Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. She-Hulk: Die Anwältin
  4. News
  5. Wolverine in „She-Hulk“ versteckt: Marvel-Liebling schafft es als Easter-Egg in die MCU-Serie

Wolverine in „She-Hulk“ versteckt: Marvel-Liebling schafft es als Easter-Egg in die MCU-Serie

Wolverine in „She-Hulk“ versteckt: Marvel-Liebling schafft es als Easter-Egg in die MCU-Serie
© Disney / IMAGO / EntertainmentPictures

Wie es sich für einen MCU-Titel gehört, steckt „She-Hulk“ voller Easter Eggs. Eines davon bringt sogar den beliebtesten Marvel-Mutanten ins MCU – oder?

Poster She-Hulk: Die Anwältin Staffel 1

She-Hulk: Die Anwältin

Streaming bei:

– Achtung: Es folgen Spoiler zu Folge 2 von „She-Hulk“! –

Dank „Ms. Marvel“ haben es Mutant*innen endlich offiziell ins Marvel Cinematic Universe (MCU) geschafft. Es scheint also nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die X-Men wieder die Kinos unsicher machen. Wann es so weit sein wird, ist derzeit noch völlig unklar; kein Projekt mit Professor X, Magneto und Co. wurde bislang angekündigt.

„She-Hulk“ und andere exklusive MCU-Serien streamen: Sichert euch euer Abo bei Disney+

Aber immerhin hat es jetzt nach Professor X (Patrick Stewart) in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ erstmals auch Wolverine ins MCU geschafft. Ein Easter Egg in „She-Hulk: Die Anwältin“ lässt daran zumindest praktisch keine Zweifel zu, wie aufmerksame Fans bemerkten. Wenn Jennifer Walters (Tatiana Maslany) bei circa sechs Minuten in Folge 2 nach neuen Jobs sucht, werden auf der Website auch andere Artikel vorgeschlagen. Unter einer Werbung für Air-Jordan-mäßige Sneaker in Iron-Man-Aufmachung findet sich dort unter anderem folgende Überschrift: „Man fights with metal claws in bar brawl.“ Das lässt sich wie folgt übersetzen: „Mann kämpft mit Metallklauen in einer Kneipenschlägerei.“ Dabei kann es sich doch um niemand anderen als Wolverine handeln, neben den Metallklauen passt auch eine Schlägerei in einer Bar perfekt zu dem Marvel-Fanfavoriten.

Hollywood-Star bestätigte Wolverine-Gespräche

Zuschauer*innen brauchen aber wohl nicht damit zu rechnen, Wolverine in „She-Hulk“ auch tatsächlich in Aktion zu erleben. Marvel ist zwar stets um Geheimniskrämerei bemüht, einen neuen Darsteller für Wolverine zu verpflichten, dürfte in Hollywood aber dennoch schnell die Runde machen und entsprechend an die Öffentlichkeit gelangen. Denn klar ist, dass Hugh Jackman die Klauen mit „Logan – The Wolverine“ an den Nagel gehängt hat. Wer ihn beerben wird, ist noch unklar, etliche Darsteller bekundeten bereits öffentlich Interesse und Taron Egerton („Kingsman: The Secret Service“) berichtete gar schon von Gesprächen mit MCU-Chef Kevin Feige.

Wenn der Internetartikel aber nicht einfach nur ein kleiner Scherz der „She-Hulk“-Verantwortlichen ist, dann können Fans sich immerhin mit dem Gedanken trösten, dass Wolverine tatsächlich schon offiziell irgendwo im MCU sein Unwesen treibt. Ob das aber wirklich der Fall ist, erfahren wir vielleicht erst, wenn der Krallen schwingende Mutant sein Debüt in dem Franchise führt, denn dann dürfte auch enthüllt werden, wie lange er bereits seine Adamantium-Klingen hat.

Die andere Artikelüberschrift direkt unter der, die sich vermutlich auf Wolverine bezieht, hat einige Fans ebenfalls aufhorchen lassen. „Why there is a giant statue of a man sticking out of the ocean“ oder eben „Warum eine gigantische Statue von einem Mann aus dem Ozean ragt“ bezieht sich eindeutig auf Tiamut, den Celestial, der in „Eternals“ drohte, die Erde zu zerstören. Sersi (Gemma Chan) konnte Tiamut letztlich in Marmor verwandeln, allerdings eben erst, nachdem dieser schon ein gutes Stück aus der Erde emporgestiegen war.

Marvel-Fans hatten sich schon länger gewundert, warum ein solch ein gigantisches Ereignis in den folgenden MCU-Titeln nie wieder eine Rolle spielte. „She-Hulk“ liefert jetzt die erste Erwähnung und selbst die ist nur eine leicht zu übersehende Anspielung. Bislang konnte „Eternals“ also keinen wirklichen Fußabdruck in dem Franchise hinterlassen.

Ob das „She-Hulk“ gelingt, können wir vermutlich erst in ein paar Monaten oder gar Jahren feststellen. Zum Glück müssen wir nicht so lange warten, um herauszufinden, welche Easter Eggs die Serie noch für uns bereithält: Folge 3 von „She-Hulk“ steht euch ab dem 1. September bei Disney+ zu Verfügung.

Marvel-Universum-Quiz: Wie gut kennst Du die Helden aus den Comics?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.