„Snakes on a Plane“ im echten Leben: Der Horror wurde zur Realität!

Author: Marek BangMarek Bang |

Snakes on a Plane Poster

Selten war ein Programmtitel so treffend wie der von „Snakes on a Plane“. Jeder, der vor ziemlich genau zehn Jahren Schlangen in einem Flugzeug sehen wollte, brauchte nur ins Kino zu gehen und bekam genau das, was angekündigt wurde serviert. Im Vorfeld löste der eigentlich sehr schlicht gestrickte Trash-Film einen unerwarteten Hype aus, sodass er auch heute nicht in Vergessenheit geraten ist. Jetzt hat das echte Leben zugeschlagen und bewiesen, dass die so simple wie effektive Grundidee des Films nicht völlig an den Haaren herbeigezogen ist.

Ein paar spitzfindige Gangster wollen die Zeugenaussage eines unbescholtenen Bürgers verhindern und sabotieren daraufhin dessen Flug von der Insel Hawaii nach Los Angeles, wo dieser vor den Richter treten soll. Die Art und Weise der Sabotage fällt dabei so ungewöhnlich wie aggressiv aus. Hunderte von Giftschlangen schaffen es durch die Sicherheitskontrolle und werden an Bord geschmuggelt. Über dem Pazifik werden sie dann auf die Passagiere losgelassen und suchen sich schnell ihre ersten Opfer. Soweit die Zusammenfassung zum Horror-Katastrophenfilm-Hybrid „Snakes on a Plane“ aus dem Jahr 2006. Jetzt zum echten Leben:

Schlange als blinder Passagier: Fluggäste erleben Horrorfilm im echten Leben

Wer glaubt, dass die Grundidee von „Snakes on a Plane“ unrealistischer Mumpitz ist, der staunt sicher nicht schlecht über die Nachricht von ABC. So hat sich über den Wolken Mexikos vor wenigen Tagen ein Schreckens-Szenario ereignet, dessen fieser Überraschungseffekt bei den Passagieren sicher noch lange nachwirken wird. Plötzlich kroch eine grüne Schlange aus dem Gepäckfach und jagte den Reisenden einen amtlichen Schrecken ein. Ein Video unten im Artikel dient euch als Beweis.

Trend aus USA bei uns angekommen: Mysteriöse Clowns treiben ihr Unwesen in Deutschland

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Snakes on a Plane

Da Samuel L. Jackson dummerweise nicht an Bord war, musste der Pilot der Passagiermaschine der Fluggesellschaft Aeroméxico in Mexico City ohne Navigator notlanden und den blinden Passagier dort den Behörden übergeben. Glücklicherweise war die Schlange nicht giftig und weniger aggressiv als ihre filmischen Verwandten, sodass niemandem etwas passiert ist.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Snakes on a Plane
  5. „Snakes on a Plane“ im echten Leben: Der Horror wurde zur Realität!