Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme

Alle Filme



  • Die Frauen

    • Kinostart: 08.08.1991
    • Komödie
    • 135 Min

    Frauenspezialist George Cukor lässt in seiner bissigen Komödie 139 Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts auftreten - und keinen einzigen Mann.

  • Dick und Doof in: Die Wüstensöhne

    Dick und Doof in: Die Wüstensöhne

    • Kinostart: 28.06.2001
    • Komödie
    • 68 Min

    Unter der Regie von William A. Seiter gelang dem Komikerduo Stan Laurel und Oliver Hardy mit „Die Wüstensöhne“ einer ihrer besten Filme. Die entlarvende Parodie einer Loge, deren Mitglieder ihre Teilnahme aus Angst vor ihren Frauen geheimhalten müssen, besticht durch ein Feuerwerk origineller Gags und überraschende Entwicklungen des Plots. Abgerundet wird die überaus kurzweilige Komödie durch eine Reihe von Songs...

  • Dick und Doof in: Zwei ritten nach Texas

    • Kinostart: 28.06.2001
    • Komödie
    • 6
    • 65 Min

    Ein klassischer Filmspaß mit Stan Laurel und Oliver Hardy, der zu ihren besten Slapstickkomödien überhaupt zählt. Die neu hinzugekommene Computer-Colorierung macht die zahllosen, genialen Gags nicht lustiger, lenkt aber erneut die Aufmerksamkeit des Publikums auf dieses kleine Filmjuwel. Mit etwas Engagement lassen sich mühelos gute Umsätze erzielen.

  • Donner, Blitz und Sonnenschein

    • Kinostart: 03.06.1993
    • Komödie
    • 6
    • 92 Min

    Ein komödiantisches Juwel mit Volkshelden und „Linksdenker“ Karl Valentin, der den eigentlich biederen Schwank mit seinen ureigenen Wortschöpfungen zu einem kleinen Leckerbissen aufwertet. Neben Valentin und Liesl Karlstadt treten namhafte Charakterdarsteller wie Hans Leibelt und Albert Florath auf.

  • Die Marx Brothers im Krieg

    Die Marx Brothers im Krieg

    • Kinostart: 04.02.1967
    • Komödie
    • 65 Min

    Kriegsfilmparodie mit einem Feuerwerk von Gags der genialen Marxisten.

  • Rekrut Willie Winkie

    • Kinostart: 29.12.1937
    • Komödie
    • 103 Min

    Nach einer Kurzgeschichte von Rudyard Kipling, wo der Held ein kleiner Junge war. Ein herziges Vehikel für den Kinderstar Shirley Temple. John Ford gab ihr wegen der Fähigkeit, beim ersten Take alles richtig zu machen, den Spitznamen „One Take Temple“. Der Film war ein großer Kassenerfolg und Temples Lieblingsfilm. Sie konnte nach Herzenslust marschieren, exerzieren, mit Waffen hantieren. Sie mochte Ford: „Er ist nach...