Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eternals
  4. News
  5. Marvel-Flop soll weitergehen – doch ein wichtiger MCU-Star weiß von nichts

Marvel-Flop soll weitergehen – doch ein wichtiger MCU-Star weiß von nichts

Marvel-Flop soll weitergehen – doch ein wichtiger MCU-Star weiß von nichts
© IMAGO / Picturelux

Ein Marvel-Film, der nicht sonderlich gut ankam, sollte laut einer Insider-Quelle weitergehen. Einer der Stars will aber nichts darüber wissen.

Im 2021 erschienen „Eternals“ feierte Patton Oswalt als Pip der Troll sein Debüt im Marvel Cinematic Universe (MCU). Vergangenen August deutete der Schauspieler und Komiker an, dass eine Fortsetzung zu der Geschichte der titelgebenden Superheld*innen geplant sei. Eine offizielle Bestätigung von Seiten der Marvel Studios bleibt nach wie vor aus, doch laut ComicBook.com verweist eine Insider-Quelle nun auf die bevorstehende Arbeit an „Eternals 2“.

Denn die Agentur von Ma Dong-seok, der auch unter dem Namen Don Lee bekannt ist und in „Eternals“ als Gilgamesh zu sehen war, hat die Vorbereitungen für „Eternals 2“ bestätigt. In einer Mitteilung wurden die aktuellen sowie bevorstehenden Projekte des 51-jährigen Darstellers aufgelistet und dabei wurde auch das MCU-Sequel erwähnt:

„Während die Zukunft des Dramas ,Hive‘ unklar bleibt, ist Ma Dong-seok in Gesprächen und Planungen für viele Filme und Dramen, die im nächsten Jahr produziert werden sollen. Zurzeit dreht Ma Dong-seok den Film ,Criminal City‘. ,Holy Night: Demon Hunters‘, ,Wilderness‘ und ,Criminal City 3‘ stehen kurz vor der Veröffentlichung und die Produktion von ,Eternals 2‘ und anderen globalen Projekten, in denen er mitspielen wird, ist geplant.“

Da Gilgamesh im ersten Teil starb, stellt sich die Frage, wie Ma Dong-seok für die Fortsetzung zurückkehren kann. Da die Eternals künstlich erschaffen wurden, wäre es denkbar, dass es noch eine Kopie von ihm gibt oder diese angefertigt wird. „Eternals 2“ könnte natürlich auch den quasi klassischen Weg gehen und mit einer Rückblende arbeiten, um Gilgamesh erneut zu zeigen. Möglichkeiten gibt es also definitiv.

Ihr wollt wissen, wie es in Zukunft mit dem MCU weitergeht? Dann gewährt euch unser Video einen Überblick über die bevorstehenden Highlights:

Marvel-Star hat nichts über „Eternals 2“ gehört

Deutlich nahliegender als eine Rückkehr von Ma Dong-seok wäre definitiv ein Wiedersehen mit Kumail Nanjiani in seiner Rolle des Bollywood-Stars und MCU-Helden Kingo. In „The Guardians of the Galaxy Holiday Special“ schaffte er es immerhin als Easter Egg, das allerdings den Cliffhanger von „Eternals“ zerstört haben könnte. Dennoch kann man davon ausgehen, dass Nanjiani in „Eternals 2“ eine Rolle spielen müsste – doch der Schauspieler weiß laut eigener Aussage nicht einmal, ob es mit seiner Figur überhaupt weitergeht. Im Gespräch mit Total Film sagte er auf die Frage, ob er zurückkehren will:

„Ja! Ich meine, hört zu, ich habe heute Pläne. Ich weiß nicht, ob [Marvel] Pläne hat. Ich würde liebend gerne zurückkommen. Aber ich warte quasi darauf, zu erfahren, wann und ob das geschieht. Ich hoffe, dass ich mehr machen darf. Ich hatte eine fantastische Zeit, während ich diesen Charakter gespielt habe. Es wäre schade, wenn er im Grunde nur einmal auftaucht und dann durch ist. Aber, wisst ihr, das habe ich nicht zu entscheiden.“

Stellt sich Kumail Nanjiani nur unwissend, um die Marvel-Geheimniskrämerei zu unterstützen oder ist „Eternals 2“ doch nicht in Planung? Wir können jedenfalls davon ausgehen, dass Marvel ihn zurückholen würde, sollte es zur Fortsetzung kommen, denn warum sollte man auf ihn verzichten? Wir müssen wohl oder übel abwarten, was die Zukunft für die Eternals im MCU bereithält, bis uns eine offizielle Bestätigung erreicht.

So kam „Eternals“ bei der Fachpresse und dem Publikum an

Laut dem Ranking der Internetprotals Metacritic reiht sich „Eternals“ recht weit unten in der Bestenliste der Marvel-Filme ein. Mit einem Metascore von 52 von 100 möglichen Punkten landet der 157-minütige Streifen auf Platz 45 von 61 (gelistet wurden auch Marvel-Filme, die nicht Part des MCU sind). Auch bei Rotten Tomatoes kommt „Eternals“ mit einem Kritiker*innen-Wertung von 47 % nicht sonderlich gut weg. Das Publikum zeigte sich mit 77 % jedoch recht angetan von dem Werk der chinesischen Regisseurin Chloé Zhao.

Wenn ihr euch „Eternals“ und weitere spannende MCU-Filme anschauen möchtet, findet ihr die meisten Marvel-Highlights im Angebot von Disney+. Solltet ihr noch kein Abo bei dem Streamingdienst haben, könnt ihr euch hier eure Mitgliedschaft sichern.

Wie gut kennt ihr euch in der Welt der Marvel-Held*innen aus? Testet euer Wissen jetzt im großen MCU-Quiz?

Das große MCU-Quiz: Wie gut kennst Du die Filme des Marvel Cinematic Universe?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.