Ein Amerikaner in Paris

  1. Ø 5
   1951

Ein Amerikaner in Paris: Im zum Klassiker gewordenen Hollywoodmusical fasziniert Gene Kelly, der auch choreographierte.

Ein Amerikaner in Paris Poster
Alle Bilder und Videos zu Ein Amerikaner in Paris

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Amerikaner in Paris: Im zum Klassiker gewordenen Hollywoodmusical fasziniert Gene Kelly, der auch choreographierte.

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges bleibt der amerikanische Soldat Jerry Mulligan in Paris, um dort Maler zu werden. Er wird protegiert von der reichen Amerikanerin Milo Roberts, die ihn außerdem gerne auf die Liste ihrer Liebhaber setzen möchte. Seine eigenen Gefühle gehören jedoch der jungen Parfümverkäuferin Lise, in die er verliebt ist. Lise hingegen steht kurz vor einer Heirat aus Dankbarkeit mit dem gefeierten Sänger Henri Baurel, der sie vor den Nazis gerettet hatte. Als die beiden auf einem Kostümfest voneinander Abschied nehmen, wird das Gespräch von Baurel belauscht, der daraufhin seine Ansprüche auf Lise aufgibt.

Ein amerikanischer Soldat bleibt nach dem Zweiten Weltkrieg in Paris, weil er dem Charme der Stadt und einer aparten Französin nicht widerstehen kann.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Absoluter Star in Vincente Minnellis zum Klassiker gewordenen Hollywood-Musical ist Gene Kelly, der außerdem auch die Choreographie für die phantasievollen Tanz- und Ballett-Einlagen schrieb. Zusammen mit der Neuentdeckung Leslie Caron singt und tanzt er zu den Melodien George Gershwins, dessen gleichnamige Suite dem Film zudem den Titel gab. Abgerundet wird das stimmungsvolle Bild durch die optischen Reize des Schauplatzes Paris, weshalb es nicht verwunderlich ist, daß das Musical mit sieben Oscars, unter anderen für den „Besten Film“, ausgezeichnet wurde.

News und Stories

Kommentare