Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de
Dunkirk Poster
 

Kinotickets in

Kinotickets in

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Dunkirk: Historischer Action-Kriegsfilm von "The Dark Knight"-Regisseur Christopher Nolan über die spektakuläre Rettungsaktion von Dünkirchen im 2. Weltkrieg.

Im Mai 1940 sind fast 400.000 britische, französische, belgische und niederländische Soldaten in der französischen Hafenstadt Dünkirchen eingekesselt. Auf der einen Seite ist das Wasser, auf der anderen rücken Hitlers Streitmächte immer näher. Für die Alliierten droht Dünkirchen (engl. Dunkirk) sich in eine Katastrophe zu verwandeln. Die Befehlshaber ersinnen desbalb einen tollkühnen Plan, um die gefangenen Soldaten zu retten.

“Dunkirk” – Hintergründe

The Dark Night“-Regisseur Christopher Nolan erzählt in dem Weltkriegsepos “Dunkrik” die Geschichte eines militärischen Desasters, dass sich unversehen zu einem moralischen Triumph entwickelt. Aus drei unterschiedlichen Perspektiven werden die Schicksale der alliierten Soldaten geschildert, die an Land, zu Wasser und in der Luft darum kämpfen, ihre Kameraden heimzubringen. Nolan, der große Teile des Kriegsfilmes an den Originalschauplätzen drehen ließ, hat sich dabei für einen überraschenden Cast entschieden, der sowohl Oscarpreisträger als auch absolute Newcomer umfasst.

Zu Land zeigt “Dunkirk” den chaotischen Rückzug der Alliierten, die vor Hitlers brachial vordringenden Panzerverbänden fliehen – und in Dünkirchen in aussichtloser Lage eingekesselt werden. Mit “One Direction“-Star Harry Styles und dem Newcomer Fionn Whitehead hat sich Nolan für zwei absolute Spielfilm-Neulinge entschieden, um die Perspektive der Soldaten an Land darzustellen. Ständig bedroht durch deutsche Kampfbomber hoffen die Eingeschlossenen darauf, dass sie über das Meer evakuiert werden.

Auf dem Wasser übernehmen mit Cillian Murphy (“Free Fire“, “Inception“) und dem Oscarpreisträger Mark Rylance  (“Bridge of Spies – Der Unterhändler“) zwei gestandene Hollywood-Profis das Steuer. Als Teil der tollkühnen “Operation Dynamo” ruft die britische Admiralität selbst Hobbysegler um Hilfe an. Hunderte Yachten, Fährschiffe, sogar Fischerkutter machen sich auf, die in Frankreich eingeschlossenen Soldaten zurück in die Heimat zu bringen. Doch auf dem Wasser sind sie ein gefundenes Fressen für deutsche Kampfflieger.

Actionstar Tom Hardy (“Mad Max: Fury Road“) sichert den Rückzug aus der Luft. Für die spektakulären Luftkämpfe ließ Christopher Nolan eigens eine Original “Supermarine Spitfire” ausmotten, die mehrere Wochen für die Dreharbeiten zur Verfügung stand.

Die Schlacht von Dünkirchen – Historische Hintergründe

Im Mai 1940 befinden sich Hitlers Armeen auf dem Vormarsch. Nachdem die Deutschen in die Benelux-Staaten eingefallen sind, wird Frankreich rasend schnell überrant. Die Alliierten befinden sich auf einem chaotischen Rückzug, der bei Dünkirchen an der Atlantikküste jäh zum Stillstand kommt. Insgesamt knapp 370.000 Soldaten unterschiedlicher Nationen werden in Dünkrichen eingekesselt. Es droht ein militärisches Fiasko, das unvorstellbare menschliche Opfer zur Folge hat. Die Katastrophe kann nur durch Aufwendung aller Kräfte abgewendet werden.

Unter dem Codenamen “Operation Dynamo” erfolgt vom 26. Mai bis zum 4. Juni 1940 die Evakuierung der eingeschlossenen Soldaten. Kurzerhand werden sogar rund 900 zivile Schiffe für die Evakuation eingesetzt. Trotz heftiger Luftangriffe gelingt es der Rettungsaktion schließlich, den Großteil des britischen Expeditionskorps und der französischen Armee – insgesamt 338.226 Mann – zu retten. Die drohende Katastrophe ist abgewendet und in einen moralischen Triumph umgewandelt.

Dünkirchen im Film

Christopher Nolans “Dunkirk” ist nicht die erste Filmadaption der historischen Vorlage. Ein gleichnamiger Film ist bereits 1958 erschienen, nur sechs Jahre später erschien außerdem der Film “Dünkirchen, 2. Juni 1940″ nach dem gleichnamigen Roman des Autors Robert Merle. Ebenfalls unter dem Titel “Dunkirk” ist im Jahr 2004 außerdem ein BBC-Doku-Drama über die einmalige Rettungsaktion erschienen.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(9)
5
 
5 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
3 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare