Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mord im Orient-Express
  4. Agatha Christie: Filme aus der Feder der britischen Schriftstellerin

Agatha Christie: Filme aus der Feder der britischen Schriftstellerin

Agatha Christie: Filme aus der Feder der britischen Schriftstellerin
© IMAGO / Everett Collection

Mit Figuren wie Miss Marple und Hercule Poirot schuf Krimi-Autorin Agatha Christie nicht nur ikonische Charaktere der Literatur-, sondern auch der Filmgeschichte.

Aus der Feder der britischen Schriftstellerin Agatha Christie (1890–1976) stammen insgesamt 66 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten. Ihre Werke verkauften sich über zwei Milliarden Mal, was sie zu einer der erfolgreichsten Autorinnen der Welt macht (via The Home of Agatha Christie). An Spannung kaum zu übertreffen, wurden viele Geschichten von Agatha Christie als Film adaptiert. Noch heute begeistern sie das Kinopublikum.

Wenn ihr die Fälle, die Filmen wie „Mord im Orient-Express“ und „16 Uhr 50 ab Paddington“ zugrundeliegen, noch nicht gelesen habt, legen wir euch diese Bücher ans Herz:

Anzeige
Agatha Christie: Das große Miss-Marple-Buch – sämtliche Kriminalgeschichten

Agatha Christie: Das große Miss-Marple-Buch – sämtliche Kriminalgeschichten

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.02.2024 03:56 Uhr
Agatha Christie: Das große Poirot-Buch – die besten Kriminalgeschichten

Agatha Christie: Das große Poirot-Buch – die besten Kriminalgeschichten

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.02.2024 03:08 Uhr

Die besten Agatha-Christie-Filme

An Detektiv Hercule Poirot und der scharfsinnigen Miss Marple kommt kein Bösewicht vorbei. In den spannendsten Filmen nach den Romanen von Agatha Christie spielen die beiden Schnüffelnasen die Hauptrollen und lösen hartnäckige Fälle von London bis nach Palästina.

„Mord im Orient-Express“

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Falls in Jordanien macht sich Detektiv Hercule Poirot im Schlafwagen des Orient-Expresses auf den Weg zurück nach London. Der mitreisende Geschäftsmann Samuel Edward Ratchett bittet den Detektiv um Hilfe, da er um sein Leben fürchtet, doch Poirot lehnt ab. Am nächsten Morgen wird Ratchett ermordet aufgefunden. Während der Zug im Schnee steckengeblieben ist, beginnt Poirot mit der Lösung des Falls, der eine interessante Wendung mit sich bringt.

Anzeige

„Mord im Orient-Express“ wurde mehrfach verfilmt, so unter anderem 1974 von Regisseur Sidney Lumet und 2017 von Kenneth Branagh, der neben dem Regie-Posten auch die Hauptrolle des Poirot übernahm. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman aus dem Jahr 1934, geschrieben von Agatha Christie. Die Autorin ließ sich in ihrer Geschichte von einem realen Verbrechen inspirieren.

„Mord im Orient-Express“ im Stream auf Disney+

„Tod auf dem Nil“

Tod auf dem Nil - Trailer Deutsch

Lady Linnet Ridgeway und ihr Ehemann Simon Doyle verbringen ihre Flitterwochen in Ägypten, als Linnet beinahe einem Steinschlag zum Opfer fällt. Detektiv Hercule Poirot glaubt nicht an einen Zufall und beginnt mit Verdacht auf einen Mordanschlag zu ermitteln. Schnell stellt er fest, dass nicht nur Doyles Ex-Verlobte Jackie ein starkes Motiv hätte.

„Tod auf dem Nil“ ist ein mehrfach adaptierter Agatha-Christie-Film, einmal mit Peter Ustinov und einmal mit Kenneth Branagh in der Hauptrolle des Hercule Poirot. Sowohl Regisseur John Guillermin als auch Kenneth Branagh adaptierten mit den Filmen von 1978 und 2022 den gleichnamigen Roman aus dem Jahr 1937. Bei der aktuellen Filmreihe von und mit Kenneth Branagh dient „Tod auf dem Nil“ als direkte Fortsetzung von „Mord im Orient-Express“ von 2017.

Der Film läuft im Stream auf Disney+

„A Haunting in Venice“

Basierend auf dem Agatha-Christie-Werk „Die Halloween-Party“ von 1969 brachte Kenneth Branagh mit „A Haunting in Venice“ 2023 seinen dritten Hercule-Poirot-Film in die Kinos. Darin nimmt er am Halloween-Abend an einer Séance teil, bei der ein Gast ums Leben kommt. Nun ist es am Meisterdetektiv, seine Fertigkeiten abermals unter Beweis zu stellen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

„16 Uhr 50 ab Paddington“

Mit Schrecken beobachtet Miss Marple (Margaret Rutherford) einen Mord in einem vorbeifahrenden Zug. Doch Inspektor Graddock (Charles Tingwell) kann keine Leiche ausfindig machen und stellt die Ermittlungen ein. Gemeinsam mit Mr. Stringer (Stringer Davis) nimmt Miss Marple selbst die Verfolgung des Mörders auf. Schnell finden sich beide in einem Gewirr aus Intrigen und Familiendramen wieder.

Anzeige

Der Film „16 Uhr 50 ab Paddington“ aus dem Jahr 1961 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Agatha Christie, welcher 1957 veröffentlicht wurde. Regie führte George Pollock.

Der Miss Marple-Krimi „16 Uhr 50 ab Paddington“ steht auf Amazon zum Leihen und Kaufen bereit

„Das Böse unter der Sonne“

Sir Horace Blatt (Colin Blakely) rätselt über den Verbleib seines Diamanten. Prompt wird Detektiv Hercule Poirot (Peter Ustinov) zu Rate gezogen und im Luxushotel Chez Daphne auf einer Insel einquartiert. Nachdem er Bekanntschaft mit den anderen Gästen gemacht hat, wird Arlena Marshall (Diana Rigg) tot aufgefunden. Nun ist es an Poirot, unter zahlreichen Tatmotiven den Mörder zu identifizieren.

Anzeige

Bereits 1941 veröffentlichte Agatha Christie den Roman „Das Böse unter der Sonne“, welcher als Vorlage für den gleichnamigen Film von 1982 herangezogen wurde.

„Das Böse unter der Sonne“ könnt ihr auf Amazon Prime Video leihen

„Rendezvous mit einer Leiche“

Auf einer Urlaubsreise nach Palästina gerät Detektiv Hercule Poirot (Peter Ustinov) in den Erbschaftsstreit der Familie Boynton. Nachdem die Witwe Emily Boynton (Piper Laurie) versuchte, den einzigen Zeugen ihres dunklen Geheimnisses zu vergiften, fällt sie selbst einem Mord zum Opfer. Sofort beginnt Poirot mit den Ermittlungen.

Anzeige

„Rendezvous mit einer Leiche“ aus dem Jahr 1988 ist der dritte Agatha-Christie-Film mit Peter Ustinov in der Hauptrolle. Er basiert auf dem Krimi-Roman „Der Tod wartet“ von 1938.

Die Blu-ray zu „Poirot: Rendezvous mit einer Leiche“ könnt ihr bei Amazon bestellen

Wenn Kriminalfilme nach Agatha Christie euer Herz erobert haben, könnten auch diese elf Serien interessant für euch sein:

Beliebte Agatha-Christie-Figuren, ihre Schauspieler und Filme

Mit Miss Marple und Hercule Poirot hat Agatha Christie gleich zwei ikonische Figuren geschaffen, die noch heute zu den beliebtesten Ermittler*innen der Literatur- und Filmwelt gehören.

Miss Marple

Miss Jane Marple ist eine ältere Dame, die mit ihrem scharfen Verstand als Hobby-Detektivin Verbrechen und Mordfälle löst. Sie stammt ursprünglich aus den Kriminalromanen von Agatha Christie und hat durch zahlreiche Film-Adaptionen in Schauspielerin Margaret Rutherford ein Gesicht auf der Kinoleinwand gefunden.

Die Miss-Marple-Filme:

Der Film „Mörder ahoi!“ basiert als einziger der vier Miss-Marple-Filme nicht auf einem Roman von Agatha Christie. Miss Marple erfreute sich dank der Kinofilme so großer Beliebtheit, dass einige Fernsehfilme und -serien folgten:

  • TV-Serie „Agatha Christie’s Miss Marple“ mit Joan Hickson („Clockwise“) als Miss Marple (1984 bis 1992)
  • TV-Filme „Mörderische Leidenschaft“ (1982), „Das Mörderfoto“ (1983) und „Mord mit doppeltem Boden“ (1985) mit Helen Hayes („Die Sünde der Madelon Claudet“) als Miss Marple
  • TV-Serie „Agatha Christie’s Marple“ mit Geraldine McEwan („Henry V.“) und Julia McKenzie („Maggie and Her“) als Miss Marple (2004 bis 2013)

Hercule Poirot

Der belgische Detektiv Hercule Poirot gilt als selbstbewusst und intelligent. Als Markenzeichen kennzeichnet ihn der gezwirbelte Oberlippenbart, der sich auch in allen Verfilmungen durchgesetzt hat. Seinen Ursprung findet Poirot in den Kriminalromanen von Agatha Christie.

Kinofilme mit Hercule Poirot als Hauptfigur:

Agatha-Christie-Filme mit Peter Ustinov als Poirot:

TV-Filme und Serien über Hercule Poirot:

Muss man Agatha Christie Filme in einer bestimmten Reihenfolge ansehen?

Grundsätzlich ist es nicht notwendig, die Agatha-Christie-Verfilmungen in einer bestimmten Reihenfolge zu sehen, denn die Geschichten sind in sich geschlossen. Solltet ihr dennoch daran interessiert sein, die Chronologie in den Filmen mit Margaret Rutherford und Peter Ustinov in den Hauptrollen einzuhalten, achtet auf die Jahreszahlen.

Wann und wo laufen Agatha-Christie-Filme im Fernsehen?

Filme und Serien nach der Vorlage von Agatha Christies Geschichten laufen noch immer im TV, und zwar vorrangig auf ORF 3, Sony Entertainment TV und ARD One. Werft deshalb am besten einen Blick ins aktuelle TV-Programm.

Agatha-Christie-Filme neu verfilmt

Einige Geschichten von Agatha Christie sind so beliebt, dass sie gleich mehrfach verfilmt wurden. So erschien beispielsweise „Zeugin der Anklage“ 2016 noch einmal als Film auf DVD mit Kim Cattrall („Police Academy“) und Billy Howle („Outlaw King“).

Auch „Mord im Orient-Express“ wurde 2017 mit Star-Besetzung neu verfilmt. Regisseur Kenneth Branagh übernahm zugleich die Hauptrolle des Hercule Poirot. Zudem waren unter anderem Penélope Cruz („Sex and the City 2“), Johnny Depp („Fluch der Karibik“) und Willem Dafoe („American Psycho“) auf der Leinwand zu sehen.

Die Version erfreute sich so großer Beliebtheit, dass mit der Neuverfilmung „Tod auf dem Nil“ die Fortsetzung gedreht wurde, die Branagh wiederum um „A Haunting in Venice“ erweitert hat.

Alle Agatha-Christie-Filme als Liste

Adaptionen von Agatha Christies Werken haben es bis auf die Kinoleinwand geschafft. Hier seht ihr alle Kinofilme in chronologischer Reihenfolge, deren Geschichten ursprünglich aus ihrer Feder stammen:

Jahr Titel
1928 „Die Abenteuer G.m.b.H.“ (nach dem Roman „Ein gefährlicher Gegner“)
1931 „Alibi“
1931, 1973 (als TV-Film) „Black Coffee“
1934 „Lord Edgware Dies“
1945 „Das letzte Wochenende“ (nach dem Roman „Und dann gabs keines mehr“)
1957, 1982 (als TV-Film), 2016 (auf DVD) „Zeugin der Anklage“
1960 „Das Spinngewebe“
1961 „16 Uhr 50 ab Paddington“
1963 „Der Wachsblumenstrauß“
1964 „Vier Frauen und ein Mord“
1965 „Geheimnis im blauen Schloß“
1965, 2019 (als Serie) „Die Morde des Herrn ABC“
1972 „Mord nach Maß“
1974, 2001 (als TV-Film), 2010 (als Episode einer Serie), 2017 „Mord im Orient-Expreß“
1974 „Ein unbekannter rechnet ab“
1978, 2004 (als Serie), 2022 „Tod auf dem Nil“
1980 „Mord im Spiegel“
1982 „Das Böse unter der Sonne“
1985, 2018 (als Serie) „Tödlicher Irrtum“
1985 „Mord mit doppeltem Boden“
1988 „Rendezvous mit einer Leiche“ (nach dem Roman „Der Tod wartet“)
1989 „Tödliche Safari“ (nach dem Roman „Und dann gabs keines mehr“)
2014 „Sabotage“ (nach dem Roman „Und dann gabs keines mehr“)
2017 „Das krumme Haus“
2023 „A Haunting in Venice“ (nach dem Roman „Die Halloween-Party“, früher „Die Schneewittchen-Party“)

Wie gut kennt ihr euch abseits von Miss Marple und Hercule Poirot mit Krimis aus? Testet euer Wissen in unserem Quiz:

Krimi-Quiz: Erkennt ihr 13 Serien anhand der Tatorte?

Hat dir "Agatha Christie: Filme aus der Feder der britischen Schriftstellerin" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige