Untitled Avengers 4 Poster

„Avengers 3“: Toter Marvel-Held verspricht Fans, dass er zurückkehrt

Andreas Engelhardt  

„Avengers 3: Infinity War“ entließ die Zuschauer mit einem ziemlichen Dämpfer aus dem Kinosaal. Entsprechend ruht die Hoffnung jetzt natürlich auf „Avengers 4“, um das Ruder zugunsten der Marvel-Helden herumzureißen. Um einen brauchen wir uns dabei allerdings keine Sorgen machen, denn ein Darsteller eines verstorbenen Charakters versprach seinen Fans bereits, dass er zurückkommt.

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Avengers 3: Infinity War“! –

Die Marvel-Helden mussten in „Avengers 3: Infinity War“ ordentlichen Federn lassen. Am Ende starben durch Thanos‘ (Josh Brolin) Schnippen so viele der beliebten Charaktere, dass man schon einmal die Übersicht verlieren kann. (Falls es euch auch so erging: In der folgenden Bilderstrecke findet ihr eine entsprechende Liste.)

Unter den Opfern war auch Drax (Dave Bautista), der stolze Krieger der Guardians of the Galaxy, der mit seinen Sprüchen einmal mehr für einige der gelungensten Witze in „Avengers 3: Infinity War“ sorgte. Wer den Tod von Drax betrauert hat, erhält jetzt gute Nachricht von dessen Darsteller Dave Bautista persönlich: „Ich muss zurückkehren“.

„Avengers: Infinity War“: Wer stirbt? Wer überlebt? (Spoiler!)

Dave Bautista weiß nicht wie, aber Drax kehrt zurück

Im Gespräch mit Collider verriet Bautista, dass er zahlreiche Nachrichten und Anrufe erhalten habe, weil alle dachten, er sei tot. Er versicherte jetzt allerdings, dass er sowohl in „Avengers 4“ als auch „Guardians of the Galaxy 3“ mitspielt. Bautista selbst wisse allerdings laut eigener Aussage nicht, wie er und all die anderen Marvel-Helden zurückkehren.

Dass er jetzt Konsequenzen von Disney befürchten muss, weil er die Rückkehr von Drax verraten hat, glaubt Bautista nicht. Schließlich werde diesen Sommer die Fortsetzung zu „Spider-Man: Homecoming“ mit einer vermeintlichen toten Hauptfigur gedreht.

„Avengers Infinity War“: 15 Easter Eggs, die nur wahre Fans gefunden haben

Ein wirklicher Spoiler war das Versprechen vom Drax-Darsteller wohl ohnehin nicht. Die meisten gehen aktuell davon aus, dass viele, wenn nicht gar alle der toten Marvel-Helden zurückkehren. Das muss allerdings nicht bedeuten, dass wir keine ernsten Konsequenzen in „Avengers 4“ zu erwarten haben. Die verbliebenen Superhelden müssen sich allem Anschein nach auf eine Zeitreise begeben, was in sich seine Tücken birgt.

Zusätzlich laufen die Verträge von Robert Downey Jr., Chris Evans und Chris Hemsworth mit dem nächsten „Avengers“-Film aus. Wenn wir Drax, Spider-Man (Tom Holland) und Co. zurückkriegen, müssen wir also vielleicht gleichzeitig von einigen Gründungsmitgliedern der Avengers Abschied nehmen.

News und Stories

Kommentare