Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Stranger Things
  4. News
  5. Verschobene Serien: Diese Streamingstarts auf Netflix, Amazon und Co. verspäten sich

Verschobene Serien: Diese Streamingstarts auf Netflix, Amazon und Co. verspäten sich

Verschobene Serien: Diese Streamingstarts auf Netflix, Amazon und Co. verspäten sich
© Netflix

Auch nach Ende der Hollywood-Streiks sind die Nachwirkungen auf die Streamingwelt zu spüren: Viele Serien starten später als geplant oder sind auf unbestimmte Zeit verschoben.

Stranger Things

Poster Stranger Things Staffel 1

Streaming bei:

Poster Stranger Things Staffel 2

Streaming bei:

Poster Stranger Things Staffel 3

Streaming bei:

Poster Stranger Things

Streaming bei:

Einige Zeit nach der Einigung zwischen der Autor*innengewerkschaft WGA und den Film- und Fernsehstudios der AMPTP hat auch die Schauspielgewerkschaft SAG-AFTRA den Streik niedergelegt. Durch verzögerte, abgebrochene und auf unbestimmte Zeit verschobene Produktionen wirken sich die Hollywood-Streiks jedoch nach wie vor auf eine Vielzahl von Serienneustarts und Fortsetzungen aus, die nun voraussichtlich deutlich später als geplant im Stream erscheinen. Welche Produktionen durch die Streiks verschoben beziehungsweise abgesetzt wurden und bei welchen Produktionen wir aufatmen können, erfahrt ihr hier im Überblick.

Anzeige

Streamingstart verzögert: Diese Serien wurden durch die Streiks verschoben

Im Folgenden haben wir für euch die wichtigsten geplanten Serienneustarts und Fortsetzungen aufgeführt, deren Produktion beziehungsweise Fertigstellung sich in Folge der Hollywood-Streiks verzögert. Diese Serien werden später als geplant im Stream starten und daher noch eine Weile auf sich warten lassen:

Netflix

Amazon Prime Video

Disney+

Anzeige

Grund für die Verschiebungen der geplanten MCU-Serien bei Disney sind allerdings nicht nur die Hollywood-Streiks, sondern auch eine neue Veröffentlichungsstrategie, bei der mehr Abstand zwischen den einzelnen Serien liegen soll. Mehr zu den verschobenen Marvel-Serien könnt ihr hier nachlesen:

Sky und WOW

Holt euch möglichst viel Serienvielfalt mit Sky inklusive Netflix und Paramount+

Paramount+

Apple TV+

Welche Kinofilme durch die Hollywood-Streiks verschoben wurden, könnt ihr hier nachlesen:

Wegen Streik gestrichen: Diese Serien wurden abgesetzt

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ – dieses Sprichwort trifft in Zeiten des Hollywood-Streiks leider nicht unbedingt zu. Das zeigt sich beispielsweise an zwei Serien bei Prime Video, die Amazon trotz ursprünglich bestätigter Verlängerung absetzte. Die Produktionen der zweiten Staffeln von „Eine Klasse für sich“ und „Peripherie“ wurden aufgrund des Streiks eingestellt.

Anzeige

Schlechte Nachrichten gibt es auch für Fantasy-Fans: Die bereits abgedrehte Serien-Adaption der „Spiderwick Chronicles“ wurde im Zuge des Streiks von Disney+ gestrichen. Auch die britische Serie „Nautilus“, in der die Abenteuer von Kapitän Nemo, bekannt aus „20.000 Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne, neu erzählt werden sollten, fiel Disneys Sparplan zum Opfer. Der Hollywood-Streik ist nicht der alleinige Grund für aktuelle Serienabsetzungen: Disney kündigte bereits im Mai 2023 an, hauseigene Serien und Filme aus dem Angebot von Disney+ zu nehmen, um profitabler zu werden (via Deadline).

Anzeige

Ob dieses Schicksal abseits von Prime Video und Disney+ auch andere, bisher auf Eis gelegte Serienproduktionen ereilen wird, bleibt abzuwarten. Teilweise ebenfalls unabhängig vom Streik wurden 2023 noch folgende Serien abgesetzt:

Diese Produktionen sind (fast) nicht betroffen

Neben den Ausnahmeregelungen, die es einigen kleineren Indie-Produktionen erlaubte, während der Hollywood-Streiks weiterzudrehen sowie Serien aus anderen Ländern, die nicht an die US-Gewerkschaften gebunden waren, gab es zwei große Serienproduktionen, die trotz erschwerter Bedingungen weitergeführt wurden. Die Arbeit an „House of the Dragon“ Staffel 2 durfte beispielsweise weitergehen. Denn obwohl das „Game of Thrones“-Prequel eine US-Produktion ist, wurde in Großbritannien mit einem größtenteils britischen Ensemble gedreht. Die britischen Darsteller*innen waren also nicht vom Streik betroffen, weshalb die Dreharbeiten wie geplant weiterlaufen konnten (via Deadline). Neue Folgen kommen im Sommer 2024.

Anzeige

Was uns in „House of the Dragon“ Staffel 2 erwartet, seht ihr im Video:

House of the Dragon: Das erwartet uns in Staffel 2

Auch Staffel 2 von „Der Herr der Ringe: Ringe der Macht“ konnte die Produktion trotz Streik fortsetzten, allerdings unter erschwerten Bedingungen. Wie Variety berichtet, konnten die Dreharbeiten von „Ringe der Macht“ Staffel 2 trotz Autor*innenstreik (noch vor Start des Doppelstreiks mit der SAG-AFTRA) beendet werden. Durch die besonderen Bestimmungen während des Streiks mussten die Dreharbeiten allerdings ohne die Showrunner fortgesetzt werden, die als Mitglieder der Autor*innengewerkschaft WGA zum Streik verpflichtet waren. Stattdessen waren die Regisseur*innen und die Produzent*innen allein für den Dreh verantwortlich. Nach aktuellem Stand wurde Staffel 2 von „Ringe der Macht“ nicht durch den Streik verzögert und kann voraussichtlich wie geplant im Verlauf von 2024 starten.

Erkennt ihr diese Serien nur anhand der Kulissen? Macht den Test:

Serienfans vorgetreten: Erkennt ihr die Serie nur anhand der Kulisse?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige