1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Eternals
  4. News
  5. Nach „Avengers: Endgame“: Geleakte „Eternals“-Bilder zeigen neue MCU-Helden

Nach „Avengers: Endgame“: Geleakte „Eternals“-Bilder zeigen neue MCU-Helden

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Nach den Avengers ist vor den Eternals. Geleakte Bilder zu den neuen Superhelden lassen uns einen Blick auf die MCU-Neuzugänge erhaschen.

Avengers: Endgame“ war zweifellos der bislang größte Film im Marvel Cinematic Universe (MCU). Das heißt aber nicht, dass die Fans ab jetzt Langeweile erwartet. 2020 läutet Phase 4 ein und dieses Jahr erwartet uns wiederum der vermutlich größte Blockbuster dieser nächsten Stufe: „The Eternals“.

Darin dürfen sich Fans gleich auf eine ganze Truppe an neuen Superhelden freuen, die unter anderem von Richard Madden („Game of Thrones“), Angelina Jolie und Salma Hayek gespielt werden. Über den gut informierten Twitter-Kanal Sectrets of Eternals erreichen uns jetzt geleakte Konzeptzeichnungen zu den Figuren, die die drei genannten Stars darstellen, wobei von Angelina Jolies Charakter lediglich der Unterkörper zu sehen ist.

Das sind die neuen Superhelden Ikaris, Thena und Ajak

Als die „Eternals“-Stars mitsamt dem Film bei der San Diego Comic Con vorgestellt wurden, erreichte uns damals ebenfalls ein erster Eindruck der neuen Superhelden.

Offensichtlich halten die Verantwortlichen an ihren Stilen fest, denn Richard Maddens Ikaris kommt erneut in einem knalligen Blau daher. Er ist zudem einer der stärksten Eternals, der genau wie seine Verwandtschaft, nicht an Altersschwäche sterben kann. In den Comics kann er zusätzlich fliegen, Laserstrahlen verschießen und verfügt natürlich über übermenschliche Stärke, Ausdauer und kann sich sogar heilen.

Salma Hayek, die auf dem anderen geleakten Bild zu sehen ist, spielt wiederum Ajak, bei der es sich in den Comics noch um einen männlichen Charakter gehandelt hat. Wie ihr Comic-Pendant dürfte sie neben all den Fähigkeiten, die auch Ikaris besitzt, in der Lage sein, Moleküle bis zu einer bestimmten Masse zu manipulieren.

Angelina Jolie’s Thena sehen wir derweil auf den Konzeptzeichnungen nur im Ansatz. Sie hört eigentlich auf den Namen Azura. Auch sie ist übermenschlich stark und kann in den Comics bis zu 25 Tonnen stemmen. Fliegen, Selbstheilung, Unsterblichkeit gehören ebenfalls zu ihrem Repertoire, zudem kann sie Moleküle manipulieren, sich teleportieren und beherrscht Telekinese sowie Telepathie.

Bei den MCU-Filmen darf es natürlich gerne mal lustig zugehen:

„The Eternals“ präsentiert uns also enorm mächtige neue Superhelden und es gibt noch einige mehr von ihnen. Im MCU leben sie seit Jahrtausenden verborgen auf der Erde, die Ereignisse aus „Avengers: Endgame“ sorgen jedoch dafür, dass die Eternals sich ihren größten Widersachern stellen müssen: den Deviants.

Die sind genau wie die Eternals in den Marvel-Comics aus Genexperimenten an Frühmenschen entstanden, die von mächtigen außerirdischen Wesen durchgeführt wurden. Im Gegensatz zu den übermächtigen Eternals sind die Mutationen der Deviants jedoch instabil, wodurch sie zudem grotesk entstellt sind. Den gigantischen Kampf der beiden Gruppen erleben wir am Ende des Jahres: „The Eternals“ startet am 05. November 2020 in den deutschen Kinos.

Was euch neben den „Eternals“ in der MCU-Zukunft erwartet, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
MCU Phase 4: Fünf neue Kinostarts enthüllt – insgesamt 14 weitere Marvel-Filme angekündigt

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare