Filmhandlung und Hintergrund

Sean Connery big in Japan.

Ein amerikanisches Raumschiff ist im All abgefangen worden und verschwunden. James Bond 007 macht sich, nachdem er in Hongkong zum Schein ermordet wurde, nach Japan auf, wo er Aki, die Assistentin des Geheimdienstchefs Tiger Tanaka, kontaktiert. In der Firma Osaka Chemicals gelangt er an wichtige Informationen. Er entkommt mit Aki, die einem Giftattentat zum Opfer fällt. Als Japaner getarnt, entdeckt er mit seiner Angetrauten Kissy das Lager seines Erzfeindes Blofeld und stürmt mit Tanakas Ninjas dessen Vulkanbasis.

Ein internationales Verbrechersyndikat sabotiert die amerikanische und sowjetische Raumfahrt, um den 3. Weltkrieg auszulösen, was James Bond jedoch verhindern soll.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu James Bond 007: Man lebt nur zweimal

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
4 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(4)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • James Bond 007: Man lebt nur zweimal: Sean Connery big in Japan.

    Eigentlich sollte „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ der fünfte Bond werden, aber weil sich der Alpen-Bond hinzog, inszenierte Lewis Gilbert den Japan-Bond. Das größte Problem bestand darin, englisch sprechende Japanerinnen zu finden, zudem gab es zunächst keinen geeigneten Blofeld. Aus Deutschland trat Karin Dor (Edgar-Wallace-Filme) gegen 007 an. Eine der legendärsten Erfindungen Qs war Mini-Hubschrauber Little Nellie. Nancy Sinatra sang den Titelsong. Der Bond mit dem schönsten Look und ein 007 in Hochform.

News und Stories

Kommentare