Sir Sean Connery Poster

Die James Bond-Darsteller im Überblick: Sean Connery, Roger Moore & Co.

Sebastian Werner  

Es gibt 24 (offizielle) James Bond-Filme, die von 1962 bis 2015 erschienen sind. Wir stellen euch jeden der 6 James Bond-Darsteller aus diesen Filmen in chronologischer Reihenfolge vor.

Der Spion mit der Lizenz zum Töten trat 1953 zum ersten Mal im Buch “Casino Royale” vom englischen Autor Ian Fleming auf, der im Zweiten Weltkrieg selbst Spion beim britischen Marine-Geheimdienst war. Schon 1954 gab es einen Bond-Fernsehfilm mit dem Titel “Casino Royale”, in dem Barry Nelson die Hauptrolle spielte. 1967 wurde “Casino Royale” zum zweiten Mal verfilmt, diesmal allerdings als Parodie auf die bisher erschienen Sean Connery-Filme. In der Komödie geben die Schauspieler-Legenden David NivenPeter Sellers und Woody Allen abwechselnd einen trotteligen 007. Fans wissen natürlich, dass es noch eine dritte Verfilmung von “Casino Royale” gibt, in der Daniel Craig den toughen Geheimagenten verkörpert. Nur diese Version wird als offizieller James Bond-Film angesehen, die anderen beiden gehören nicht dazu.

Casino Royale (1967) – Trailer

Die besten James Bond-Darsteller – Umfrage

In einer repräsentativen Umfrage des Statistik-Portals “Statista” wurden 2016 rund 1000 Teilnehmer nach dem, ihrer Meinung nach besten Bond-Darsteller gefragt. Dieses Ergebnis möchten wir euch nicht vorenthalten.

Diese 13 Stars hatten außergewöhnliche Jobs, bevor sie bekannt wurden

Alle offiziellen James Bond-Darsteller im Überblick:

 

Bond Nummer 1: Sir Sean Connery

Der 1930 in Edinburgh geborene Schauspieler verkörperte insgesamt sieben Mal den britischen Superspion. Der ehemalige schottische Milchmann war dem Erfinder Ian Fleming eigentlich viel zu „grob und bäurisch“, bis er ihn zum ersten Mal eine Szene spielen sah. Connery machte aus der recht billigen Reihe einen echten Welterfolg und gilt bei vielen Fans als der einzig wahre Bond. 1983 war Connery zum letzten Mal als Geheimagent in “Sag niemals nie” zu sehen. Da dieser Film aber nur ein Remake von “Feuerball” ist und auch keine offizielle 007-Lizenz besitzt, wird er nicht als regulärer Bond-Film angesehen.

Die James Bond-Filme mit Sean Connery in der Hauptrolle:

James Bond jagt Dr. No” (1962)

Liebesgrüße aus Moskau” (1963)

Goldfinger” (1964)

Feuerball” (1965)

Man lebt nur zweimal” (1967)

Diamantenfieber” (1971)

(“Sag niemals nie” 1983)

Bond Nummer 2: George Lazenby

Lazenby hat nur ein einziges Mal im Geheimdienst ihrer Majestät gearbeitet. Der damals völlig unerfahrene Darsteller bekam die Rolle nur, weil er die Produzenten anlog und behauptete, schon in vielen Filmen mitgespielt zu haben. Obwohl immer wieder behauptet wird, George Lazenby wurde nach nur einem Film gefeuert, ist in Wirklichkeit dessen Agent schuld, der ihm von weiteren Bond-Filmen abriet. George Lazenby war danach nur noch in B-Filmen zu sehen.

James Bond-Filme mit George Lazenby:

Im Geheimdienst Ihrer Majestät” (1969)

James Bond 25“: Tom Hiddleston wurde wegen “Weichheit abgelehnt

Bond Nummer 3: Sir Roger Moore

Der 1927 im Londoner Stadtteil Stockwell aufgewachsene Schauspieler durfte sieben Mal als offizieller(!) James Bond-Darsteller auftreten und hält damit den Rekord. Gerüchten zufolge wollte Ian Fleming ihn bereits für „Dr. No“ engagieren. Nachdem sich Sean Connery 1967 von der Rolle als Spion zurückzog, war Moore erneut als Bond-Darsteller im Gespräch, doch wegen Zeitmangels ging die Rolle damals an George Lazenby. 1973 hatte es dann endlich für ihn geklappt. Roger Moore verstarb am 23. Mai 2017.

Die James Bond-Filme mit Roger Moore in der Hauptrolle:

Leben und sterben lassen” (1973)

Der Mann mit dem goldenen Colt” (1974)

Der Spion, der mich liebte” (1977)

Moonraker – Streng geheim” (1979)

In tödlicher Mission” (1981)

Octopussy” (1983)

Im Angesicht des Todes” (1985)

Bond Nummer 4: Timothy Dalton

Die Produzenten wollten Dalton bereits für “Im Geheimdienst Ihrer Majestät” besetzen, doch dieser war der Meinung, er sei noch viel zu jung für die Rolle. Dass der gefeierte Theater-Mime nur zwei Mal als James Bond-Darsteller zu sehen war, lag an der Neuausrichtung der Figur. Daltons Bond war viel trockener und humorloser als die zuvor von Roger Moore verkörperte Rolle. Die Zuschauer mochten diese Ausrichtung überhaupt nicht, weshalb Daltons zweiter Auftritt als Spion ein finanzielles Desaster wurde, was die Reihe beinahe komplett beendet hätte.

James Bond-Filme mit Timothy Dalton:

Der Hauch des Todes” (1987)

Lizenz zum Töten” (1989)

Bond Nummer 5: Pierce Brosnan

Brosnan sollte schon in “Der Hauch des Todes” den neuen Bond spielen, doch er war noch vertraglich an die Serie “Remington Steele” gebunden. Die Serien-Macher nutzten Brosnans neu entflammte Bekanntheit rücksichtslos aus und verlängerten die Serie einfach um eine weitere Staffel, obwohl “Remington Steele” längst keiner mehr sehen wollte. Wegen des finanziellen Misserfolgs von “Lizenz zum Töten” erschien ein neuer James Bond-Film erst Mitte der 90er Jahre. Brosnan führte die Reihe wieder auf die Erfolgsspur zurück.

James Bond-Filme mit Pierce Brosnan:

GoldenEye” (1995)

Der Morgen stirbt nie” (1997)

Die Welt ist nicht genug” (1999)

Stirb an einem anderen Tag” (2002)

Neuer James Bond: News, Handlung, Daniel Craig ist dabei!

Bond Nummer 6: Daniel Craig

Da viele Fans die zunehmenden Technik-Spielereien der James Bond-Filme kritisierten, wie etwa das unsichtbare Auto in “Stirb an einem anderen Tag”, war der erste Daniel Craig-Film eine Art Reboot. Es wurde eine komplett neue Zeitlinie eingeführt, in der der Agent erst frisch in den Dienst startet. James Bond wurde als Figur viel rauer und wirklichkeitsnäher dargestellt, zeigte aber auch wieder echte Gefühle und war keine unbesiegbare Comicfigur mehr. „Casino Royale“ (Verfilmung Nummer 3) wurde der bis dato erfolgreichste Bond-Film, bis Skyfall sogar die Milliarden-Marke knackte.

Die (bisherigen) James Bond-Filme mit Daniel Craig in der Hauptrolle:

Casino Royale” (2006)

Ein Quantum Trost” (2008)

Skyfall” (2012)

Spectre” (2015)

Ein 25. Bond-Abenteuer ist zwar längst schon in Planung, doch Daniel Craig weigerte sich lange Zeit, zum fünften Mal als James Bond-Darsteller zu arbeiten. Erst Anfang Juli 2017 gab es die ersten Meldungen, Craig hätte einen neuen Vertrag unterschrieben. Seine Rückkehr als Spion im Geheimdienst ihrer Majestät scheint damit gesichert.