Trailer zu „Rabid“: David Cronenbergs schockierender Body-Horror wurde neu verfilmt

Author: Marek BangMarek Bang |

Mit Filmen wie „Die Fliege“ hat sich David Cronenberg als Meister des abseitigen Horrors etabliert. Doch schon in seinem Frühwerk finden sich interessante Beiträge zum Genre wie etwa der Body-Horror „Rabid“. Jetzt wurde die verstörende Geschichte neu verfilmt.

Der kanadische Filmemacher David Cronenberg hat in den 1970er Jahren begonnen, mit verstörenden Stoffen sein Publikum zu provozieren. Eines seiner Frühwerke hört auf den Namen „Rabid“ und genießt bei Fan-Kreisen Kultstatus. Erzählt wird die Geschichte eines Unfalls, an dessen Ende eine junge Frau namens Rose (im Remake: Laura Vandervoort) schwer verletzt wird. Daraufhin wird sie mit „moderner“ Medizin behandelt, die allerdings eine nicht ganz unerhebliche Nebenwirkung mit sich birgt. Nachdem Rose scheinbar geheilt ist, verspürt sie einen unstillbaren Durst nach Menschenblut, dem sie nicht nachgeben kann. Schnell hat sie ihre ersten Opfer gefunden, die sie mit dem Virus ansteckt. Bevor Rose erkennt, dass sie der Herd der Epidemie ist, bricht das Chaos aus.

42 Jahre nach „Rabid“ wagen sich die kanadischen Geschwister Jen und Sylvia Soska an eine Neuverfilmung des Kultfilms ihres Landsmannes. Dabei verpflanzen sie die Geschichte in die Modewelt und scheinen auf ein Detail zu verzichten, welches dem Original eine besonders bizarre Würze verleiht. Dort ist es eine penisartige Mutation, die Rose nach der experimentellen Behandlung unter der Achsel wächst und die das Blut ihrer Opfer aussaugt. Auch wenn der Herd ihres Appetits im Remake anderswo verortet ist, so sparen Jen und Sylvia Soska nicht an expliziten Gewaltdarstellungen, wie der Trailer mehr als nur andeutet.

Horrorfilme, die sich lohnen, obwohl sie nicht viele Fans auf dem Schirm haben dürften, findet ihr hier:

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
30 gute Horrorfilme, die ihr garantiert noch nicht kennt

„Rabid“ feiert noch 2019 Premiere

Der kanadische Body-Horror wird im August 2019 auf dem FrightFest in England gezeigt und soll später auf der Insel auch in einigen ausgewählten Kinos gezeigt werden. In Deutschland gibt es leider noch keinen regulären Erscheinungstermin, der Film läuft aber auf dem Fantasy Filmfest. Zumindest eine landesweite Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray sollte später sicher erfolgen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Rabid
  5. Trailer zu „Rabid“: David Cronenbergs schockierender Body-Horror wurde neu verfilmt