Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers: The Kang Dynasty
  4. News
  5. Paukenschlag bei Marvel: Darum steht „Avengers 5” plötzlich ohne Regisseur da

Paukenschlag bei Marvel: Darum steht „Avengers 5” plötzlich ohne Regisseur da

Paukenschlag bei Marvel: Darum steht „Avengers 5” plötzlich ohne Regisseur da
© IMAGO / ZUMA Press

Der nächste „Avengers“-Film mit dem Titel „The Kang Dynasty“ hat mit einigen Problemen zu kämpfen. Nun verliert der Film auch noch seinen Regisseur.

2019 endete mit „Avengers: Endgame“ de facto Phase 3 des Marvel Cinematic Universe (MCU), auch wenn ganz offiziell erst „Spider-Man: Far From Home“ die Ära beendete. Seitdem warten Fans sehnsüchtig auf einen nächsten „Avengers“-Film, der die neuen Marvel-Storylines zusammenführen wird. Der Start lässt allerdings noch auf sich warten. Erst am 29. April 2026 wird „Avengers: The Kang Dynasty“ in die Kinos kommen.

Noch hat die Produktion von „Avengers 5“ gar nicht richtig begonnen und der Film hat schon, mit diversen Problemen zu kämpfen. Aufgrund der mittlerweile beendeten Hollywood-Streiks wurde der Start bereits ein Jahr nach hinten verschoben und nun verliert der Film auch seinen Regisseur. Wie Deadline berichtet, wird Destin Daniel Cretton bei dem Film nicht mehr Regie führen, damit er mehr Zeit hat, sich auf seine anderen Marvel-Projekte zu konzentrieren. Cretton hatte zuvor mit „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ sein Marvel-Debüt gefeiert. Ein Ersatz für Cretton steht noch nicht fest. Auch „Avengers 6“ mit dem Titel „Secret Wars“ hat noch keinen Regisseur.

Anzeige

Wir erklären im Video wie das Marvel-Multiversum funktioniert:

Kang-Darsteller Jonathan Majors soll angeblich nicht mehr dabei sein

Destin Daniel Cretton wird dem MCU aber noch erhalten bleiben. Zum einen soll er weiterhin die Fortsetzung für „Shang-Chi“ drehen, zum anderen arbeitet er gerade an der Disney+-Serie „Wonder Man“. Letztere wird ebenso wie „Echo“ unter dem neuen Label Marvel Spotlight erscheinen, mit dem zukünftige Serien bezeichnet werden, die ohne Marvel-Vorwissen funktionieren sollen.

Für die aktuelle Marvel-Saga sollte Kang, gespielt von Jonathan Majors, in die Fußstapfen von Thanos (Josh Brolin) treten. Die Figur wurde bereits in „Loki“ und in „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ vorgestellt und sollte wie der Titel bereits verrät, in „Avengers: The Kang Dynasty“ eine entscheidende Rolle spielen. Nachdem Majors allerdings wegen Belästigung und eines tätlichen Übergriffs einer Frau angeklagt wurde, wolle man sich bei Marvel angeblich von Kang als zentraler Gegenspieler trennen. Wenn die Spekulationen zutreffen sollten, dürfte „Avengers 5“ auch einen neuen Titel erhalten und ein neuer Bösewicht an Kangs Stelle treten. 

Anzeige

Wie gut kennt ihr die verschiedenen Schurk*innen aus dem MCU?

MCU-Bösewichte-Quiz: Erkennt ihr das MCU-Projekt nur anhand des Bösewichts?

Hat dir "Paukenschlag bei Marvel: Darum steht „Avengers 5” plötzlich ohne Regisseur da" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige