Filmhandlung und Hintergrund

Actionkomödie mit Starbesetzung rund um einen gescheiterten Waffendeal, der sich zum verrückten Shootout entwickelt.

Eigentlich hätte der Deal ganz locker über die Bühne laufen können: Der irische Gangster Chris (Cillian Murphy) möchte bloß ein paar Waffen kaufen. Als Zwischenhändler dienen ihm die hübsche Justine (Brie Larson) und der zwielichtigen Ord (Armie Hammer). Doch als Chris mit seiner irisischen Truppe auf die Gang des südafrikanischen Waffenhändlers Vernon (Sharlto Copley) trifft, geht alles schief. Denn das Bestellung wird nicht wie gewünscht geliefert. Und aus dem Shootout mit ein paar kleineren Fleischwunden entwickelt sich schnell ein ausgewachsene Ballerorgie, in der keiner der Teilnehmer sich selbst oder den Gegner so richtig ernst nimmt. Trotzdem kann am Ende nur einer lebendig von dem Treffen weghumpeln.

„Free Fire“ - Hintergründe

Mit „Free Fire“ ist dem Regietalent Ben Wheatley („High Rise„, „The Duke of Burgundy„) ein reinrassiger Actioner gelungen, der ganz in der Tradition von schwarzhumorigen Klassikern wie „Kiss Kiss Bang Bang„, „Shoot ‚Em Up“ oder Tarantinos legendärem „Reservoir Dogs“ steht. Ebenso wie das große Vorbild von Tarantino spielt auch „Free Fire“ auf engstem Raum - einer Lagerhalle in Boston, die zum Schauplatz einer irrwitzigen Schießerei wird. Doch längst nicht jeder Schütze trifft sofort ins Schwarze. Und auch eine Schusswunde muss nicht sofort tödlich enden - Hintergründe, die Wheatley aufnimmt, um seine Starbesetzung durch die Mangel zu drehen und packende Action zu inszenieren. Vom Script war sogar Regie-Altmeister Martin Scorsese so fasziniert, dass er als ausführender Produzent an den Dreharbeiten mitwirkte. Herausgekommen ist ein zitatgespickter Ballerspaß mit einem großartigen Cast und viel abgedrehter Action.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Free Fire

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,8
6 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(3)
3Sterne
 
(2)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

  • "Transformers"-Star Jack Reynor mit Hauptrolle in Ben Wheatleys "Free Fire"

    Der irische Schauspieler Jack Reynor aus Transformers: Ära des Untergangs stößt zum Cast von Ben Wheatleys (Sightseers) aktuellen Filmprojekt mit dem Titel Free Fire. Die Dreharbeiten dazu sind jüngst am 8. Juni angelaufen. Wheatley führt in dem Crime-Thriller nicht nur Regie, er hat auch gemeinsam mit Co-Autorin Amy Jump, mit der er in der Vergangenheit schon mehrfach zusammengearbeitet hat, das Drehbuch verfasst...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare