Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung
  4. News
  5. "Star Wars": Kehrt Bösewicht Darth Maul für einen Kinofilm zurück?

"Star Wars": Kehrt Bösewicht Darth Maul für einen Kinofilm zurück?

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung Poster
© 20th Century Fox

Neben einer neuen Trilogie wird Disney uns in den kommenden Jahren drei eigenständige „Star Wars“-Filme bieten. Den Auftakt dazu bildet am 16. Dezember 2016 „Rogue One: A Star Wars Story“, bevor 2018 ein Han-Solo-Film folgt. Worüber der dritte Anthology-Film handelt, ist weiterhin unklar, doch nun machen Gerüchte die Runde, dass ein ikonischer Bösewicht zurückkehren könnte.

Die „Star Wars“-Prequels waren sicherlich nicht gerade meisterliche Werke, doch „Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung“ bot uns immerhin ein fulminantes Finale, in dem wir dem Kampf zwischen Darth Maul (Ray Park), Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) und Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) folgen konnten. Vor allem der Sith-Schüler Darth Maul dürfte mit seinem dämonischen Aussehen und dem Doppelklingen-Lichtschwert einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Kommt die reale „Star Wars“-Serie endlich ins Fernsehen?

Ray Park, der Darsteller von Darth Maul, meldete sich nun einmal wieder zu seiner bekanntesten Rolle zu Wort. Ein Fan fragte ihn via Twitter, wovon eine unveröffentlichte Szene handelt, in der man Darth Maul und Obi-Wan Kenobi im Wüstensand von Tatooine kämpfen sieht. Parker antwortete, dass es sich bei dem angebundenen Bild dabei nicht um eine Aufnahme für den Film handle, sondern es lediglich ein Werbebild für Vanity Fair war. Viel interessanter dürfte aber die vage Aussage von Parker im zweiten Satz sein.

Darth Maul lebt - bald auch auf der Kinoleinwand?

Laut Parker könnte der Kampf zwischen Darth Maul und Obi-Wan Kenobi ein Ausblick sein auf Dinge, die noch kommen. Natürlich könnte es sich dabei um einen Scherz oder eine Art Wunschdenken handeln, doch seit längerem wird spekuliert, ob Obi-Wan Kenobi nicht seinen eigenen Solo-Film erhält.

Darin könnte Darth Maul tatsächlich ebenfalls zu sehen sein, denn entgegen der weitläufigen Annahme, ist der angehende Sith am Ende von „Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung“ nicht gestorben. In der Animationsserie „Star Wars: The Clone Wars“ wird enthüllt, dass Darth Maul überlebt hat. Da die Serie zum offiziellen Kanon gehört, könnte Darth Maul also folglich auch in den Kinofilmen erneut zu sehen sein - sofern die Verantwortlichen dies beabsichtigen.

Hier findet ihr alle Infos und einen Trailer zu Staffel 3 von „Star Wars Rebels“

Ob Ray Park mit seiner unklaren Äußerungen einen weiteren Leinwandauftritt des ehemaligen Sith-Schülers andeutet, ist derzeit aber reine Spekulation. Womöglich nimmt er lediglich Bezug auf „Star Wars Rebels“, wo Darth Maul in der kommenden dritten Staffel eine größere Rolle einnimmt und Rache an Obi-Wan verüben könnte. In „Star Wars Rebels“ kam es zu dieser Auseinandersetzung bereits, vielleicht ist es nun Zeit für die nächste Runde.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories