Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Wars: Die letzten Jedi
  4. News
  5. „Star Wars 8“: Wichtiges Comeback wohl aus Versehen verraten

„Star Wars 8“: Wichtiges Comeback wohl aus Versehen verraten

„Star Wars 8“: Wichtiges Comeback wohl aus Versehen verraten
© Disney

Nur noch gut eine Woche trennt uns von „Star Wars 8: Die letzten Jedi“. Am 14. Dezember ist es in deutschen Kinos endlich soweit und so kurz vor dem Release kocht die Anspannung nahezu über. Viele große Fragen stellen sich Fans weiterhin: Wer sind die Eltern von Rey? Was hat es wirklich mit Snoke auf sich? Und kommt es tatsächlich zu einem vieldiskutierten Comeback? Zumindest die letzte Frage scheint jetzt beantwortet zu sein.

– Achtung: Es folgen mögliche Spoiler zu „Star Wars 8: Die letzten Jedi“! –

Star Wars 8: Die letzten Jedi“ bringt uns mit einigen vertrauten Charakteren zusammen. Neben den neu etablierten Figuren um Rey (Daisy Ridley), Finn (John Boyega) und Co. sind auch wahre Veteranen der beliebten Film-Reihe erneut zu sehen: Natürlich Luke Skywalker (Mark Hamill) und zum vermutlich letzten Mal Leia, deren Darstellerin Carrie Fisher Ende 2016 verstarb.

Es könnte allerdings zu einem weiteren Comeback kommen, das bislang nicht offiziell bestätigt wurde. Letzte Chance für euch, nicht weiterzulesen. Nach dem Trailer wird es ernst!

Star Wars 8: Die letzten Jedi - Trailer #2 Deutsch

Wir haben euch gewarnt: Die Rede ist von Yoda. Der Jedi-Meister könnte in die weit, weit entfernten Galaxis als Machtgeist zurückkommen, wie er es bereits in „Star Wars: Episode 6 – Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ tat. Entsprechende Gerüchte um einen Auftritt von Yoda in „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ halten sich seit längerer Zeit, jetzt könnten sie aus Versehen bestätigt worden sein.

Über Facebook teilte die Firma Digital Sputnik den Trailer für den kommenden Bibel-Film „Maria Magdalena“. Zusätzlich teilten sie mit, dass ihnen erst jetzt aufgefallen sei, dass ihre Produkte Jesus und Yoda ausgeleuchtet haben. Der entsprechende Post wurde inzwischen von Facebook gelöscht, um die ganze Angelegenheit noch mysteriöser zu gestalten. Die Filmwebsite Screerant zitiert in ihrer Meldung allerdings den ursprünglichen Post von Digital Sputnik.

Warum sollte Yoda in „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ zurückkehren?

Die ganze Angelegenheit deutet darauf hin, dass Digital Sputnik ein Fehler unterlaufen ist. Yodas mögliche Rückkehr wurde bislang in keinem Poster, Trailer oder Merchandise-Produkt zu „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ auch nur angedeutet. Somit könnte sein Comeback jetzt unabsichtlich verraten wollen sein, weswegen anschließend vermutlich der Post gelöscht wurde. Bereits 2016 kamen Gerüchte auf, laut denen Yoda-Puppenspieler und Sprecher Frank Oz in London im selben Studio arbeitete, in dem auch die neueste „Star Wars“-Episode gedreht wurde.

Welche Rolle Yoda in „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ spielt, bleibt vorerst aber unklar – seine Teilnahme selbst ist schließlich zum jetzigen Zeitpunkt lediglich Spekulation. Hinweise, wie Yoda in die Handlung involviert sein könnte, lieferte allerdings bereits der erste Trailer. Darin deutete Luke an, dass er vom Weg der Jedi nicht mehr überzeugt ist. Yoda könnte als Machtgeist deswegen durchaus versuchen, einzugreifen und Werbung für die Yedi betreiben.

Wirklich sicher können wir uns aber wohl erst ab dem 14. Dezember sein, wenn „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ seinen Kinostart in Deutschland feiert. Eine ausführliche Kritik zum neuen „Star Wars“-Film könnt ihr bereits bei uns lesen.