„Avengers: Endgame“ hat einen 7 Jahre alten Fehler aus „The Avengers“ wiederholt

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Die Fans nehmen „Avengers: Endgame“ genauer denn je unter die Lupe – und haben erneut einen Fehler bei Captain America entdeckt.

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Avengers: Endgame“! –

Zeitreisen werfen in Filmen stets einige Probleme auf. Auch „Avengers: Endgame“ ist davor nicht gefeit, wie ein Fan bemerkte. Denn ein sieben Jahre alter Fehler, der den Machern bereits in „Marvel’s The Avengers“ passiert ist, unterlief ihnen jetzt erneut in „Endgame“.

Die Rede ist von der Szene, in der Steve Rogers alias Captain America (Chris Evans) auf seine Version aus dem Jahr 2012 trifft. Dabei trägt der jüngere Cap sein damaliges Kostüm, allerdings fehlt ein entscheidender Teil: die Wunde an der Seite, wie ein Fan auf Reddit bemerkte. Die zog sich Steve in „The Avengers“ im Kampf gegen die Chitauri zu, als er von einem Energiestoß getroffen wurde. In „Endgame“ ist von der Verletzung allerdings nichts zu sehen.

I dont know if anyone knew this or posted this before, but i just found out something quite.. funny. In the Avengers 2012, Cap got shot from a chitauri during the battle. Minutes later, that wound disappeared in the movie. I think they forgot about that detail. And..they forgot again in endgame :) from r/marvelstudios

Genau dieser Fehler unterlief schon dem ersten „Avengers“-Film. Nachdem sich Steve die Wunde an der Seite zugezogen hatte, ist sie in späteren Szenen nicht mehr zu sehen. Fans versuchten sich an einer Lösung für „Endgame“: Schließlich kommen mehrere der Avengers per Zeitreise zurück ins Jahr 2012 und bringen dabei vielleicht einiges durcheinander. Beispielsweise kann Die Älteste (Tilda Swinton) nicht mehr fliegende Chitauri ausschalten, weil sie mit dem Hulk (Mark Ruffalo) redet. Solch eine Kleinigkeit könnte zu einer Kettenreaktion führen, durch die Cap am Ende nicht verwundet wird. Wobei dies, ehrlich gesagt, nach einer verzweifelten Überlegung klingt, um einen doch offensichtlichen Fehler irgendwie zu erklären.

Caps verschwundene Wunde und weitere Marvel-Fehler findet ihr hier:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
8 Fehler, die ihr vermutlich in Marvel-Filmen verpasst habt

Bei Captain Americas Schild unterlief „Avengers: Endgame“ ebenfalls ein Fehler

Zumal das Kostüm des 2012er-Caps in „Endgame“ erstaunlich sauber aussieht, er hat seine Maske auf und sein Schild ist ebenfalls nicht verdreckt. All dies ist aber anders, wenn Steve in „The Avengers“ am Ende mit den anderen Helden vor Loki (Tom Hiddleston) steht, nachdem sie die Schlacht gewonnen hatten. Hätte Captain America vielleicht seinen Schild und sein Kostüm reinigen können und seine Maske erneut überstreifen? Dagegen spricht die Post-Credit-Scene aus „The Avengers“, wo die Superhelden Shawarma essen. Hier ist Steves Kostüm weiterhin beschmutzt und seine Maske fehlt ebenfalls, die Szene spielt aber definitiv nach dem Zeitpunkt, als er auf sein Ich aus dem Jahr 2023 hätte treffen können.

Es ist übrigens nicht der erste „Endgame“-Fehler, den Fans bei Captain America entdeckt haben. In der großen Schlacht gegen Thanos (Josh Brolin) ist sein Schild in einer Einstellung wieder repariert, nachdem es der Titan zuvor zerstört hatte. All das kann bei einer solch aufwendigen Produktion aber natürlich passieren und macht den Film deswegen selbstredend nicht schlechter. Wenn ihr selbst Fehler oder weitere Details in „Avengers: Endgame“ entdecken wollt: Am 23. August startet der Film hierzulande und am 05. September 2019 auf .

Ob ihr „Endgame“ unbedingt erneut sehen solltet, verrät euch unser Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Avengers 4: Endgame
  5. „Avengers: Endgame“ hat einen 7 Jahre alten Fehler aus „The Avengers“ wiederholt