Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Filme

Die besten Filme November 1992

  • Die Schöne und das Biest
    • Kinostart: 26.11.1992
    • Animations- & Zeichentrickfilm
    • 0
    • 81 Min

    Disney-Klassiker über die schöne belesene Belle, die sich in den verzauberten Prinz in Biest-Gestalt verliebt

  • Sister Act
    • Kinostart: 26.11.1992
    • Komödie
    • 12
    • 100 Min

    „Oscar“-Preisträgerin Whoopi Goldberg („Ghost“) steht im Mittelpunkt von Emile Ardolinos („Dirty Dancing“) Screwball-Spaß und kann sich bei ihren humoristischen Bemühungen ganz auf die stark besetzten Nebenrollen verlassen. Dabei werden die komödiantischen Möglichkeiten des Stoffes bis zum Letzten ausgeschöpft.

    • Kinostart: 05.11.1992
    • Thriller
    • 16
    • 112 Min

    Nach seiner mißlungenen Komödie „Harlem Action“ zeigt der Schauspieler und Filmemacher Bill Duke in diesem packenden, gut beobachteten Krimi-Thriller, daß er etwas vom Regie-Handwerk versteht. Mit Larry Fishburne in der Rolle des desillusionierten Cops und Jeff Goldblum als zwielichtigem Anwalt bietet er ein exzellentes Duo auf, das in diesem düsteren Drogen-Spektakel die darstellerischen Glanzpunkte setzt.

  • Eine Familie zum Knutschen in Manhattan
    • Kinostart: 05.11.1992
    • Komödie
    • 12
    • 90 Min

    Zwischen Flughafen und Central Park gelingen Regisseur Dick Maas wieder einige komische Episoden, diesmal unter Beteiligung des Weißen Hauses und einer russischen Ärztedelegation - alles in allem aber ist die Fortsetzung des mäßigen Erfolges von 1987 löchrig wie ein anderer berühmter Käse. Nichtsdestotrotz avancierten die zweiten Abenteuer der Flodders in den Niederlanden zum Supererfolg.

    • Kinostart: 12.11.1992
    • Kinder- & Familienfilm
    • 6
    • 95 Min

    Gelungene Kinder-Detektivgeschichte von Gernot Krää im Stile von „TKKG - Drachenauge“. Einige Kids decken nicht nur ein Verbrechen auf, sondern deuten zugleich auf gesellschaftliche Mißstände hin. Die Themen Waisen, zerrüttete Familienverhältnisse, drohender Wohnungsverlust, Gewalt gegen Ausländer werden „kindgerecht“ und putzmunter serviert. Daß dabei die Erwachsenen nicht immer auf der „Gut“-Seite zu verbuchen...

    • Kinostart: 19.11.1992
    • Actionfilm
    • 18
    • 95 Min

    Bruce Lee-Zögling Brandon („Showdown in Little Tokyo“) dominiert diesen technisch soliden, von Kampfszenen überbordenden Martial-Arts-Film und tritt damit die Nachfolge seines legendären Vaters an. Regie führte Dwight H. Little, der für Steven Seagal „Zum Töten freigegeben“ inszenierte.

    • Kinostart: 26.11.1992
    • Drama
    • 119 Min

    Der unvergeßliche Yves Montand („Schießen Sie auf den Pianisten“) spielte in Jean-Jacques Beineix‘ („Diva“, „Betty Blue“) fünftem Film kurz vor seinem Tod 1991 seine letzte Rolle. Gemeinsam mit zwei Jugendlichen begibt er sich in bester Road Movie-Manier auf die Suche nach wahrer Liebe…

    • Kinostart: 11.11.1992
    • Drama
    • 0
    • 99 Min

    Formal strenge Inszenierung des antiken Stoffes als Sprechkino durch das Filmemacherpaar Jean-Marie Straub und Danièle Huillet.

    • Kinostart: 05.11.1992
    • Musikfilm
    • 0
    • 94 Min

    Der australische Regisseur Baz Luhrmann hat mit jungen, unverbrauchten Schauspielern/Tänzern einen flotten, humorvollen und teilweise sogar spannenden Tanz-Reigen mit farbenfrohen Bildern und spektakulären Parkett-Szenen kreiert. Die Geschichte um die Liebe zwischen arm und reich, zwischen schön und häßlich knüpft nahtlos an Blockbuster-Erfolge wie „Dirty Dancing“ an, ohne aber deren Profanität zu erreichen.



    • Kinostart: 12.11.1992
    • Abenteuerfilm
    • 16
    • 112 Min

    Atemberaubende Landschaftsbilder, spektakuläre Tieraufnahmen und einige, etwas zu blutig geratene, Kampfsequenzen beleben diesen aufwendigen Abenteuerfilm, mit dem der derzeit populäre Indianer- Trend seine Fortsetzung erhält. Lou Diamond Phillips dominiert als renitenter Eskimo, Donald Sutherland hat einen kurzen, aber prägnanten Auftritt.

    • Kinostart: 05.11.1992
    • Komödie
    • 6
    • 95 Min

    Der Satiriker Bruno Jonas versucht sich erstmals an einem Kinofilm: Am Beispiel der zwei Freunde läßt er die letzten 30 Jahre Deutschland Revue passieren. Wenn einem dabei die eine oder andere Einzelheit aus den Nachrichten auffallend bekannt vorkommt, so liegt das sicher in der Absicht des Autors.

  • Eine Klasse für sich
    • Kinostart: 26.11.1992
    • Komödie
    • 12
    • 128 Min

    Mit ihrer 50-Mio.-Dollar-Baseballkomödie gelang Penny Marshall („Big“) eine rasante Nummernrevue voller Witz und Esprit. Geena Davis („Thelma & Louise“) und Tom Hanks („Scott und Huutsch“) führen das grandiose Schauspieler-Team durch eine vergnügliche Baseballsaison, bei der man auch Spaß haben kann ohne die Regeln zu kennen.

    • Kinostart: 26.11.1992
    • Thriller
    • 16
    • 103 Min

    Grimmige Ballade aus dem hohen Norden von Island. Zu den Produzenten zählt Sigurjon Sighvatsson, der sich in den vergangenen Jahren mit seinen für Propaganda Films produzierten Filmen, unter anderen mit David Lynch, einen Namen machte.

  • Friedhof der Kuscheltiere 2
    • Kinostart: 19.11.1992
    • Horrorfilm
    • 18
    • 100 Min

    Fortsetzung des Horrorhits aus dem Jahr 1992, die nur lose die Motive Stephen Kings übernimmt.

    • Kinostart: 17.11.1992
    • Drama
    • 105 Min
  • Meh' Geld
    • Kinostart: 12.11.1992
    • Komödie
    • 16
    • 89 Min

    In Amerika ist er seit der Comedy-Serie „In Living Colour“ ein Star, in Deutschland kennt man Damon Wayans bislang nur als abgetakelten Footballstar an der Seite von Bruce Willis in „Last Boy Scout“. In der kurios betitelten Actionkomödie „Meh‘ Geld“ gibt Wayans nun gleich zwei Debüts: als Hauptdarsteller und Drehbuchautor. Ersteres erledigt er Dank seines Charismas und seines perfekten Timings für anarchistischen...

    • Kinostart: 12.11.1992
    • Komödie
    • 0
    • 100 Min

    Mit einem Star-Aufgebot französischer Darsteller bannte Komödien-Spezialist Yves Robert („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) eine flotte Gesellschafts-Satire auf Zelluloid. In Frankreich avancierte diese spaßige Achterbahnfahrt durch die menschliche Psyche zum Kino-Renner und konnte sich wochenlang in den Top Ten behaupten.

    • Kinostart: 26.11.1992
    • Komödie

    Um das älteste Thema der Welt geht es in Matthew Meshekoffs vergnüglicher Beziehungskomödie: Junge findet Mädchen - und muß lernen, damit umzugehen. Mit amüsanten Episödchen und mitunter gelungenen Verrücktheiten folgt der Regiedebütant seinem Helden Arye Gross („For The Boys“) durch Höhen und Tiefen einer festen Beziehung, bis er - der Moral sei Dank - unter der Haube landet. Gross‘ Objekt der Begierde in dem...

    • Kinostart: 04.11.1992
    • Horrorfilm
    • 90 Min

    Routiniert inszeniertes Sequel zur erfolgreichen „Chucky“-Serie, das in gewohnter Weise blutigen Horror mit viel Humor kombiniert. Serien-Produzent David Kirschner verzichtet fast völlig auf bekanntere Namen in der Besetzung, lediglich Andy Robinson (der Psychopath aus „Dirty Harry“) hat einen Gastauftritt als tumber Sergeant. Die unverbrauchte Besetzung meistert ihre Rollen völlig überzeugend und so hat Regisseur...

    • Kinostart: 19.11.1992
    • Komödie
    • 12
    • 106 Min

    Männer in Frauenkleidern haben im Film Tradition („Tootsie“, „Some like it hot“). Regisseur Christopher Monger („Waiting for the Light“) durchbricht in seiner skurrilen, mit bestem Insel-Humor garnierten Romanverfilmung den Rahmen üblicher Verwechslungskomödien und liefert ein hintergründiges Plädoyer für das persönliche Recht auf Andersartigkeit. Julie Walters („Educating Rita“) und Adrian Pasdar als Gerald(ine)...

    • Kinostart: 19.11.1992
    • Drama
    • 12
    • 115 Min

    Mit seinem Kinofilm „Porto Aperte“ (1990) gelang dem Italiener Gianni Amelio dank einer Oscar-Nominierung der internationale Durchbruch. Ein Jahr später ließ er sein leises und dennoch aufwühlendes Road Movie „Gestohlene Kinder“ folgen. Der Film besticht nicht nur durch seine formale Brillanz, er erzählt auch eine packende Story und prangert obendrein die gefühlskalte Welt unserer Gesellschaft an. Ein anspruchsvolles...