Solo: A Star Wars Story Poster

„Solo“: Harrison Ford hat eine eindeutige Meinung über den neuen „Star Wars“-Film

Andreas Engelhardt  

Seit vergangenem Donnerstag läuft „Solo: A Star Wars Story“ in den deutschen Kinos und Fans dürfen sich ein Bild vom neuen Han Solo machen. Der wird diesmal von Alden Ehrenreich gespielt, wobei die Rolle selbst wohl für immer mit Harrison Ford verbunden bleiben dürfte. Doch was denkt der „Star Wars“-Veteran eigentlich über seinen jungen Nachfolger und dessen Solo-Film?

In vier „Star Wars“-Filmen spielte Harrison Ford den Weltraumschmuggler Han Solo. Seine Darbietung dürfte zu den ikonischsten der Kinogeschichte gehören und entsprechend hoch war die Hürde für Alden Ehrenreich, der in „Solo: A Star Wars Story“ in Fords Fußstapfen trat.

Kritiker und Zuschauer bilden sich natürlich ihre eigene Meinung über den neuen Han Solo. Aber wer wäre besser geeignet, um Ehrenreichs Leistung zu bewerten, als Harrison Ford? Zum Glück wissen wir dank „Solo: A Star Wars Story“-Regisseur Ron Howard, was Ford über den Film und seinen Erben denkt.

„Solo: A Star Wars Story“: Diese 13 Anspielungen habt ihr sicher verpasst

Harrison Ford feiert „Solo“ und seinen Nachfolger

Im Interview mit Variety verriet Ron Howard, dass Harrison Ford den Film inzwischen zweimal gesehen hätte und ihn großartig fand. „Ich habe Harrison nie über etwas schwärmen hören“, sagte der Regisseur, über das neueste „Star Wars“-Werk sei Ford aber regelrecht ausgerastet.

Auch für Alden Ehrenreich hatte Harrison Ford anscheinend nur Lob übrig. Alden hätte seiner Meinung nach den Nagel auf den Kopf getroffen und sich die Rolle zu eigen gemacht, was laut Ford anscheinend genau der richtige Ansatz war.

George Lucas hat eine Szene in „Solo“ geändert

Wie wir dank Ron Howard erfahren haben, hatte auch „Star Wars“-Schöpfer George Lucas zumindest bei einer Szene in „Solo: A Star Wars Story“ seine Hand im Spiel. In einer romantisch aufgeladenen Szene nimmt Han den Mantel von Qi’ra (Emilia Clarke) und hängte ihn auf.

„Star Wars“: Diese Filmfehler sind euch bestimmt nicht aufgefallen

Lucas merkte an, dass Han sich nicht die Mühe machen würde, den Mantel aufzuhängen. Laut Howard habe Lucas die Szene sogar vorgespielt und habe dabei perfekt die Körpersprache und Bewegungen von Han Solo imitiert. Eine nette Erinnerung, dass Lucas diesen Charakter erschaffen hat und ihn völlig versteht, wie Howard anmerkte. Natürlich haben sie die Änderung in „Solo: A Star Wars Story“ übernommen.

News und Stories

Kommentare