La La Land (2016)

La La Land: Tragikomische Romanze um einen Jazzpianisten und eine aufstrebende Schauspielerin.
Kinostart: 12.01.2017
Kino Tickets DVD/Blu-ray jetzt vorbestellen
La La Land Poster

Kinotickets in

Kinotickets in

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

La La Land: Tragikomische Romanze um einen Jazzpianisten und eine aufstrebende Schauspielerin.

Mia (Emma Stone) ist Schauspielerin und träumt von einer ruhmreichen Karriere in Hollywood. Doch anstatt in den Rollen ihres Lebens gecastet zu werden, wird sie zur Kaffeebotin abgestempelt. Jazzpianist Sebastian (Ryan Gosling) strebt ebenfalls nach einem steilen Aufstieg in Los Angeles. Doch in Wirklichkeit hält er sich mit kleineren Jobs in Bars über Wasser. Als sich eines Tages ihre Wege kreuzen verlieben sie sich auf den ersten Blick ineinander. Gemeinsam beschließen sie die Bühnen der Welt zu erobern, müssen jedoch bald feststellen, dass das Showbusiness härter ist, als gedacht. Kann Mias und Sebastians Liebe bestehen oder müssen sie weitaus größere Opfer bringen?

„La La Land“: Hintergrundinformationen

Nach „Whiplash“ widmet sich Damien Chazelle in seinem zweiten Film der Welt der Musicals. An den Stil der alten MGM-Klassiker wie „Singin’ in the Rain“ oder „An American in Paris“ orientiert, erzählt er in Personalunion als Regisseur und Drehbuchautor nun die bezaubernde Liebesgeschichte zweier aufstrebender Stars. Sein Traumpaar fand er in Ryan Gosling („Drive“, „The Nice Guys“) und Emma Stone („Birdman“, „Irrational Man“), die bereits in „Crazy. Stupid. Love.“ und „Gangster Squad“ als Paar auf der Leinwand zu sehen waren. Für „La La Land“ tanzen sie nicht nur traumhafte Choreographien ein, sondern steuern ebenfalls die Songs zum Soundtrack bei. Ryan Gosling singt den Song „City of Stars“. In weiteren Rollen sieht man Grammy- und Oscar-Preisträger John Legend (Bester Song für „Selma“), Finn Wittrock („The Big Short“) sowie J.K. Simmons („Mit besten Absichten“), der in Chazelles Debütfilm „Whiplash“ den skrupellosen Jazz-Lehrer mit Tiefgang mimte und dafür mit dem Oscar als Bester Nebendarsteller ausgezeichnet wurde. Der Film feiert auf dem Venediger Filmfestspielen 2016 seine Weltpremiere und gilt als einer der Favoriten für die Oscars 2017. Hier lest ihr mehr über den originalen “La La Land” Soundtrack.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(458)
5
 
224 Stimmen
4
 
25 Stimmen
3
 
32 Stimmen
2
 
42 Stimmen
1
 
135 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare