Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deadpool
  4. News
  5. „Deadpool": Morena Baccarin verrät, dass viele Sex-Szenen herausgeschnitten wurden

„Deadpool": Morena Baccarin verrät, dass viele Sex-Szenen herausgeschnitten wurden

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Deadpool Poster
© 20th Century Fox

Deadpool 2“ hat offiziell einen Kinostart erhalten und eine Besetzung für den neuen Mutanten Cable gefunden. Die Fortsetzung des Superhelden-Hits bewegt sich folglich mit großen Schritten auf uns zu, doch wir wollen für den Moment dennoch einen Blick zurückwerfen. Denn Morena Baccarin enthüllte jüngst einige pikante Details zu Szenen aus „Deadpool“, die wir leider nicht sehen durften.

Auch wenn „Deadpool“ vor allem dank seines durchgeknallten Protagonisten größtenteils eine Spaßveranstaltung ist, kommt die Romantik in dem Superhelden-Werk nicht zu kurz. Als emotionales Zentrum wird uns die Beziehung zwischen dem Anti-Helden (Ryan Reynolds) und seiner Flamme Vanessa (Morena Baccarin) an die Hand gegeben.

Scheitert „Deadpool 2“ an seinen vielen Herausforderungen?

Die beiden lernen sich in einer Bar kennen und kurz darauf fliegen die Funken zwischen ihnen, was „Deadpool“ dank seiner erhöhten Altersfreigabe auch ausspielen darf. Vor allem eine Montage dürfte den Kinozuschauern dabei eingeheizt haben, in der wir die beiden bei verschiedenen sexuellen Akten beobachten können, die stets stimmig auf einen Feiertag des Jahres angepasst sind.

Von diesen Szenen wurden jedoch noch weitaus mehr gedreht, wie Morena Baccarin jetzt in einem Auftritt in der Late-Night-Show Conan von Conan O’Brien verriet.

Morena Baccarin und Ryan Reynolds drehten für „Deadpool“ zwei Tage lang Sex-Szenen

Ganze zwei Tage lang durften/mussten Ryan Reynolds und Morena Baccarin also die vielfältigen Sex-Szenen drehen, wobei sie sich durch alle Feiertage des Kalenders „arbeiteten“. In den fertigen Film schaffte es dann lediglich eine Handvoll dieser Ausschnitte.

Da die Darstellerin von Vanessa darüber anscheinend nicht ganz unglücklich ist, fragen wir uns jetzt natürlich, was für Ferkeleien in den Szenen gemacht wurden, die wir nicht sehen durften.

Ob es in „Deadpool 2“ ähnlich erotisch zugeht, erfahren wir nächstes Jahr. In den USA startet die Fortsetzung am 01. Juni 2018, ein deutscher Release ist derzeit noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare