Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eternals
  4. News
  5. Schon vor dem „Eternals“-Kinostart: Marvel-Fans wollen ersten Fehler im MCU-Film entdeckt haben

Schon vor dem „Eternals“-Kinostart: Marvel-Fans wollen ersten Fehler im MCU-Film entdeckt haben

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Es gab noch nicht mal einen richtigen Trailer zum kommenden MCU-Film „Eternals“, doch Fans haben vielleicht den ersten Fehler gefunden: Ein Kameramann ist deutlich zu sehen.

Gestern überraschte Marvel die Fans des Marvel Cinematic Universe (MCU) mit einer großen Vorschau auf die kommenden Filme aus Phase 4. Dadurch erhielten wir auch endlich die ersten Eindrücke von Eternals, dem wahrscheinlich größten MCU-Film auf absehbare Zeit. Schließlich wird uns darin eine völlig neue Superheld*innen-Truppe vorgestellt und die Handlung umspannt mal eben 7.000 Jahre Menschheitsgeschichte.

Marvel-Unterhaltung im großen Stil gibt es bei Disney+: Sichert euch euer Abo

Obwohl „Eternals“ eigentlich im November 2020 starten sollte, mussten wir bislang auf einen Trailer warten. Umso neugieriger stürzten sich die Fans auf die ersten offiziellen Bilder – in denen sich aber womöglich ein Fehler eingeschlichen hat. Schließlich ist in der vermeintlich größten Szene, in der wir die Eternals um Richard Madden („Game of Thrones“) und Angelina Jolie („Maleficent – Die Dunkle Fee“) vereint sehen, ein Kameramann deutlich zu erkennen:

Selbst der größte MCU-Film ist nicht perfekt, wie euch unser Video beweist:

Ist der Kameramann in „Eternals“ gar kein Fehler?

Am linken Rand der Aufnahme steht eine Person, die ohne Zweifel eine Filmkamera in Händen hält. Die erste Vermutung ist natürlich, dass der Kameramann schlicht nicht mit Spezialeffekten herausgeschnitten wurde, so geschah es ja auch erst in der letzten Staffel von „The Mandalorian“. Doch eventuell ist das hier gar kein Fehler.

Comedian Kumail Nanjiani („The Big Sick“) spielt in „Eternals“ schließlich Kingo, der seine Kampffertigkeiten dazu nutzte, um in der modernen Zeit ein Filmstar zu werden. Vielleicht nicht zufällig ist Kingo genau die Person, die rechts vom Kameramann steht. Eventuell wird er also schlicht von einem Kameramann begleitet, der völlig unversehens in die große Zusammenkunft der Eternals stolpert.

Wir dürfen gespannt sein, ob die entsprechende Szene mitsamt Filmkamera in einem richtigen „Eternals“-Trailer zu sehen ist. Falls nicht, dürften Fans im Kinosaal umso gespannter auf jenen Moment warten, um zu sehen, ob es sich hierbei um einen Fehler handelt oder eben nicht. Zum Glück müssen wir uns nicht mehr allzu lange gedulden: Am 4. November 2021 soll „Eternals“ endlich in den deutschen Kinos starten.

Ihr lernt bald viele neue Marvel-Figuren kennen. Doch wie gut kennt ihr die Namen der bisherigen? Findet es heraus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories