Dass „Daredevil“ Staffel 4 kommt, schien angesichts der Beliebtheit der Marvel-Serie unausweichlich. Nun ist es aber offiziell: Das Netflix-Original „Daredevil“ wurde abgesetzt.

Nachdem Netflix und Marvel überraschend „Iron Fist“ Staffel 3 und „Luke Cage“ Staffel 3 eine Absage erteilt hatten, erwischt es auch den Teufel von Hell’s Kitchen, wie Deadline Hollywood aus einem Statement von Netflix erfuhr:

Das Ende von Staffel 3 ist nun auch das Ende von „Daredevil“ – Staffel 4 wird in seiner speziellen Marvel-Netflix-Form mit Charlie Cox in der Hauptrolle nicht kommen. Zumindest nicht in absehbarer Zeit, denn Disney hat beim Teufelskerl noch ein Wörtchen mitzureden.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Netflix-Highlights im Dezember 2018

„Daredevil“: Staffel 4 könnte auf Disney+ erscheinen

Disney hat einiges vor im Jahr 2019, aber die größte Aufgabe wird sein, im rasant wachsenden Streaming-Geschäft Fuß zu fassen (und damit in direkte Konkurrenz zu Netflix zu gehen). Auf dem hauseigenen Streaming-Dienst Disney+ wird der weltgrößte Unterhaltungskonzern seine stärksten Marken wie Star Wars, Pixar und Marvel vermutlich mittelfristig exklusiv anbieten wollen. Ein Teil davon könnten die gerade bei Netflix abgesetzten Marvel-Serien sein.

Im Gespräch mit The Hollywood Reporter wurde Kevin Mayer, der bei Disney für die strategische Ausrichtung, auch auf „Daredevil“ und Co. angesprochen. Laut ihm wurde noch nicht darüber gesprochen, ob die Netflix-Marvel-Serien bei Disney+ fortgeführt werden. Da diese aber Serien von hoher Qualität seien, ist eine Fortführung beim eigenen Streaming-Dienst seiner Meinung nach definitiv möglich.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Disney+ wird günstiger als Netflix: Alle Infos zu Disneys Streaming-Dienst

Ob wir auf Disney+ tatsächlich die Wiederauferstehung von „Daredevil“, „Luke Cage“ und „Iron Fist“ sehen werden, muss also die Zukunft zeigen. Frühestens ist es aber wohl 2021 soweit. Netflix soll sich beim Deal mit Disney damals zugesichert haben lassen, dass das Haus mit der Maus die Superhelden aus den Marvel-Serien erst zwei Jahre nach deren Absetzung nutzen kann. Fraglich ist, ob Disney dann nach der Wartezeit wirklich Charlie Cox und die anderen bekannten Darsteller zurückholt. Stattdessen könnte auch ein völlig neuer Daredevil etabliert werden, dann vielleicht sogar im MCU.

Bislang hat Disney für Disney+ Superheldengeschichten in der Form von selbst (und vermutlich aufwändiger als bisher) produzierten Serien angekündigt. So sind bereits Eigenproduktionen mit den Helden Scarlet Witch, Loki, Falcon und Bucky geplant – und das mit den Schauspielern aus den Kinofilmen. Inwieweit Daredevil und die restlichen Defenders hier ins Programm passen, bleibt abzuwarten. Zumal Disney dann vermutlich auch die bereits existierenden Staffel für Disney+ von Netflix haben möchte. Ob das vertraglich geregelt ist, bleibt derzeit ebenfalls offen.

„Defenders“-Quiz: Wie gut kennt ihr die Netflix-Serien von Marvel?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare