Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. „Deadpool 2“: Scheitert die Fortsetzung an ihren vielen Problemen?

„Deadpool 2“: Scheitert die Fortsetzung an ihren vielen Problemen?

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© 20th Century Fox

Wann genau es soweit ist, wissen wir zwar immer noch nicht, doch schon jetzt steht fest: „Deadpool 2“ wird eines der Kino-Highlights 2018! Oder etwa nicht? Der gefeierte Anti-Held legte in seinem ersten Leinwand-Ausflug (ja, vorher war Deadpool nie im Kino zu sehen…) eine flotte Sohle aufs Parkett. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an die Fortsetzung, die allerdings gleich mehrere Probleme zu bewältigen hat.

Die langwierige Produktionsgeschichte von „Deadpool“ ist inzwischen legendär und der Nachfolger reihte sich da nahtlos ein. Nach Streitigkeiten, die nach außen wie üblich als kreative Differenzen verkauft wurden, verließ überraschend Regisseur Tim Miller das Projekt und wurde durch David Leitch („John Wick“) ersetzt. Auch wenn Ryan Reynolds in seinem roten Strampler das Aushängeschild ist, darf man Millers Anteil an dem Erfolg von „Deadpool“ nicht unterschätzen.

Hollywood-Star erteilt „Deadpool 2“ eine Absage

Sein Nachfolger David Leitch hat zwar durch seine langjährige Arbeit als Stuntman und –koordinator reichlich Action-Erfahrung, aber eben noch nie einen Film alleine inszeniert. „Deadpool 2“ wird für ihn eine völlig neue Erfahrung und den Söldner mit dem losen Mundwerk adäquat zum Leben zu erwecken, ist keine leichte Aufgabe. Der Ausgang ist von dieser Seite her also völlig offen.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Die besten Zitate aus „Deadpool“ - „Daddy muss'n bisschen Dampf ablassen.“

Tanzt „Deadpool 2“ letztlich auf zu vielen Hochzeiten?

Aber auch abseits des Regisseurs hat die Fortsetzung mehrere Herausforderungen. „Deadpool“ überraschte alle aus dem Nichts, das zu wiederholen ist schlicht nicht möglich. Die Zuschauer haben genaue Vorstellung vom Anti-Helden und „Deadpool 2“ muss den schwierigen Balance-Akt meistern, dem Publikum etwas Gewohntes zu bieten und gleichzeitig etwas Neues zu verkaufen. Das klassische Fortsetzungs-Dilemma eben.

Zumal dieses ominöse „Neue“ einige weitere Herausforderungen bereithält. Mit den Mutanten Domino (Zazie Beetz) und Cable (Besetzung ist weiterhin offen) müssen zwei wichtige Neuzugänge ausreichend vorgestellt werden, obwohl man gleichzeitig mehrere Rückkehrer unterbringen will. Darüber hinaus hat „Deadpool 2“ die ungewohnte Aufgabe, Aufbauarbeit leisten zu müssen, denn der kommende „X-Force“-Film sitzt der Fortsetzung im Nacken und darauf wird man den Zuschauer hinleiten wollen.

Ein finanzieller Hit wird „Deadpool 2“ mit ziemlicher Sicherheit. Die Popularität des Charakters ist ungebrochen und da die meisten mit dem ersten Teil zufrieden waren, werden viele wohl auch für den zweiten in die Kinos rennen. Ob der Nachfolger inhaltlich überzeugen kann, ist jedoch angesichts all dieser Stolpersteine nicht garantiert. 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.