Die weit, weit entfernte Galaxis geht nach „Star Wars 9: The Rise of Skywalker“ weiter und endlich soll der wohl größte Wunsch der Fans erfüllt werden.

Die „Star Wars“-Fans kriegen endlich, was sie sich seit Jahren wünschen: eine Serie oder einen Film, der in der Old Republic spielt! Kathleen Kennedy, Chefin von Lucasfilm, bestätigte, dass derzeit an einem Projekt gearbeitet werde, das uns einige Jahrhunderte zurück in der „Star Wars“-Galaxis wirft.

Genauere Informationen, was uns erwartet, wollte Kennedy noch nicht teilen. Anscheinend befindet sich das Vorhaben derzeit in der Planungsphase, weswegen wir offiziell nicht wissen, ob wir es mit einer Serie beim neuen Streaming-Dienst Disney+ zu tun bekommen oder einem Film, vielleicht sogar einer ganzen Trilogie. Ein entsprechendes Gerücht gab es schließlich schon.

Bringen uns die „Game of Thrones“-Macher die Old Republic?

Sobald die beiden Showrunner David Benioff und D. B. Weiss mit „Game of Thrones“ fertig sind, widmen sie sich ihrer eigenen „Star Wars“-Trilogie. Die könnte tatsächlich einen der sehnlichsten Wünsche der Fans endlich erfüllen, denn die Filme sollen angeblich in der Old Republic spielen!

Laut Star Wars News Net hat ihnen eine verlässliche Quelle, die angeblich an allen „Star Wars“-Filmen von Disney gearbeitet hat, die erfreuliche Nachricht mitgeteilt. Benioff und Weiss sollen schon diesen Herbst mit den Dreharbeiten an ihrem ersten Film starten, der hunderte Jahre vor den Ereignissen der bisherigen „Star Wars“-Saga spielt.

Alle Infos zum (vorerst) letzten Film der Hauptreihe findet ihr hier:

„Star Wars 9“: Der deutsche Trailer ist da! Was bedeutet der Titel?

Darum ist die Old Republic bei „Star Wars“-Fans so beliebt

Damit könnte die Old Republic endlich ihren Weg auf die Kinoleinwand finden. Derzeit ist dies nur ein Gerücht, sollte es aber tatsächlich dazu kommen, dürfen wir uns auf spannende Filme gefasst machen. Denn zu jener Zeit gab es noch deutlich mehr Sith im „Star Wars“-Universum, die Old Republic selbst steckte in den Kinderschuhen und musste mit Hilfe der Jedi ihre Macht in der Galaxis erst aufbauen. Dabei kam es naturgemäß zu zahlreichen Konflikten, neben den Sith unter anderem auch mit den Mandalorianern, einer kriegerischen Gruppe, die sich als Söldner und Kopfgeldjäger einen Namen machte.

Berühmtheit erlangte die Old Republic unter Fans vor einigen Jahren durch die beliebten Spiele „Star Wars: Knights of the Old Republic“ und „Star Wars: The Old Republic“. Spätestens seit jener Zeit wünschen sich viele eine Kinoadaption dieser Welt. Als bekannt wurde, dass weitere, unabhängige „Star Wars“-Trilogien in den kommenden Jahren folgen, hofften nicht wenige, dass mindestens eine davon den Sprung in die Vergangenheit wagt.

Die Showrunner von „Game of Thrones“ wirken bei solch einem Vorhaben wie die idealen Kandidaten. Schon in der Fantasy-Serie mussten sie eine geschichtsträchtige, reichhaltige Welt den Zuschauern stimmig vermitteln, solch eine Aufgabe würde sie auch bei der „Old Republic“-Trilogie erwarten. Die Quelle von Star Wars News Net bezeichnet die Filme deswegen nicht ohne Grund als Mischung aus „Der Herr der Ringe“ und „Star Wars“. Noch ein Grund mehr, zu hoffen, dass wir diese „Trilogie“ wirklich in den nächsten Jahren im Kino sehen werden.

Bist du ein echter „Star Wars“-Fan? Beweise es hier:

Wie gut kennst du „Star Wars“? Teste dein Wissen im großen Quiz!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare