Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Doctor Strange in the Multiverse of Madness
  4. News
  5. Heute erstmals im Free-TV: Dieser Marvel-Film ist eine Mogelpackung

Heute erstmals im Free-TV: Dieser Marvel-Film ist eine Mogelpackung

Heute erstmals im Free-TV: Dieser Marvel-Film ist eine Mogelpackung
© IMAGO / Picturelux

Horror im Marvel-Universum? Bei dieser Ankündigung haben sich die Verantwortlichen ganz schön weit aus dem Marketing-Fenster gelehnt.

Es gab eine Zeit, in der haben Captain America, Iron Man und Thor die Kinos im Sturm erobert. Mit den ersten beiden Phasen des Marvel Cinematic Universe etablierte sich der Comic-Gigant als vertrauensvoller Lieferant für unterhaltsame Action-Kost, die mit sagenhaften Effekten und coolen One-Linern bestückt ist. Jede einzelne Produktion zahlte auf das gewaltige Gesamtkunstwerk ein und ließ den Superhelden-Kosmos wachsen. Mittlerweile fühlt sich das Superhelden-Franchise jedoch etwas zerfasert an. Filme wie „The Marvels“, „Eternals“ oder „Ant-Man and The Wasp: Quantumania“ sorgten für leichte Risse in der glatten Fassade. Da half es auch nichts, dass „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ als echter Horrorfilm angekündigt wurde, um etwas Schwung und Abwechslung in das Helden-Image zu bekommen.

Zwar hat sich Genre-Meister Sam Raimi („Tanz der Teufel“) alle Mühe für ein düsteres Szenario gegeben, doch eine FSK 12 spricht keineswegs für schaurige und blutige Schockerszenen. Zur Free-TV-Premiere am Sonntag, dem 5. Mai 2024, um 20:15 Uhr auf RTL lohnt es sich dennoch einzuschalten. Die Rotten-Tomatoes-Wertungen von Kritik und Publikum sprechen sich durchaus positiv für den Film aus. Wer werbefreie Unterhaltung vorzieht, streamt Doctor Stranges zweites Abenteuer alternativ auf Disney+.

Anzeige

Mit dem Trailer zum Film stimmt ihr euch auf dunkle Zeiten bei Marvel ein:

Doctor Strange in the Multiverse of Madness - Trailer Deutsch

„Doctor Strange in the Multiverse of Madness“: Darum geht es

New York wird zum Schauplatz eines intergalaktischen Angriffs, den Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) mit aller Macht verhindern muss. Doch das wütende Monster hat es weder auf die Stadt noch auf deren Bewohner abgesehen, sondern auf die Multiverse-Reisende America Chavez (Xochitl Gomez). Um ihre besondere Fähigkeit für dunkle Absichten zu nutzen, ist eine noch größere Macht hinter dem jungen Mädchen her. Für Doctor Strange ist klar, dass er den notwendigen Schutz keinesfalls alleine bieten kann. Seine einzige Chance ist Hexe Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen), die noch immer unter dem Tod ihres geliebten Partners leidet.

Anzeige

„Doctor Strange in the Multiverse of Madness“: Wann startet „Doctor Strange 3“?

Dass es eine weitere Fortsetzung mit Doctor Strange geben wird, war schnell geklärt. Allerdings ist ein genaues Datum für den Kinostart derzeit noch ausstehend. Aktuelle Gerüchte behaupten, dass die geplante Storyline auf dem Comic „Time Runs Out“ basieren und die Rückkehr von anderen Superhelden bedingen soll. Eine Bestätigung von offizieller Seite fehlt noch, doch die Vorfreude bei Fans schlägt jetzt schon hohe Wellen, wie ScreenRant berichtet und erste (sehr überzeugende) Fan-made Teaser-Plakate zeigen.

Ihr seid Marvel-Expert*innen? Beweist euer Wissen im Quiz:

Marvel-Comics-Quiz: Nur ein Experte schafft 12/15 Punkte!

Anzeige