Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Obi-Wan Kenobi

Obi-Wan Kenobi

Filmhandlung und Hintergrund

Science-Fiction-Mini-Serie aus dem Star-Wars-Universum, mit Ewan McGregor in seiner bekannten Rolle als Obi-Wan Kenobi.

Auch wenn der beliebte Star-Wars-Charakter Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) keinen eigenen Film bekommt, macht Streamingdienst Disney+ nun immerhin eine eigene Serie möglich. Wenn alles planmäßig läuft, können wir die Serie des beliebten Science-Fiction-Franchise ab 2022 streamen.

Welche Star-Wars-Projekte euch zukünftig sonst noch erwarten, zeigen wir im Video:

„Obi-Wan Kenobi“ – Handlung

Zur konkreten Handlung ist derzeit noch nicht viel bekannt. Immerhin gibt es schon Anhaltspunkte, wann die Serie spielt: So soll die „Obi-Wan Kenobi“-Serie zehn Jahre nach dem Ende von „Star Wars: Episode III – Rache der Sith“ beginnen und eine Brücke für „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ schlagen. Konkret steht bereits fest, dass Obi-Wan Kenobi auf seinen früheren Padawan Anakin Skywalker alias Darth Vader (Hayden Christensen) treffen wird. Die Order 66 liegt zehn Jahre zurück. Zu dieser Zeit befindet sich Jedi-Meister Obi-Wan auf Tatooine und behält dort den heranwachsenden Luke Skywalker im Blick. Dieser lebt weiterhin bei Owen (Joel Edgerton) und Beru Lars (Bonnie Piesse).

„Obi-Wan Kenobi“ – Besetzung

Die Dreharbeiten beginnen 2021, die hochkarätige Besetzung der „Star Wars“-Miniserie steht nun endgültig fest. Neben Ewan McGregor und Hayden Christensen gibt es zudem ein Wiedersehen mit Joel Edgerton und Bonnie Piesse, die in „Episode III“ den neugeborenen Luke Skywalker als ihr Kind auf Tatooine aufnehmen. Ein Wiedersehen soll es auch mit Leia geben. Wer die Rollen von Luke und Leia übernimmt, ist aktuell noch nicht klar.

Außerdem mit an Bord: Moses Ingram („Das Damengambit“), Kumail Nanjiani („The Eternals“), Rupert Friend („Homeland“), O’Shea Jackson Jr („Straight Outta Compton“), Sung Kang („Fast & Furious“-Reihe), Simone Kessell („The Crossing“), Benny Safdie („Good Time“) und Indira Varma („Rom“). Die Rollenverteilung für die „Obi-Wan Kenobi“-Serie steht noch nicht fest.

„Obi-Wan Kenobi“ – Hintergründe zur Serie

Geplant ist derzeit eine Staffel mit sechs Episoden, die allesamt von Deborah Chow inszeniert werden. „Star Wars“-Fans ist Chow womöglich schon ein Begriff, hat sie zuvor bereits bei zwei Episoden von „The Mandalorian“ den Regieposten übernommen. Die Drehbücher zur Serie kommen von Joby Harold, der sich in der jüngeren Vergangenheit vor allem als Produzent von Filmen wie „John Wick: Kapitel 3“ einen Namen gemacht hat.

Verläuft alles planmäßig, sollen im April 2021 die Dreharbeiten aufgenommen werden – sofern es keine weiteren, gravierenden Einschränkungen durch die Coronapandemie gibt. Ende 2021 oder Anfang 2022 können wir dann mit der Serie auf Streamingdienst Disney+ rechnen.

Obi-Wan Kenobi im Stream

Obi-Wan Kenobi ist leider derzeit nicht bei den größten Streaming-Anbietern in Deutschland verfügbar. Das Programm der Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video oder Sky Ticket wird mehrmals monatlich aktualisiert. Auf Kino.de findest Du weitere Infos und Hintergründe zu Obi-Wan Kenobi.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

News und Stories