Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Blade Runner 2049
  4. News
  5. Blade Runner 2049: Exklusiver Kurzfilm zum SciFi-Hit des Jahres

Blade Runner 2049: Exklusiver Kurzfilm zum SciFi-Hit des Jahres

Author: Teresa OttoTeresa Otto |

Blade Runner 2049 Poster
© Sony Pictures

30 Jahre sind vergangen, seit Harrison Ford im SciFi-Thriller „Blade Runner“ im dystopischen Los Angeles auf Replikanten-Jagd war. Nun folgt mit „Blade Runner 2049“ die Fortsetzung. Seht hier die Brücke zum SciFi-Hit des Jahres.

In „Blade Runner“ sahen wir Harrison Ford durch das Los Angeles des Jahres 2019 ziehen, was später als Meilenstein der Filmgeschichte eingestuft wurde. Damals entließ man die Zuschauer mit der Frage, ob der Special Agent ein Replikant ist oder nicht. Diese Frage beantwortet hoffentlich die Fortsetzung „Blade Runner 2049“ endgültig; neben Harrison Ford wird der Cast hierfür mit den Megastars Ryan Gosling und Jared Leto ergänzt.

Seht hier den exklusiven Kurzfilm zu „Blade Runner 2049“

Mit dem ersten von drei vorab veröffentlichten Kurzfilmen baut Regisseur Denis Villeneuve die Brücke zur neuen Handlung, die 30 Jahre später einsetzt. Der für seine bildgewaltigen und philosophischen Filme bekannte Kanadier („Arrival“, „Enemy“) hat im Vorfeld Künstler mit einer ähnlichen Vision gefragt, diese Kurzfilme zu verwirklichen.

„Blade Runner 2049“-Kritik: So gut ist das Science-Fiction-Spektakel von Denis Villeneuve

Im exklusiven 6-minütigen Kurzfilm von Luke Scott (Sohn von Ridley Scott und Regisseur von „Morgan“) befinden wir uns im Jahr 2036 in Los Angeles, wo der undurchsichtige Niander Wallace (Jared Leto) mit seiner Nexus-9-Reihe von Replikanten die Gesetze revolutionieren will. Mit welch kruden Mitteln er seine menschlichen Gegenüber von der neuen Weltordnung überzeugen will, verrät Kurzfilm selbst am besten.

Regisseur Denis Villeneuve hat darüber hinaus zwei weitere Kurzfilme angekündigt, die die Brücke zwischen „Blade Runner“ und „Blade Runner 2049“ bauen werden. Man darf vermuten, dass sie sich um die inoffizielle Einführung von Ryan Goslings Charakter, LAPD Offizier K, sowie den Ereignissen um Rick Deckard (Harrison Ford) drehen werden.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Diese 10 versteckten Anspielungen in Filmen wurden erst nach langer Zeit bekannt

Das fertige Werk „Blade Runner 2049“ des oscarnominierten Regisseurs schickt den neuen Blade Runner (Ryan Gosling) auf Spurensuche, die ein gefährliches Geheimnis offenbart. Immerhin steht nichts Geringeres als das Schicksal der Menschheit auf dem Spiel. Gelüftet wird das Geheimnis am 05.10.2017, wenn der Film in den deutschen Kinos startet.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare