Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eternals
  4. News
  5. „Eternals 2“: Wann soll die MCU-Fortsetzung kommen?

„Eternals 2“: Wann soll die MCU-Fortsetzung kommen?

„Eternals 2“: Wann soll die MCU-Fortsetzung kommen?
© Disney

Endlich wurden die Eternals im MCU vorgestellt. Ihr Abenteuer scheint aber noch lange nicht am Ende angekommen zu sein. Wird es einen zweiten Teil geben?

Poster Eternals
Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „Eternals“ –

Im 26. Abenteuer des Marvel Cinematic Universe (MCU) müssen sich die mächtigen Superheld*innen nach mehreren hundert Jahren ein weiteres Mal den Deviants stellen. Obwohl sie in „Eternals“ den Kampf für sich gewinnen können, büßen sie starke Verluste ein: Neben dem Tod von Ajak (Salma Hayek) und Gilgamesh (Ma Dong-seok) müssen sie auch Ikaris‘ (Richard Madden) Verrat und den wahren Grund ihrer Existenz verarbeiten.

Mit Disney+ das MCU entdecken: Sichert euch hier euer Abo

Die verbliebenen Eternals hätten also durchaus eine Pause verdient, doch die finale Szene des Films zeigt, dass es dazu nicht kommen wird, denn am Ende müssen sie dem Celestial Arishem Rede und Antwort stehen. Ihre Geschichte ist also noch lange nicht vorbei…

Im Interview verraten Gemma Chan und Richard Madden, mit welchen MCU-Held*innen sie gerne vor der Kamera stehen würden:

Marvel's ETERNALS: Existiert Superman im MCU?

„Eternals 2“: Start noch immer unsicher

Wer schon jetzt auf einen zweiten Teil hofft und wissen möchte, wie es nach dem Finale und den beiden Mid- und Post-Credit-Szenen weitergeht, wird an dieser Stelle vorerst enttäuscht. Aktuell ist „Eternals 2“ nicht in Planung. Im Interview mit Toronto Sun verriet Produzent Nate Moore, dass eine Fortsetzung nicht zwingend kommen müsse:

„Es ist nicht etwas, das unbedingt geschehen muss. Natürlich haben wir Ideen, wohin wir gehen könnten, aber es gibt keine feste Regel, dass wir drei [dieser Filme] haben müssen.“

Ein zweiter Teil ist also nicht automatisch gegeben, wirft man einen Blick auf die ersten Kritiken des Films, sieht es um die Zukunft der Fortsetzung nicht gerade rosig aus. Ausgehend von den ersten Stimmen, ist „Eternals“ der bislang schlechteste Film des MCU. Falls sich Marvel tatsächlich gegen einen zweiten Teil entscheidet, bedeutet das aber noch lange nicht das Ende für Sersi (Gemma Chan) und Co.

So könnten die Eternals zurückkehren

Wer für beide Abspann-Szenen im Kino sitzen geblieben ist, wird sich bereits denken können, dass die Abenteuer der unsterblichen Wesen noch lange nicht vorbei sind. Zum einen erwartet Zuschauer*innen eine neue Reise, die von Thanos‘ Bruder Eros alias Starfox (Harry Styles) angeführt wird, zum anderen steht noch aus, ob Dane (Kit Harington) sein Schicksal wirklich annimmt und zu Black Knight wird. Dass Marvel die beiden Handlungsstränge fortführt, kann man sich denken, die Frage ist jedoch, in welcher Form sie weitererzählt werden…

Die große MCU-Überraschung: Harry Styles spielt Eros alias Starfox:

Steht die nächste MCU-Serie bevor?

Wer mit den Marvel-Comics vertraut ist, wurde bereits beim Namen Dane Whitman hellhörig, spätestens als die Figur auf das Ebony Blade blickt, wussten sie, dass hier der zukünftige Black Knight vor ihnen steht. Ob Dane und Sersi nochmals aufeinandertreffen werden, bleibt vorerst abzuwarten, seine Geschichte könnte aber auch abseits des MCU-Films fortgesetzt werden – und zwar in einer Serie.

Dane selbst erklärt Sersi, dass er eine komplizierte Familiengeschichte habe. Dass seine Familie seit Generationen im Besitz eines verfluchten Schwerts ist, das von Merlin verzaubert wurde, hat er dabei jedoch ausgelassen. Seine Reise von Sersis unscheinbarem Partner zum neuen Black Knight könnte Marvel perfekt in eine Serie packen. Hier dürften Zuschauer*innen dann alles über die Hintergründe des Ebony Blades erfahren und erleben, wie aus Dane ein waschechter Krieger wird, der sich nach einer Staffel wieder in das Filmuniversum begeben könnte, um Sersi zu finden.

Kommt statt „Eternals 2“ ein Celestial-Film?

Die nächste große Aufgabe für Makkari (Lauren Ridloff), Thena (Angelina Jolie) und Druig (Barry Keoghan) wird darin bestehen, ihre Familie aus den Fängen von Celestial Arishem zu befreien. Hilfe erhalten sie von Eros, der zu wissen scheint, wo sich die anderen befinden. Ein Kampf gegen den mächtigen Celestial könnte bedeuten, dass das Publikum mehr über die Wesen erfahren wird.

Nach ersten Infos zu den Celestials im direkten Vorgänger durften MCU-Fans in „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ einen waschechten Vertreter der mächtigen Wesen kennenlernen. Mit Arishem wurde jetzt ein Exemplar vorgestellt, das sogar noch stärker ist als Ego (Kurt Russell). Nach wie vor ist jedoch nur wenig über Arishem, den Richter und seine Spezies bekannt. Möglicherweise verzichtet Marvel auf einen zweiten „Eternals“-Film und setzt stattdessen den Fokus auf die Celestials. Die Geschichte aus Arishems Perspektive weiterzuerzählen, könnte der Handlung einen neuen spannenden Kick geben und würde den Zuschauer*innen mehr Informationen über die Celestials, die vermutlich schon seit Milliarden von Jahren existieren, geben.

Da Eros eine Verbindung zu Arishem besitzt, wäre die neue Erzählperspektive auch eine Chance, Thanos‘ Bruder in Rückblenden vorzustellen. Möglicherweise führt der Eternal Makkari und Co. auch hinters Licht und arbeitet im Auftrag des Celestials. Er scheint zwar anders als sein Bruder zu sein, bis seine Intentionen aber wirklich klar sind, wird es wohl noch seine Zeit dauern.

Habt ihr nicht nur die Marvel-Filme geguckt, sondern auch die Comics gelesen? Dann testet euch im Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.