Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tenet
© Warner

Tenet

   Kinostart: 12.08.2020

Tenet: In Christopher Nolans Blockbuster wird ein Mann entsendet, den dritten Weltkrieg zu verhindern. Zeitreisen, Action-Epos und gefährliche Stunts inklusive.

zum Trailer

„Tenet“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

In Christopher Nolans Blockbuster wird ein Mann entsendet, den dritten Weltkrieg zu verhindern. Zeitreisen, Action-Epos und gefährliche Stunts inklusive.

Nachdem Christopher Nolan in „Dunkirk“ auf historischen Pfaden verweilte, wendet sich der Regisseur für seinen elften Spielfilm „Tenet“ erneut einem komplexen Thriller zu. Zuschauer dürfen sich auf Zeitreisen, Paradoxien gefasst machen. „Tenet“ startet am 12. August 2020 in den Kinos und ist zugleich der erste große Sommer-Blockbuster 2020, da viele Kinos nach der Corona-Pandemie erst im Juli 2020 ihre Kinosääle wiedereröffnen können.

Hier seht ihr den mysteriösen Trailer für „Tenet“

„Tenet“ – Handlung

Für den zielstrebigen Rookie (John David Washington) eröffnet sich nach einer lebensgefährlichen Mission eine neue Tür. Im Krankenhausbett erwachend, wird ihm bescheinigt einen Test bestanden zu haben. Er ist nun Teil des „Jenseits“.

Die Welt, die ihn jetzt erwartet, ist nicht weniger gefährlich. Ganz im Gegenteil: Zeitparadoxien, lebensgefährliche Verfolgungsjagden und Aufträge in luftiger Höhe erwarten ihn. Als Teil eines Teams (Robert Pattinson und Clémence Poésy) soll er an einer streng geheimen Mission arbeiten, über dessen wahren Hintergründe nur wenige Bescheid wissen. Angeblich geht es darum, den dritten Weltkrieg zu verhindern, hinter dem sich jedoch nicht der nukleare Holocaust verbirgt, sondern ein weitaus schlimmeres Schicksal für die Menschheit.

Von seinem Auftraggeber (Martin Donovan) erhält er ein Wort, das die Puzzlestücke zusammenfügen soll: „Tenet“. Mit dessen Hilfe verschafft sich der Rookie Zugang zu den mächtigsten (Michael Caine) wie gefährlichsten (Kenneth Branagh) Männern der Welt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, der seine menschliche Vorstellungskraft herausfordert.

„Tenet“ – Besetzung

Wie es sich für einen Film von Christopher Nolan gehört, liest sich die Besetzung wie das Who-is-Who in Hollywood. Angeführt wird die Besetzungsliste von Hauptdarsteller John David Washington („Blackkklansman“), Sohn von Denzel Washington.

Der erweiterte Hauptcast wird von Robert Pattinson („The Batman“), Aaron Taylor-Johnson („Kick-Ass“), Elizabeth Debicki („Guardians of the Galaxy Vol. 2“), Himesh Patel („Yesterday“) und Clémence Poésy („Plötzlich Papa“) vervollständigt. Mit den Altstars wie Michael Caine („The Dark Knight“) und Kenneth Branagh („Dunkirk“) arbeitete Nolan bereits in der Vergangenheit zusammen.

Auch „Tenet“ war vom Coronavirus betroffen

„Tenet“ – Kinostart und Drehorte

Der neue Blockbuster „Tenet“ wird mit etwas Verzögerung am 30. Juli 2020 in den deutschen Kinos starten. Zuvor haben eifrige Zuschauer die Chance „Inception“ zum 10-jährigen Jubiläum erneut auf der großen Leinwand zu erleben. Gedreht wurde „Tenet“ rund um den Globus in Großbritannien, Indien, Italien, Dänemark, Estland, Norwegen und den USA. Am Set selbst war das Drehbuch, von Christopher Nolan selbst verfasst, ein streng gehütetes Geheimnis. Selbst die Schauspieler und Crew-Mitglieder kannten die Dialoge und Zusammenhänge nicht.

Cineasten dürfen sich auf eine 70mm IMAX-Auswertung freuen. Zudem ist der Film mit Imax-Kameras gedreht.

„Tenet“ – Teaser-Trailer zunächst nur im Kino

Für den visionären Regisseur ist es nicht unüblich, dass die Trailer und Teaser zunächst nur auf der großen Leinwand präsentiert werden. Der erste Teaser-Trailer für „Tenet“ erschien deswegen nicht im World Wide Web, sondern ausschließlich im Kino, vor Filmen wie „Hobbs & Shaw“. Kurz vor Weihnachten 2019 wurde der Trailer dann auch im Internet zur Schau gestellt.

Bereits zum dritten Mal, nach „Interstellar“ und „Dunkirk“, arbeitet Nolan mit Kameramann Hoyte Van Hoytema zusammen. Neu im erweiterten Stab von Nolan ist der schwedische Komponist Ludwig Göransson („Venom“).

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tenet

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,3
3 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

Kommentare