Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dune 2
  4. News
  5. Durch verspätete Kinostarts: 2024 kommen viele verschobene Filme – aber nur ein MCU-Blockbuster

Durch verspätete Kinostarts: 2024 kommen viele verschobene Filme – aber nur ein MCU-Blockbuster

Durch verspätete Kinostarts: 2024 kommen viele verschobene Filme – aber nur ein MCU-Blockbuster
© IMAGO / Everett Collection

Die Hollywood-Streiks sorgten vielfach für gestoppte Drehs, verzögerte Produktionen und verschobene Kinostarts kommender Filme und wirken auch 2024 noch nach.

Poster

Dune 2

Spielzeiten in deiner Nähe

Zwar sind die Streiks der Autor*innengewerkschaft WGA und Schauspielgewerkschaft SAG-AFTRA im Kampf für fairere Löhne und Arbeitsbedinungen inzwischen beendet, doch die Nachwirkungen sind auch im Kinojahr 2024 noch zu spüren. Da Hollywood-Schauspieler*innen ihre geplanten Filme weder drehen noch in irgendeiner Weise bewerben durften, wurden Drehstarts und Produktionen abgesagt, stark verzögert oder für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. Damit wirken sich die Hollywood-Streiks unmittelbar auf eine Vielzahl von geplanten und bereits fertiggestellten Filmproduktionen aus. Fans müssen sich auf eine Verspätungswelle für Kinofilme in den nächsten Jahren gefasst machen. Welche Filme betroffen sind und nach aktuellem Stand nicht wie geplant in die Kinos kommen werden, erfahrt ihr hier im Überblick.

Trotz (oder teilweise gerade wegen) der vielen Verschiebungen erwarten euch 2024 tolle Highlights im Kino, die wir euch im Video zeigen:

Anzeige
Kino-Highlights 2024

Verschobene Kinostarts: Diese Filme starten 2024 verspätet

Die Hollywood-Streiks verzögern nicht nur die Veröffentlichungspläne der kommenden Kinojahre, sondern haben auch Auswirkungen auf Titel, die eigentlich noch im vergangenen Jahr 2023 erscheinen sollten. Diese Filme haben spätere Kinostarts erhalten:

Diese Highlights solltet ihr 2024 im Kino nicht verpassen:

Lange Verzögerungen bei den „Avatar“-Filmen

Nicht nur Marvel-Fans müssen sich auf Verschiebungen gefasst machen. Auch die kommenden „Avatar“-Filme sollen später in die Kinos kommen als ursprünglich geplant. Der Streik ist allerdings nicht der einzige Grund für die Planänderungen. Durch die längeren Pausen zwischen den Filmen sollen die Post-Produktion und visuellen Effekte verbessert werden können. Der Zeitplan verschiebt sich folgendermaßen:

Anzeige
  • „Avatar 3“ (vom 18. Dezember 2024 auf den 18. Dezember 2025 verschoben)
  • „Avatar 4“ (soll am 21. Dezember 2029 anstatt am 16. Dezember 2026 starten)
  • „Avatar 5“ (vom 20. Dezember 2028 auf den 19. Dezember 2031 verschoben)

Durch verzögerten Zeitplan: Nur ein MCU-Film in 2024

Unter anderem durch Produktionsverzögerungen und die Hollywood-Streiks wurden auch Veröffentlichungspläne bei Disney über den Haufen geworfen. 2023 wurden die Dreharbeiten zu „Blade“ und „Thunderbolts“ unterbrochen, was sich auf den Rest des untereinander verzweigten Marvel Cinematic Universe (MCU) auswirkt. Inzwischen wurden zahlreiche MCU-Kinostarts für die nächsten zwei Jahre verschoben. Der heiß erwartete Marvel-Film „Deadpool 3“ sollte eigentlich am 1. Mai 2024 in die Kinos kommen. Aufgrund des Streiks musste die Produktion allerdings pausieren und der Kinostart wurde auf den 24. Juli 2024 verschoben.

Diese MCU-Filme wurden auf 2025 verschoben:

Anzeige

Nach den oben erwähnten Verschiebungen von „Kraven the Hunter“ und der Fortsetzung von „Ghostbusters: Legacy“ hat Sony auch Teil 3 der animierten Spider-Man-Reihe rund um Miles Morales namens „Spider-Man: Beyond the Spider-Verse“ vorerst vom Veröffentlichungskalender gestrichen. Mit einem ursprünglich anvisierten Kinostart am 28. März 2024 wurde „Beyond the Spider-Verse“ nun auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wie The Sun aus eigenen Quellen zu berichten weiß, ist durch den Streik und damit verschobene Zeitpläne auch die Arbeit an „Bridget Jones 4“ betroffen. Möglicherweise könnte sich die Produktion um bis zu zwei Jahre verzögern, wenn das kurze Zeitfenster, in dem Hauptdarstellerin Renée Zellweger Zeit für den Dreh hat, durch den Streik verpasst wurde.

Anzeige

Die Folgen der Hollywood-Streiks für die Filmproduktion werden wohl noch für die nächsten Kinojahre bemerkbar sein. Möglicherweise werden in nächster Zeit noch weitere Verschiebungen bekannt gemacht. Sobald es weitere Neuigkeiten zu bevorstehenden und geplanten Kinostarts gibt, halten wir euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Erkennt ihr die Filme, die 2023 im Kino starten? Macht den Test:

Das große Kino-Quiz 2023: Erkennt ihr die Filme anhand eines Bildes?

Hat dir "Durch verspätete Kinostarts: 2024 kommen viele verschobene Filme – aber nur ein MCU-Blockbuster" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige