Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Marvel-Verschiebungen betreffen auch Deutschland: Neue MCU-Starttermine enthüllt

Marvel-Verschiebungen betreffen auch Deutschland: Neue MCU-Starttermine enthüllt

Marvel-Verschiebungen betreffen auch Deutschland: Neue MCU-Starttermine enthüllt
© Sony Pictures

Es ist ein Schritt, der verwundert: Disney verschiebt zahlreiche MCU-Filme teils weit nach hinten. Einige sind sogar ganz weg aus dem Terminkalender.

2020 mussten Fans des Marvel Cinematic Universe (MCU) ganz ohne ein spektakuläres Leinwand-Abenteuer auskommen. Selbst „WandaVision“, die erste MCU-Serie auf Disney+, wurde erst im Januar 2021 veröffentlicht. Für diese lange Durststrecke, die der Corona-Pandemie geschuldet war, werden sie dafür dieses Kinojahr richtig gut entschädigt: Mit „Black Widow“ und „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ sind bereits zwei hochkarätige Marvel-Filme erschienen, am 3. November 2021 startet direkt der nächste Film „Eternals“ in den deutschen Kinos, gefolgt vom absoluten Superheld*innen-Highlight des Jahres, „Spider-Man: No Way Home“ am 16. Dezember 2021.

Ihr habt noch kein Disney+, seid aber große Marvel-Fans und wollt die exklusiven Werke sehen? Hier geht es zum Disney+-Abo.

Und als wäre das nicht genug, dürfen Disney+-Abonnent*innen sich nach „WandaVision“, „The Falcon and the Winter Soldier“ sowie „Loki“ auf „Hawkeye“ freuen. Die Serie mit Jeremy Renner als Clint Barton alias Hawkeye und Hailee Steinfeld als Kate Bishop startet am 24. November 2021.

Danach müssen die Fans allerdings noch etwas länger auf weiteren MCU-Superheld*innen-Nachschub auf der großen Leinwand warten. Denn wie Disney verkündet hat (via Collider), haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, die Starttermine für gleich fünf MCU-Filme teils um bis zu einem halben Jahr nach hinten zu verschieben. Inzwischen kennen wir auch die deutschen Kinostarts und auffällig ist, dass sich Disney bei seinen Marvel-Filmen offenbar auf den Mittwoch als Starttag eingeschossen hat:

Fans erwartet also wieder eine längere Wartezeit, bevor die neuen MCU-Filme im nächsten Jahr loslegen. Die Pause könnt ihr euch aber damit vertreiben, weiter in bereits erschienenen MCU-Filmen nach Easter-Eggs zu suchen. Einige zeigen wir euch im Video.

Weitere Termine zu unbekannten MCU-Projekten komplett gestrichen

Der einzige MCU-Film, der seinen Starttermin vorerst beibehalten darf, ist James Gunns „Guardians of the Galaxy Vol. 3“, der auch weiterhin am 3. Mai 2023 in den deutschen Kinos starten wird. Einen offiziellen Grund für die zahlreichen Verschiebungen lieferte Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige:

„Es liegt an Produktionsverschiebungen und -änderungen und weil wir so viele Termine haben, können wir einfach Termine verschieben. Alle Marvel-Termine sind geblieben, wir verschieben einfach nur die Filme, die dann erscheinen. Und ja ‚Strange‘ verschiebt sich um sechs Wochen, also statt drei Monaten zwischen Marvel-Filmen werden es fünf Monate zwischen Marvel-Filmen sein und ich glaube, das wir damit alle leben können.“

Komplett richtig ist die Aussage von Kevin Feige natürlich nicht, dass alle Marvel-Termine geblieben seien, schließlich fehlt der ursprüngliche Termin von „Doctor Stange in the Multiverse of Madness“ vom März 2022. Auch zwei weitere Kinostarts wurden bis auf Weiteres gestrichen: Die deutschen Kinostarts vom 27. Juli 2023 und 6. Oktober 2023, die allerdings noch keinen Film zugewiesen bekommen hatten. Damit werden Kinofans nach derzeitigem Stand 2022 drei und 2023 vier MCU-Filme sehen können. In unserem Übersichtsartikel könnt ihr euch über die weiteren Termine informieren.

Für echte Marvel-Fans sollte es ein Leichtes sein, die Bösewicht*innen den jeweiligen MCU-Filmen zuzuordnen, oder?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.