Untitled Avengers 4 Poster

„Avengers 4“: Marvel-Star soll riesige Überraschung über Iron Mans Zukunft aus Versehen verraten haben

Andreas Engelhardt  

„Avenger 3: Infinity War“ nähert sich seinem dritten Wochenende in den deutschen Kinos, da richtet sich der Blick für viele Fans schon auf den nächsten Teil. In einem Jahr erwartet uns die noch titellose Fortsetzung und viele Theorien kursieren bereits, wie der Kampf der Avengers gegen Thanos weitergeht – und ein Marvel-Star soll jetzt aus Versehen ein wichtiges Geheimnis über Iron Man verraten haben.

– Achtung: Dieser Artikel enthält Spoiler für „Avenger 3: Infinity War“ und eventuell „Avengers 4“! –

Der aktuelle Marvel-Blockbuster „Avengers 3: Infinity War“ hat die Zuschauer wahrlich mit einem Downer aus dem Kinosaal entlassen. Thanos (Josh Brolin) hat gewonnen, die Hälfte des Lebens im Universum ausgelöscht und selbst viele der Marvel-Helden sind durch seinen Schnipser zu Staub zerfallen.

Unter den Überlebenden befindet sich unter anderem Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.), der vermutlich in Doctor Stranges (Benedict Cumberbatch) ominösen Plan eine wichtige Rolle in „Avengers 4“ spielt. Im neuen Teil müssen sich die Zuschauer aber wohl erst einmal an einen neuen Tony Stark gewöhnen, wie wir jetzt wohl erfahren haben. Denn angeblich soll er in „Avengers 4“ ein Ehemann und Vater sein.

Iron Man als Vater & Ehemann in „Avengers 4“?

Die Bombe ließ anscheinend Gwyneth Paltrow platzen, die in den Marvel-Filmen Pepper Potts, Tony Starks Freundin, spielt. Im offiziellen „Infinity War“-Magazin soll sie über die Beziehung zwischen den beiden geredet haben und dabei fiel der verhängnisvolle Satz: „Sie begann als seine pflichtbewusste Assistentin und dann entwickelte sich ihre Beziehung und jetzt, zehn Jahre später, sind sie verheiratet und haben ein Kind“.

Die Twitter-Userin @ashley_renae veröffentlichte auf ihrem Kanal ein Foto von besagtem Interview und gab an, dass dies aus dem offiziellen „Infinity War“-Magazin stamme. Kurios dabei: Die Tweets auf ihrem Twitter-Kanal wurden inzwischen geschützt, wer ihr nicht folgt, kann das entsprechende Bild also nicht mehr sehen. Seiten wie Screenrant und Independent haben allerdings eine Abschrift von dem Interview und dem entsprechenden Tweet.

„Avengers Infinity War“: 15 Easter Eggs, die nur wahre Fans gefunden haben

Tony Stark erzählte Pepper Potts zu Beginn von „Avengers 3: Infinity War“, dass er geträumt hat, die beiden hätten ein Kind. Pepper ist zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht schwanger, wie sie versichert. Sollten die beiden in „Avengers 4“ also tatsächlich verheiratet sein und ein Kind haben, müsste einige Zeit seit dem Ende des vorherigen Marvel-Films vergangen sein.

Hier könnten die zehn Jahre ins Spiel kommen, von denen Gwyneth Paltrow im Interview spricht. Eventuell setzt „Avengers 4“ also tatsächlich eine Dekade nach dem Schluss von „Avengers 3: Infinity War“ an. Dafür spricht auch, dass eine 16-Jährige Schauspielerin als Tochter von Scott Lang alias Ant-Man gecastet worden sein soll, obwohl seine Tochter während der Ereignisse in „Ant-Man“ noch deutlich jünger war.

Leider ist nicht völlig klar, auf was sich die „zehn Jahre später“ beziehen. Gwyneth Paltrow könnte damit auch jene zehn Jahre meinen, die zwischen „Iron Man“ und „Avengers 3: Infinity War“ vergangen sind. Uns bleibt wohl lediglich übrig, weiterhin abzuwarten, was die Zukunft im Marvel-Universum für uns bereithält.

News und Stories

Kommentare