Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Filme

Die besten Filme September 1995

  • Die Brücken am Fluß
    • Kinostart: 28.09.1995
    • Drama
    • 12
    • 135 Min

    Seit dem unvergessenen Filmklassiker „Casablanca“ war das Publikum selten so sehr zu Tränen gerührt wie von der unaufdringlich bewegenden Lovestory „Die Brücken am Fluß“. Sogar die Story weist Parallelen auf: Zwei Menschen mittleren Alters empfinden die große Liebe füreinander, um sie in Folge aus Pflichtbewußtsein zu opfern. Für die Regie zeichnet Kultfigur Clint Eastwood verantwortlich, der 1992 für sein Westernepos...

  • Das Netz
    • Kinostart: 28.09.1995
    • Thriller
    • 12
    • 112 Min

    Mit dem Überraschungserfolg des Action-Reißers „Speed“ avancierte Sandra Bullock zu Hollywoods neuem Darling in der „Patentes-Mädchen-von-Nebenan“-Kategorie. Mit der romantischen Komödie „Während du schliefst“ festigte sie ihre Position. In „The Net“ ist der neue Publikumsliebling nun wie zuletzt ihr „Speed“-Costar Keanu Reeves („Vernetzt“) in einem Computer-Thriller zu sehen. Bemüht „Vernetzt“ einen eher unglaubwürdigen...

  • Der erste Ritter
    • Kinostart: 07.09.1995
    • Actionfilm
    • 12
    • 132 Min

    The „First Knight“ shines bright! Jerry Zuckers 70 Mio. Dollar schweres Epos über die große Liebe der Ritter-Legende Lancelot zur unerreichbaren Königin Guinevere vor dem Hintergrund der mythischsten Elefantenrunde der Geschichte, König Artus‘ Tafelrunde, erweist sich als aufwendiges Spektakel mit den besten Aussichten auf ein entsprechend spektakuläres Einspielergebnis. Jerry Zucker, der als Produzent zuletzt mit...

  • French Kiss
    • Kinostart: 14.09.1995
    • Komödie
    • 6
    • 111 Min

    Meg Ryan und Billy Crystal, deren Karrieren mit dem Rob-Reiner-Hit „Harry und Sally“ so richtig ins Rollen kamen, agieren in diesem Jahr beide in romantischen Komödien, die sich das faszinierende Flair Frankreichs zunutze machen. Crystal übt Vergessen in „Forget Paris“ (bei Concorde-Castle Rock/Turner ab 7. September), während Ryan („Sleepless in Seattle“) als Protagonistin Kate in der amüsant- amourösen Komödie...

    • Kinostart: 14.09.1995
    • Komödie
    • 6
    • 82 Min

    Jacques Tati will als Postbote die Briefzustellung in der Provinz revolutionieren.

    • Kinostart: 28.09.1995
    • Komödie
    • 12
    • 87 Min

    Nach „Batman Forever“ heißt es jetzt auch „Flodder Forever“, denn die „Familie zum Knutschen“ kommt ebenfalls zum dritten Filmeinsatz. Gewohnt komisch und chaotisch schickt Dick Maas seine Erfolgsfiguren in den Kampf wider niederländische Spießigkeit. Der Humor mag nicht jedermanns Sache sein, aber alte Fans der „Flodders“ kommen auf ihre Kosten.

    • Kinostart: 07.09.1995
    • Drama
    • 12
    • 92 Min

    Mit ihrem dritten Film als Regisseurin sorgte Dagmar Hirtz, Ex-Cutterin unter anderem von Margarethe von Trotta, 1994 für eine klassische Dreiecksgeschichte vor dem Hintergrund der „Grünen Insel“. Auch einige humorvolle Einschübe können indes nicht über dramaturgische Schwächen des Drehbuchs hinwegtäuschen. Neben der jungen Darstellerriege, u.a. Julia Brendler („Dolphins“), überzeugt Rockröhre Marianne Faithfull...

  • Free Willy 2 - Freiheit in Gefahr
    • Kinostart: 28.09.1995
    • Drama
    • 6
    • 96 Min

    Bedenkt man, daß das emotionsreiche Killerwal-Abenteuer „Free Willy“ in Deutschland über drei Millionen Kinozuschauer mobilisierte und damit eine Goldene Leinwand einheimsen konnte, stehen die Chancen für das Sequel „Free Willy 2“ ausgesprochen gut, da es dem Original nicht nachsteht. Eher das Gegenteil ist der Fall. Unter der souveränen Regie von Dwight Little findet die Geschichte vom befreiten Wal Willy und dem...

  • Waterworld
    • Kinostart: 21.09.1995
    • Science-Fiction-Film
    • 12
    • 135 Min

    Die imposanten Sets - darunter ein atemberaubendes Altmetall-Atoll, das wie eine Ritterburg aus der Weite des Ozeans herausragt - mögen auf Wasser gebaut sein, Kevin Costners „Waterworld“, der Film, ist es nicht: Das seit mittlerweile mehr als einem Jahr von der Presse mit Argusaugen verfolgte Mammutprojekt, dessen Kosten sich auf geschätzte 175 Mio. Dollar belaufen, wartet mit einer mehr als nur beeindruckenden Vision...



  • Alarmstufe: Rot 2
    • Kinostart: 07.09.1995
    • Actionfilm
    • 18
    • 100 Min

    Mit dem hochexplosiven High-Tech-Thriller „Alarmstufe: Rot“ konnte sich „Knochenbrecher“ Steven Seagal unter der geschickten Regie von Andrew Davis („Auf der Flucht“) weltweit als gefragter Kino-Actionstar etablieren. Bietet das Original eine ausgewogene Mischung aus gigantischem Gewaltfeuerwerk und sympathischer Selbstironie, ist dem Sequel „Dark Territory“ deutlich der Einfluß des als egozentrisch verschrienen Seagals...

  • Mad Love
    • Kinostart: 21.09.1995
    • Drama
    • 12
    • 95 Min

    Wunderbares Roadmovie von Antonia Bird über die tragische erste Liebe zweier Teenager.

  • Wilder Zauber
    • Kinostart: 07.09.1995
    • Komödie
    • 12
    • 104 Min

    Mit einer wilden Mischung aus Mystik-Thriller, Fantasyfilm, Road Movie, romantischer Liebesgeschichte und absurder Komödie macht Clare Peploe auf sich aufmerksam. Peploe, die seit den achtziger Jahren ab und an einen Film dreht - unter anderem auch den 1987 mit der Silbernen Muschel von San Sebastian ausgezeichneten „High Season“ -, hat in Bridget Fonda („Weiblich, ledig, jung sucht…“) und dem Australier Russell Crowe...

    • Kinostart: 01.09.1995
    • Horrorfilm
    • 99 Min

    Erst Hobb’s End, jetzt Midwich: Altmeister John Carpenter sucht den Horror mittlerweile vornehmlich in entlegenen amerikanischen Kleinstädten, in denen die Blüten des Bösen ungeachtet der Außenwelt sprießen können. In seiner mißachteten Zukunftsvision „Die Mächte des Wahnsinns“ lauerte der Weltuntergang in einer bescheidenen Ansiedlung, und auch in seinem neuesten Werk wird die Menschheit von einer unheimlichen...

    • Kinostart: 28.09.1995
    • Drama
    • 12
    • 108 Min

    Ken Loach („Raining Stones“), der bissige, sozialkritische Dokumentarist, ist nach dem Tod von Tony Richardson und Lindsay Anderson und der Kreativpause von Karel Reisz der letzte und zugleich loyalste Vertreter des britischen Free Cinema. Auch in seinem bislang größten Projekt, das im diesjährigen Wettbewerb von Cannes zu den Favoriten zählte, bleibt er seinem Schwerpunkt, dem in Systemen oder Ideologien gefangenen...

  • Jefferson in Paris
    • Kinostart: 07.09.1995
    • Drama
    • 12
    • 136 Min

    Gegensätze scheinen James Ivory anzuziehen. Die innere Spannung seiner jüngsten Filme beruht auf dem Aufeinanderprallen von neuen Ideen mit alten Konventionen, von modernen Lebensentwürfen mit hergebrachter Tradition, oder eben von der Begegnung der Neuen mit der Alten Welt. Ivory, Kalifornier mit intellektueller Wahlheimat Europa, versteht es, Momente vergangener Zeit in Bildern und Gefühlen perfekt nachzuempfinden...

  • Stumme Zeugin
    • Kinostart: 28.09.1995
    • Thriller
    • 16
    • 90 Min

    Es entwickelt sich zur lieben Tradition, daß man in Cannes vermeintliche Exoten als absolute Thriller-Geheimtips entdeckt. Als „Nightwatch - Nachtwache“ dieses Jahres entpuppte sich „Stummer Zeuge“, erneut ein Katz-und-Maus-Spiel, das unerwartete Haken schlägt, erneut eine vom Horrorfilm inspirierte Hatz, die von der Ankunft ei-nes echten Regietalents kündet. Anthony Wallers Debüt verblüffte jedenfalls nicht nur...

    • Kinostart: 14.09.1995
    • Komödie
    • 125 Min

    Dieser Film ist das schönste Geschenk, das im Jubiläumsjahr von Film und Kino den beiden Medien als Schöpfer von Phantasie und Hort von Träumen gemacht worden ist. Agnès Varda, seit 40 Jahren selbst als äußerst kreative, eigenwillige und innovative Schöpferin tätig, erzählt auf wunderbar inspirierte, geistreiche und charmante Weise von ihren eigenen Erinnerungen, Prägungen und Reisen durch die Welt der Bilder...

  • Living in Oblivion
    • Kinostart: 07.09.1995
    • Komödie
    • 12
    • 91 Min

    Filme über das Filmemachen zu drehen, hat Regisseure jeglicher Couleur und jeglichen Temperaments immer wieder gereizt. Die Beschäftigung mit dem eigenen Beruf scheint so manchem Betreiber dieser Zunft teilweise den Gang zum Psychotherapeuten erspart zu haben. Nun hat sich der Schauspieler und Kameramann Tom DiCillo, der unter anderem in Jim Jarmuschs „Stranger than Paradise“ das Licht setzte, über seine Profession...

    • Kinostart: 14.09.1995
    • Drama
    • 90 Min

    Junge deutsche Filmemacher tun sich nach wie vor recht schwer bei dem Versuch, mit ihren Werken ein breiteres Publikum zu erreichen. Vor der unvermeidlichen Auswertung in den Nachtprogrammen der Fernsehanstalten bleiben die nationalen Festivals das einzige Forum, auf dem sie sich in der Öffentlichkeit präsentieren können. Ein regulärer Kinostart kommt meist nur auf Eigeninitiative der Regisseure zustande. So geschehen...

  • Die letzte Kriegerin
    • Kinostart: 14.09.1995
    • Drama
    • 16
    • 99 Min

    Schon lange hat kein Film mehr so eine Sprengkraft entfaltet wie Lee Tamahoris sensationelles Regiedebüt nach einem Erfolgsroman des neuseeländischen Autors Alan Duff. Mit schonungslosem Realismus berichtet er in knallharten, häufig aber auch poetischen Bildern vom alltäglichen Familienterror, ohne zu vergessen, Wege aus dem Chaos aufzuzeigen.

  • Tess und ihr Bodyguard
    • Kinostart: 19.09.1995
    • Drama
    • 96 Min

    „Police Academy“-Regisseur Hugh Wilson bleibt auch in seinem neuesten Spielfilm seinem Lieblingsgenre treu, schlägt aber dieses Mal eher sanfte Töne an. In seiner Actionkomödie geht es diesmal vorwiegend um Dinge wie Freundschaft, Vertrauen und Respekt. Wilson erweist sich als subtiler Beobachter, ohne dabei Spannung und Humor zu kurz kommen zu lassen. Shirley MacLaine, die große Hollywood-Legende, und „Wild at Heart“...

    • Kinostart: 14.09.1995
    • Drama
    • 85 Min

    Momentaufnahmen aus dem Leben eines Freundeskreises aus vier Schwulen und zwei Lesben, die in L.A. herumhängen, sich Gedanken über Gott und die Welt machen und in ihren Liebes- und Lebensmustern erproben. Aus unterschiedlichen ethnischen Gruppen stammend, schaffen die Freunde dennoch so etwas wie einen halbwegs funktionierenden offenen Zusammenhalt. Der Künstler, der Streuner, der Skatbeboardtramp, der Filmemacher...