Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Doctor Strange in the Multiverse of Madness
  4. News
  5. Das erwartet Marvel-Fans jetzt nach „Doctor Strange 2“ - die nächsten 10 Jahre sind durchgeplant

Das erwartet Marvel-Fans jetzt nach „Doctor Strange 2“ - die nächsten 10 Jahre sind durchgeplant

Das erwartet Marvel-Fans jetzt nach „Doctor Strange 2“ - die nächsten 10 Jahre sind durchgeplant
© Disney / 20th Century Studios

MCU-Chef Kevin Feige kündigte an, die nächsten zehn Jahre im MCU vorzuplanen – und das größte Highlight könnte „Avengers: Endgame“ wie einen Witz wirken lassen.

Nach „Avengers: Endgame“, dem bisherigen Highlight des Marvel Cinematic Universe (MCU), hatte Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige einen Plan bis 2024 angekündigt. Im Laufe der letzten Jahre und Monate nahm der auch in der Öffentlichkeit immer mehr Formen an, zumal 2024 ja eh nur noch zwei Jahre entfernt ist. Entsprechend wird es Zeit für einen neuen Fahrplan und der wird größer als je zuvor.

Denn bei der CinemaCon 2022 kündigte Kevin Feige jetzt an, dass der aktuelle MCU-Plan bis 2032 gehen soll, also ganze zehn Jahre umfassen wird! Laut Steven Weintraub von Collider kündigte Feige an, nach dem Event in einen Rückzugsort der Marvel Studios zu fahren, um dort die nächsten zehn Jahre an MCU-Unterhaltung auszuarbeiten. Was genau uns alles in diesem Zeitraum erwarten wird, wissen wir natürlich noch nicht offiziell, doch viele Projekte wurden bereits angekündigt und manch andere lassen sich mit relativer Sicherheit erahnen. Unser Video gibt euch schon mal einen Ausblick auf die nahe Zukunft des MCU:

Auf all diese MCU-Filme und -Serien dürft ihr euch freuen

Bei folgenden Titeln wissen wir bereits sicher, dass sie kommen werden:

Das ist doch schon mal eine ganze Menge. Zudem erwarten uns „Marvel’s What If…?“ Staffel 2, „Loki“ Staffel 2 und eventuell ja auch weitere Staffeln zu einigen noch startenden Serien. Denkbar ist natürlich ebenfalls, dass neue Charaktere wie She-Hulk (Tatiana Maslany) und Ironheart (Dominique Thorne) eigene Filme nach ihren Serien erhalten werden. Zumal etliche Figuren, die bisher in der zweiten Reihe standen, Solo-Projekte bekommen könnten, man denke beispielsweise nur an Joaquin Torres (Danny Ramirez) aus „The Falcon and the Winter Soldier“, der ja offenbar zum neuen Falcon wird. Der intergalaktische Superheld Nova feiert wiederum bald sein MCU-Debüt, die Frage ist allerdings noch, ob er einen Film oder eine Serie bekommt.

„Spider-Man 4“ ist ebenfalls geplant, wobei Tom Holland dafür erst einmal seinen Vertrag verlängern müsste. Fans warten darüber hinaus weiterhin auf die große Ankunft der X-Men im MCU, mit Professor X (Patrick Stewart) schafft es immerhin erstmals einer von ihnen dank „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ ins MCU. Trotz des eher mäßigen Erfolgs des ersten Teils ist weiterhin auch „Eternals 2“ denkbar. Außerdem könnte die neue Black Widow Yelena Belova (Florence Pugh) noch ihr verdientes Solo-Projekt erhalten, eine Adaption der Young Avengers um Kate Bishop (Hailee Steinfeld) ist zusätzlich möglich.

Sicher können wir zudem mit „Avengers 5“ planen, Kevin Feige kündigte ja bereits an, dass dieser Film irgendwann bestimmt kommen werde. Denkbar ist sogar, dass uns eine neue Avengers-Saga in den nächsten zehn Jahren erwartet, wenn denn erstmal die neue Generation der Marvel-Truppe ausreichend etabliert wurde. Eventuell geht es dann gegen Kang der Eroberer (Jonathan Majors), der als großer Multiversum-Bösewicht erstmals in „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ in Erscheinung treten wird, nachdem wir eine Version von ihm schon in „Loki“ zu Gesicht bekamen. Wobei es natürlich auch sein kann, dass Kevin Feige noch ein Ass im Ärmel hat und eventuell einen anderen gewaltigen Bösewicht wie Galactus sein Debüt feiern wird.

Innerhalb von zehn Jahren könnte uns außerdem das Herzensprojekt der „Avengers: Endgame“-Regisseure Joe und Anthony Russo erwarten: „Secret Wars“. In der beliebten Comic-Reihe wurden etliche Marvel-Held*innen und -Schurk*innen von einer kosmischen Entität namens The Beyonder auf einen fremden Planeten verfrachtet, wo sie sich in bester „The Hunger Games“-Manier bekriegen sollten, bis nur noch eine*r von ihnen übrig war. Bis 2032 hätten die Verantwortlichen definitiv genug Zeit, um entsprechend viele Charaktere zu etablieren, um dieses gigantische Spektakel zu realisieren, das in seinen Ausmaßen laut den Russo-Brüdern „Endgame“ locker übertrumpfen würde.

Fans dürfen also gespannt sein, was sich Kevin Feige und die anderen Verantwortlichen in dem Marvel-Studios-Rückzugsort ausdenken werden. Die Botschaft aber ist klar: Das MCU denkt noch lange nicht daran, in den Ruhestand zu gehen und das ist angesichts der jüngsten Kinoerfolge auch nur allzu verständlich.

Jetzt seid ihr gefragt: Wie gut habt ihr beim MCU aufgepasst? Stellt euer Wissen auf die Probe:

MCU-Filmquiz: 36 Titel, 36 Fragen – Wie gut schneidest du ab?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.