener Streaming-Dienst soll außerdem weitere limitierte Marvel-Serien erhalten. So sind zusätzlich Serien mit Loki (Tom Hiddleston) und Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) in Arbeit, womit zwei weitere Opfer von Thanos definitiv auf die eine oder andere Art zurückkehren. Ob Marvel-Fans diese Serien dann ebenfalls sehen müssen, um allen Ereignissen im MCU folgen zu können, bleibt abzuwarten. Bei den Netflix-Serien wie „Daredevil“ war das bislang nie der Fall. Die neuen Projekte für Disneys Streaming-Dienst werden aber genau wie die Marvel-Filme von den Marvel Studios produziert und von MCU-Architekt Kevin Feige beaufsichtigt. Insofern können wir nur abwarten, was die quasi neue Führung mit den kommenden Marvel-Serien vorhat.

Wir verraten euch, was ihr über Disneys neuen Streaming-Dienst wissen müsst:

Disneys neuer Streaming-Dienst Disney+: Marvel-Serie kommt offiziell

Hat dir "Nach „Avengers 4“: Zwei tote Marvel-Helden erhalten eigene Serie" von Andreas Engelhardt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Avengers 4: Endgame
  5. Nach „Avengers 4“: Zwei tote Marvel-Helden erhalten eigene...